"Die Pool Champions": Anbaden mit Antonia aus Tirol

RTLSoap-Schauspieler, Skandalnudel, Bachelor: Ist man schon ein Promi, wenn man nur auf RTL prominent ist? Für die TV-Show "Pool Champions" reicht es allemal. Eine Sendung zum Fremdschämen - bis auf einen einzigen Höhepunkt. Den setzte der muskelbepackte Auswanderer Konny Reimann.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/rtl-...-a-907203.html
  1. #1

    Es gibt Sendungen ...

    ... da wundert man sich nach jedem Werbeblock, warum es weitergeht und nicht einfach ein Testbild gesendet wird.

    Was mich auch noch verwirrt ist, dass man scheinbar schon als Promi zählt, wenn man in einer anderen RTL-Show mal mit jemanden getanzt hat, der mit einem X- ,Y- oder Z-Promi verheiratet war ...
  2. #2

    phuuu zum glueck hab ich keinen fehrseher hoert sich an wie untschichtstv vom feinsten an ..... wer sowas schaut zieht sich auch dsds oder germany next topmodel rein ...... pure volksverdummung ..... da schnapp ich mir lieber ein buch und leg mich an den naechsten baggersee .... da hab ich echt mehr von
  3. #3

    Es ist ja nichts gegen TV-Verrisse einzuwenden, aber das macht doch eigentlich nur Sinn, wenn es zumindest den Ansatz einer positiven Erwartungshaltung gibt. Da dies bei diesem und ähnlichem Schund nicht der Fall ist, stellt sich die Frage, warum wir uns alle solche Artikel antun. Ja, ich hab den Artikel zumindest teilweise gelesen, obwohl mich die Sendung nicht interessiert - bevor wieder der schlaue Rat kommt, daß man ja gerne einen Bogen darum machen kann. Mich stört jedoch die allgemeine Unart der Medien, über diese peinlichen Sendungen herzuziehen - aber eben doch über sie zu berichten. Obwohl es ganz und gar niemand grämen würde, gäbe es nicht einen einzigen Artikel über diesen Schund. Daher die allgemeine Frage: Warum?
  4. #4

    Lob an den Autor

    Obwohl ich die Sendung nicht gesehen habe, las ich diesen Artikel dank seiner lebendigen und ironischen Schreibweise mit sehr viel Freude. Endlich mal wieder ein Journalist, der die deutsche Sprache geist- und witzreich anzuwenden weiß.
  5. #5

    Dem...

    wäre nichts hinzuzufügen. Typisch RTL halt. Aber mit dem Artikel bekommen sie wieder die Aufmerksamkeit, die sie nicht verdienen.
  6. #6

    Also...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Soap-Schauspieler, Skandalnudel, Bachelor: Ist man schon ein Promi, wenn man nur auf RTL prominent ist? Für die TV-Show "Pool Champions" reicht es allemal. Eine Sendung zum Fremdschämen - bis auf einen einzigen Höhepunkt. Den setzte der muskelbepackte Auswanderer Konny Reimann.

    RTL-Show "Die Pool Champions" mit Marco Schreyl und Nazan Eckes - SPIEGEL ONLINE
    ...ich kenne diese Menschen alle nicht. Lediglich der Name Carsten Spengemann kommt mir von einem Betrugsfall mit einem Ring in Erinnerung (oder so ähnlich). Und die Sendung habe ich mangels Fernseher ja nicht gesehen, aber eventuell wären die Zuschauer auch zufriedener gewesen, hätte man einfach das Wasser weggelassen.

    Spon darf sich fragen, warum eine wohl zutiefst langweilige Sendung auch noch einen solch exponierten Platz einnehmen muss, und ich fühle mich bestätigt bei meinen Plänen, ein Unprominentenmagazin auf den Markt zu bringen. Nahezu alle meine Freunde haben irgendetwas erlebt und müssen sich nicht synchron vom Turm stürzen um aufzufallen.
  7. #7

    Sprachlos

    Als ich den Vorspann für diese Sendung sah, war ich regelrecht sprachlos. Ich saß ohne es zu merken auf der Couch mit offenem Mund, bis mein Mann vorbei kam und fragte was ich denn so schreckliches gesehen hätte. Eine Frage nur. Kann man denn noch tiefer sinken? Ist das möglich? Ich hoffe nicht. Das ist eine bodenlose Frechheit, was man hier täglich vorgesetzt bekommt. Ich weiß, ich weiß, ich kann ja den Fernseher ausmachen. Aber das die Produzenten uns für so niveaulos halten, macht mich dann doch wütend.
  8. #8

    Diktatur

    Ist das Niveau nicht gesunken? War in den 80ern ZDF oder ARD noch so eine Art geistreiche Bastion ist das "Gesundschunkeln", das völlig "freie" Diskutieren mit Politikern oder dieser Schrott auf den RTL oder Sat-Sendern mittlerweile Mainstream.

    Wie entkommt man dem Scheiß? Abschalten, DVD´s einlegen oder einfach so tun, als gäbe es aufgrund eines Atomkrieges das Fernsehen nicht mehr. Radio - NDR-Info sage ich da nur.

    Das Traurige: Mit der Zwangsabgabensteuer wird jeder Bürger gezwungen irgendeine Lobby des "Fernsehens" zu unterstützen. Und typisch Deutschland: Wir schauen aber doch mal zu um mitreden zu können.

    Denken Sie mal über unabhängige Hörspiele nach, haben durchaus Niveau und kosten fast nix.
    Ein gutes hat die Sache: Verhaltensauffällige Kinder haben wir bald nicht mehr, da die im Fernsehen überhaupt keinen Inhalt mehr entnehmen können...
  9. #9

    Die Masse mags anscheinend

    Das Gute ist ja, dass man schon vorher weiß, dass derartige Shows im Privatfernsehen alle so sind. Bedenklich ist, dass es sich für die Sender anscheinend auch nach Jahren immer noch lohnt, so etwas zu produzieren. Denn auch der größte Trash findet immer genügend Zuschauer.