Kostümfilm "Confession": Freigeist, nur ohne Geist

FarbfimIn Sylvie Verheydes Kostümdrama "Confession" gibt Skandalrocker Pete Doherty sein Schauspieldebüt. Das wäre wirklich nicht nötig gewesen.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/de...-a-906678.html
  1. #1

    Wieso...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    ...ich dachte gerade Junkies werden in Film und TV besonders "gepampert"...ist doch wohl bei der Deutschen Fiilm Schickeria auch so...
  2. #2

    Wieso Skandalrocker?

    Suchtkranker völlig überbewerter Musikamateur ist wohl die treffendere Beschreibung.
  3. #3

    optional

    Man sieht, dass hier nur mal wieder Menschen urteilen, die nur die Negativüberschriften in Zeitungen über ihn gelesen haben und damit sich ein Urteil festgelegt haben. Ja - er ist kein Schauspieler. Ja - er hat ein Drogenproblem. Aber die Musik, im speziellen die Texte? Einzigartig! Die Melancholie und Romantik die in vielen seiner Texten steckt, davon können sich die in den Charts herrschenden Künstler ne Scheibe abschneiden. Echte, handgemachte Musik!
    Loddar Matthäus war auch in seiner aktiven Spielzeit einer der Besten auf der Welt im Bereich Fußball, menschlich hingegen ne absolute Vollnuss ;)

    Ich kann nur den Herren order66 und fatherted98 ans Herz legen, die Musik erst zu anzuhören und zu übersetzen bevor so schwachsinnige, überflüssige Kommentare abgegeben werden :) danke
  4. #4

    Zitat von order66 Beitrag anzeigen
    Suchtkranker völlig überbewerter Musikamateur ist wohl die treffendere Beschreibung.
    ohne die Affäire mit Moss würden den keiner kennen, aber als Musiker ist er nicht schlecht.
    und immerhin hat er Amy Winehous überlebt
  5. #5

    Witzfigur??

    Jaja, dass anti-musikalische, kleinbürgerliche Moralitäts-Faschos Dohertys Drogenkonsum anprangern is ja nix Neues.
    Aber "Witzfigur"? Ich kenn den Mann nicht. Keine Ahnung, ob er ne Witzfigur ist. Aber den Mann kennt der Autor von dem
    Kommentar doch sicher auch nicht. Dann basiert die diffamierende Bezeichnung wohl allein auf Dohertys ausuferndem Umgang mit
    berauschenden Mitteln. War Freud ne Witzfigur, weil er sich die ganze Zeit Koks reingezogen hat? Ich will Drogen ja nich
    verherrlichen und ok ok, hab den Film gesehen, er war bescheuert. Aber warum jemanden - und in dem Fall sogar ein musikalisches
    Genie - nach seinen schlechtesten Leistungen beurteilen? Sowas machen doch nur Versagen, Idioten und Querulanten. Oder in dem
    Fall: ein Kommentator.