24-Stunden-Rennen von Le Mans: Die Sonntagsfahrer

AFPDie 24-Stunden von Le Mans sind mehr als nur ein Rennen. Nirgends finden Autohersteller eine traditionsreichere Kulisse für ihre Produkte, kein Ort eignet sich besser als Testlabor für zukünftige Serientechnik.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/a...-a-907331.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Das Rennen wartet nicht"
    der Spruch wirkt etwas unglaubwürdig, nach nur 15 Minuten gab es schon unfall- bzw reparaturbedingt eine einstündige SafetyCar Phase
  2. #2

    Kein Titel

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die 24-Stunden von Le Mans sind mehr als nur ein Rennen. Nirgends finden Autohersteller eine traditionsreichere Kulisse für ihre Produkte, kein Ort eignet sich besser als Testlabor für zukünftige Serientechnik.

    Audi und Toyota beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans - SPIEGEL ONLINE
    Schade das nicht erwähnt wurde, dass ständig die Regeln so angepasst werden, um die Dominanz von Audi zu brechen. So dürfen die Audis dieses Jahr nur noch mit einem noch kleineren Tank als letztes Jahr - und als ihn die Konkurrenz hat - antreten.
  3. #3

    Triple Crown

    Lange vorbei - die Zeiten, in denen Rennfahrer versiert sein mussten und sowohl die Formel1, die 24 Stunden von Le Mans und die 500 Meilen von Indianapolis gewinnen und sich somit die Triple Crown sichern konnten. Und nur einer hat's geschafft.
  4. #4

    Zitat von marthaimschnee Beitrag anzeigen
    der Spruch wirkt etwas unglaubwürdig, nach nur 15 Minuten gab es schon unfall- bzw reparaturbedingt eine einstündige SafetyCar Phase
    Allan Simonsen ist bei diesen Unfall verstorben. Scheiße.
  5. #5

    Tod

    Inzwischen haben wir seit einer halben Stunde einen bestätigten Unfalltoten im Team Ason Martin. Spiegel online einmal mehr ein journalistischer Alptraum....
  6. #6

    Zitat von uwe_istanbul Beitrag anzeigen
    Inzwischen haben wir seit einer halben Stunde einen bestätigten Unfalltoten im Team Ason Martin. Spiegel online einmal mehr ein journalistischer Alptraum....
    Ist natürlich traurig, aber was hat der SPON Artikel damit zu zu?
    Erwartest du etwa einen Live-Ticker vom Rennen auf SPON?
  7. #7

    Sie müssen verstehen

    Zitat von uwe_istanbul Beitrag anzeigen
    Inzwischen haben wir seit einer halben Stunde einen bestätigten Unfalltoten im Team Ason Martin. Spiegel online einmal mehr ein journalistischer Alptraum....
    Die Unterstützung islamistischer Terrorgruppen genießt oberste Priorität.
  8. #8

    Le Mans ist ein knallhartes Traditionsrennen

    Da muss der Fahrer und das Auto 24 Stunden fit sein.
    Das Risiko zu verunglücken ist immer da und jeder der hier antritt und als Fahrer die Autos bedient weiss das.
    Das es Unfälle und auch Tote geben kann ist bei solch einem harten Rennen immer möglich.
    Daher verbietet sich fast Mitleid, denn alle wissen dort, die das Rennen fahren, was auf sie zukommt.

    Le Mans ist mit das Größte was der Azutomobilsport zu bieten hat!
  9. #9

    Benzindirekteinspritzung

    Toll wie man Aussagen machen kann.So wie der Audimensch es sagt denkt der nicht so informierte daß Audi den ersten Serienpkw mit Benzindirekteinspritzer verkauft hat.In Wirklichkeit hat Mitsubishi 1997 den ersten PKW damit verkauft.Daimler Benz hat damals extra einen Teil von Mitsubishi gekauft weil sie es auch nicht hinbekommen haben.