Hitzeschäden auf Straßen: Motorradfahrer stirbt durch aufgeplatzte Autobahn

DPADie extreme Hitze zerstört in Deutschland die Autobahnen. An mehreren Stellen wurden Betonplatten förmlich gesprengt. In Bayern ereignete sich deshalb ein tödlicher Unfall.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/m...-a-906839.html
  1. #1

    Motorradfaheren ist gefährlich

    Das ist wirklich tragisch. Bei der heutigen Verkehrsdichte kann ich dennoch nicht nachvollziehen, dass man Motorrad fährt. Auf meinem Fahrrad wird ein Sturz schon ab 30 km/h auf einem Radweg lebensgefährlich, ich könnte auch noch verstehen dass man eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h für Zweiräder noch als sicher empfindet. Aber alles darüber kann nur ein extremes Sicherheitsrisiko darstellen, selbst wenn den Fahrer nie eine Schuld trifft.
  2. #2

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die extreme Hitze zerstört in Deutschland die Autobahnen. An mehreren Stellen wurden Betonplatten förmlich gesprengt. In Bayern ereignete sich deshalb ein tödlicher Unfall.

    Motorradfahrer stirbt auf aufgeplatzter Autobahn 93 bei Abensberg - SPIEGEL ONLINE
    Ich erinner mich das es früher zwischen den Betonplatten Dehnungsfugen gab, welche mit Bitumen vergossen waren, offensichtlich waren die Atobahnbauer in den 30igern pfiffiger als die heutigen "Spezialisten"?
  3. #3

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die extreme Hitze zerstört in Deutschland die Autobahnen. An mehreren Stellen wurden Betonplatten förmlich gesprengt. In Bayern ereignete sich deshalb ein tödlicher Unfall.

    Motorradfahrer stirbt auf aufgeplatzter Autobahn 93 bei Abensberg - SPIEGEL ONLINE
    Diejenigen, die für den Aus-/Umbau der jeweiligen Autobahnstücke verantwortlich gewesen sind, müssen sich nun für den/die Toten verantworten! Es kann nicht sein, daß bei normalen Hochsommertemperaturen solche Schäden passieren. Hier wurde entweder an der Qualität von Materialien gespart oder die Umsetzung ist fehlerhaft.

    Staatsanwaltschaft, bitte übernehmen sie!
  4. #4

    bevor

    wieder die ersten Motorradfahrerhasser schreiben...das hätte für einen Autofahrer auch tödlich ausgehen können , da muß man nicht rasen..es reichen ja auch ölflaschen die absichtlich aus dem PKW geworfen werden, oder so nette Sandhaufen in Kurven in einer Ortschaft....da reichen auch 30 km/h.....mein beileid dem HD Fahrer....
  5. #5

    ....

    Zitat von HtFde Beitrag anzeigen
    Haben wir nun "sommerliche Temperaturen" wie immer, wenn gegen die Bahn und ausfallende Klimaanlagen gewettert wird oder haben wir "extreme Hitze"`?
    Wir haben hohe Temperaturen, jedoch nicht so hoch das der Beton wegplatzen soll. Hört sich in meinen Ohren nach Fusch am Bau an, zu schmale Dehnungsfugen.
  6. #6

    Billiges Material, schlechte Wartung mit Todesfolge: Der Staat ist nicht mehr handlungsfähig

    Die Milliarden-Steuereinnahmen aus der KFZ-Steuer - wo sind sie hin her Schäuble? Was gedenken Sie zu tun , Hr. Ramsauer?

    Die Partei für Steuergerechtigkeit FDP - wo ist sie nur?

    Der vermeidbare Tod des Motorradfahrers wird jene nicht zum Handeln veranlassen: Ein Einzelfall in der glänzenden Statistik mit rückgängigen Todeszahlen. Es legt aber das Problem der Geldverteilung (vom Bürger zu maroden Banken) offen.
  7. #7

    Fahrrad 30 km/h

    Zitat von ioakim Beitrag anzeigen
    Das ist wirklich tragisch. Bei der heutigen Verkehrsdichte kann ich dennoch nicht nachvollziehen, dass man Motorrad fährt. Auf meinem Fahrrad wird ein Sturz schon ab 30 km/h auf einem Radweg lebensgefährlich, ich könnte auch noch verstehen dass man eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h für Zweiräder noch als sicher empfindet. Aber alles darüber kann nur ein extremes Sicherheitsrisiko darstellen, selbst wenn den Fahrer nie eine Schuld trifft.
    Wo fahren sie mit dem Fahrrad und dann noch auf einem Radweg 30km/h, sind sie mit einem Rennrad unterwegs, oder Leistungssportler?
    Die Durchschnittsgeschwindigkeit ist bedeutend niedriger.
    Aber es ist egal wenn wann bei dieser Hitze unterwegs ist, jedenfalls sollte man vorsicht walten lassen und es bei diesen Temperaturen nicht übertreiben.
    Ich fahe auch viel mit dem Rad und musst gestern erleben, dass ich micht zuviel zugemutet hatte, aber 30km/h halte ich nicht durch.
  8. #8

    Billigautobahnen?

    Meistsind die Neben BAB mit diesen Betonplatten gemacht worden, was im Normalzustand schon an das DDR gerüttel erinnert. Die A93 war auch so ein Beispiel, neu gebaut und garantiert eine Audi oder BMW Fahrwerksteststrecke auf Staatskosten. Normal geteerte Fahrbahnen werden vielleicht weich aber niht so lebnsgefährlich. Warum werden die Autobahnen bei dieser Hitze nicht einfach gesperrt, beim Hochwasser ging es doch auch? Es gibt doch eine Betreiberhaftung, ich hoffe die Angehörigen verklagen den Staat damit zukünftig anderen Verkehrsteilnehmern das erspart bleibt.
  9. #9

    Nicht die Hitze ist Schuld!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Laut Angaben des Dienstellenleiters der Autobahndirektion Regensburg, Christian Unzner, gibt es meist keine äußeren Anzeichen, wo Blow-Ups entstehen könnten. "Wir nur dann reagieren, wenn es bereits passiert ist - ein sehr schwieriges Problem", sagt Unzner [/url]
    Sehr geehrter Herr Unzer,

    es gibt sehr wohl Anzeichen: Die Fugenbreite zwischen den einzelnen Platten beispielsweise. Wie sich die verschiedenen Baustoffe unter Einwirkung von Hitze verhalten, ist ziemlich gut erforscht und seit vielen Jahrzehnten auch berechenbar.

    Dort wo sich Betonplatten übereinander Schieben wurden die Platten schlicht und ergreifend zu eng beieinander gelegt.

    Ein zweiter Grund ist, dass beim Vergegen der Platten Fehler gemacht wurden. Wenn einzelne Platten nicht so verlegt werden, dass sie sich über den Untergrung "rutschend" bewegen können, dann summieren sich die Ausdehnungswerte einzelner Platten auf.

    Es ist im Grunde nichts anderes, als wenn ich einen Estrich über einer Fußbodenheizung nicht schwimmend und ohne Randfuge verlege. Beim ersten Aufheizen wölbt er sich auf.

    Also, sehr geehrter Herr Unzer, sie kennen die Abhilfsmaßnahmen doch! Fugen Kontrollieren und gegebenenfalls nachfräsen und neu verschließen.

    Ach, das ist zu teuer? Zu wenig Personal?
    Was mag im Kopf eines plötzlich "fliegenden" Motorradfahrers vorgehen??? Immer noch zu wenig Personal?