ARD-Sonntagskrimi: Der neue "Tatort" im Schnellcheck

ARDPerlmann in Love: Im neuen "Tatort" aus Konstanz verliebt sich der traurige Sidekick in eine Krebspatientin. Drei Minuten Glück - der Rest ist Schmerz in diesem aufwühlenden Krimi-Melodram.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/der-...-a-904981.html
  1. #1

    Überall hört man...

    ..der letzte Tatort vor der Sommerpause. Überall im ÖR beginnen die Sommerpausen, die werden wohl bis September dauern. Vielleicht sollte man als Gebührenzahler nicht auch mal überlegen, eine Zahlsommerpause einzulegen!
  2. #2

    Zitat von Holperik Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man als Gebührenzahler nicht auch mal überlegen, eine Zahlsommerpause einzulegen!
    Für solch schlechte Tatorte sollte man das Zahlen von Gebühren ganz einstellen! Ich habe nach einer halben Stunde aufgegeben, weil es echt nicht zu ertragen war. Das Ermittlerduo gruselig, die grenzüberschreitenden Ermittlungen hanebüchen.....so bitte nicht!
  3. #3

    Mühte sich stets

    Versteh noch nicht so ganz "einschalten empfohlen"
  4. #4

    Logikfehler

    Warum bitte war auf dem Video der Überwachungskamera der Fähre zu sehen wie sich der schweizer Polizist die CD einsteckt, aber die junge Studentin sieht man nicht? Dabei waren sie doch gleichzeitig bei der Leiche...
  5. #5

    @tillmanteller: stimmt :-)

    da hab ich komplett gepennt
  6. #6

    Wie erwartet

    Der SPON empfiehlt einen Tatort....das konnte nur schiefgehen. Was für dünner Film.
  7. #7

    Parallelwelten

    In Anbetracht der Vorabbeschreibung auf Spiegel online bin ich mir nun endgültig sicher: Es gibt Parallelwelten ...
  8. #8

    @rummsbums

    Vielleicht, weil der Tatort dann nur 15 min gedauert hätte:-)
  9. #9

    Und wieder was zum

    Erklären für die Reisewilligen, die von Konstanz nach Romanshorn mit der Fähre fahren wollen. .... Fernehen hat neben dem Unterhaltungsauftrag doch auch einen Bildungsauftrag, oder?