Datenpanne: Facebook verrät Millionen Telefonnummern

REUTERSFacebook gesteht die wohl größte Sicherheitspanne seiner Geschichte ein: Durch einen Datenbankfehler bekamen Nutzer Zugriff auf Telefonnummern oder E-Mail-Adressen ihrer Kontakte, die sie nicht hätten sehen dürfen. Betroffen sind rund sechs Millionen Nutzer.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/d...-a-907242.html
  1. #1

    Und nun geht´s wieder los ...

    Ha, endlich können alle, die sich ohnehin für intellektueller halten als den Rest der "sozialen" Online-Welt lospoltern, ihre angestaubten Synonyme und Neologismen wieder hervorkramen und endlich allen mitteilen, die es eh nicht wissen wollen, dass sie selbst NIE zu "Fratzenbuch" gehen würden.

    Na ist ja auch egal - Eure Telefonnummer ist vermutlich trotzdem schon da liebe Schlaumeier :)
  2. #2

    Wann??!

    Wann kapieren die Nutzer dieser ach so nutzlosen Dienste, dass sie, und nur SIE, Zweck und Nutzen des Ganzen sind?!

    Mir will nicht in den kopf, was Sinn und Zweck (im Sinne eines ganz normalen Nutzers) dieser Dienst sein soll?! Die SMS-Kosten zu sparen?

    Ergo sollten all die Hunderte Millionen Nutzer auch damit umgehen, wenn ihre Daten an Dritte gehen - es scheint doch so gewünscht...!
  3. #3

    Wenn Facebook mehr weiß als der Bankberater

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Facebook gesteht die wohl größte Sicherhe
    Ich bin seit Facebook den Klarnamenzwang hat, nie wieder bei Facebook gewesen. Und das wird auch so bleiben. Diesem Laden mit seiner raffgierigen Datensammelei kann ich nur alles Schlechte wünschen. Schlecht programmiert ist es auch noch. Nee, wirklich nicht. ;))
  4. #4

    Merken die nix?

    Ich meine, die Leute, die noch im Fratzenbuch rumwursteln, dass dieses ehemalige "soziale Netzwerk" zu einem asozialen/kommerzialen Netzwerk verkommen ist? Gefühlt kommen auf 1 privaten Nutzer 3 kommerzielle Nutzer.

    Nicht nur das man den Geheimdiensten Zugangstore gebaut hat, scheint es, als ob der Zuckerhaufen zum Großteil nur noch mit Praktikanten arbeitet.
  5. #5

    Kein Titel

    Der große Witz an diesem Artikel ist, dass wenige Zentimeter darunter die Möglichkeit besteht, ihn anderen zu empfehlen. Nachdem man sich bei Facebook registriert hat.
    Danke SpOn für diese Realsatire.
  6. #6

    ... und manche kopierenden ihr gesamtes Leben zu FB hoch. Das sind die Damen, die 3x die Tür zusperren wenn sie zu Hause sind, ihre Kinder sicherheitshalber umgerkutschieren und sonst nicht mehr raus lassen. unfassbar wie dämlich manche FB Nurzer sind. Die muss der Staat echt vor sich selber schützen
  7. #7

    Kann passieren

    Jedem muß klar sein das Daten die er im Internet angibt durch eine Panne irgendwo landen wo sie nicht landen sollen.

    Lustig finde ich eher folgendes.

    - Facebook führt die Daten aus den hochgeladenen Adressbüchern seiner Nutzer im Hintergrund zu einer großen Adressdatenbank zusammen -

    Ähem, alle Daten die im Internet irgendwo eingegeben werden, werden gewöhnlich in einer Datenbank zusammen gespeichert, wie soll man sie auch sonst speichern?

    Und selbst wenn man sie nicht zusammen in einer Datenbank speichert sondern von mir aus als einzelne passwortgeschützte Files wäre dieser Fehler trotzdem entstanden.

    - vermutlich einer der größten, die die Welt je gesehen hat.

    Natürlich muß die entsprechend groß sein, wie soll sie sonst die Daten aller User speichern?


    - Diese Datenbank ist fehleranfällig.

    Nein, eigentlich hat die Datenbank damit gar nichts zu tun.

    Der Datenbank sagt man nur lese daß und das aus, was fehlerhaft ist, ist die Software welche sie ausliest, die muß natürlich beachten was sie auslesen darf und was nicht.


    Es ist natürlich schon peinlich daß das einer großen Firma wie Facebook passiert, die müßten genug Kapazitäten haben solche Dinge ausgiebig zu testen.
  8. #8

    .

    Peinlich...Aber es gab ja schon den Artikel über den Rückgang der jungen Nutzer in den USA und Deutschland.(http://www.spiegel.de/netzwelt/web/nutzerzahlen-von-socialbakers-jugend-wendet-sich-von-facebook-ab-a-892266.html)
    Kann man nur jedem raten.
  9. #9

    Ähnliches:

    Bei Facebook kann ich ja meine Freundesliste so einstellen, dass nur ich diese sehen kann und sonst keiner - funktioniert auch soweit. Nur, sobald jemand mir eine Freundschaftsanfrage stellt, bekommt dieser per mail meine Freunde genannt (als Kontaktvorschläge) -obwohl ich die Freunschaftsanfrage nie bestätigt habe und meine Freunde sonst ja auch unsichtbar sind. - und das sollte aus gutem Grund auch so sein. Eine Anfrage an fb wurde nie beantwortet !