Protest in Istanbul: "Überall ist Taksim, überall ist Widerstand"

Getty ImagesFrauen mit und ohne Kopftuch, alt und jung - der Protest auf dem Taksim-Platz ist eine "Bewegung aller Schichten", sagt die Schauspielerin Nursel Köse. Im Interview spricht sie über die Wut auf Erdogan und erklärt, wie alltägliche Freiheiten beschnitten werden.

http://www.spiegel.de/kultur/gesells...-a-906390.html
  1. #1

    Diktator

    Ich wusste gar nicht, dass man einen "Diktator" abwählen kann
  2. #2

    Wie jetzt ?

    In Deutschland darf man uebrigens auch nicht ueberall rauchen oder Alkohol konsumieren, in Koeln gibt es an Haltestellen Alkoholverbot und auch Bayern erwaegt ein Alkoholverbot ab 22 Uhr.
    Die Tuerkei ist nun mal ein mehrheitlich von Muslimen bewohntes Land, aber sie wird niemals zu einem Iran werden. In Deutschland haengen Kreuze an den Waenden der Gerichte, es gibt Restriktionen fuer Veranstalter von Partys und Musikevents an Feiertagen. Waere die Tuerkei auf einem islamistischen Weg wuerde es diese Sachen auch in der Tuerkei geben und der Freitag wuerde wie unser Sonntag behandelt werden. Es gibt sogar in Deutschland Schulen, die Taufurkunden fuer die Einschulung voraussetzen. Bitte helft mir zu verstehen, wieso die Tuerkei zu einem islamistischen Gottesstaat wird.
  3. #3

    Müllbeseitigung

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Köse: Bisher haben die jungen Menschen ihre Proteste selber organisiert, ihren Müll beseitigt, Straßen gefegt, nicht randaliert und keine Schäden von sich aus verursacht. Das hat sie ja auch symphatisch für die Öffentlichkeit gemacht - und es ist einer der Gründe, weshalb sich jetzt so große Teile der Bevölkerung mit ihnen verbinden.

    Schauspielerin Nursel Köse beteiligt an Protesten auf Taksim-Platz - SPIEGEL ONLINE
    Das ist mir auf einigen Videos, die den Weg ins Internet schafften, auch sofort ins Auge gestochen. Da kann sich hier in diesem Land nicht nur manch Demonstrant eine Scheibe von abschneiden. Hier bleibt nicht selten der ganze Müll zurück und man geht sehr selbstverständlich davon aus, dass das andere schon weg räumen, bzw. weg zu räumen hätten.
  4. #4

    Fehlendes Gewissen

    Zitat von Frau Mau Beitrag anzeigen
    Es ist sogar davon die Rede seinen Geisteszustand zu hinterfragen.
    Klar, so ein Verhalten ist alles andere als normal. Man muss davon ausgehen, dass er an einer massiven Persönlichkeitsstörung leidet, möglicherweise sogar Psychopathie. Ansonsten sind seine Arroganz, sein Machtwahn, sein fehlendes Gewissen und sein Kampf gegen das eigene Volk nicht erklärbar.
  5. #5

    doch

    [
    Die Tuerkei ist nun mal ein mehrheitlich von Muslimen bewohntes Land, aber sie wird niemals zu einem Iran werden.
    Heute ist die Türkei mehr wie Iran als vor 10 Jahren. Schauen Sie nur
    auf die Straßenszenen : Kopftücher als neue Flagge der Islamisten.
    Und immer mehr Einschränkungen mit islamischer Tendenz: Alkohol,
    Trennung zwischen Mann u. Frau, Bevormundungen jeglicher Art.
    Wenn's so weiter geht, wird die Türkei dem Iran immer ähnlicher.
    Zeit aufzuwachen und Errungenschaften Atatürks verteidigen !
  6. #6

    Demokratie

    die mehrheit regiert und die minderheit folgt, das sollte die Kamalisten und türkishe Nationalistische Partien verstehen auch die Median die zur Freien Welt angeblich gehören
  7. #7

    Zitat von Der Heuchler Beitrag anzeigen
    In Deutschland darf man uebrigens auch nicht ueberall rauchen oder Alkohol konsumieren, in Koeln gibt es an Haltestellen Alkoholverbot und auch Bayern erwaegt ein Alkoholverbot ab 22 Uhr.
    Die Betonung liegt in "nicht überall". In der BRD ist es Ermessungssache der einzelnen Länder und die Kanzlerin würde hier keinen Aufstand machen.
    Zitat von Der Heuchler Beitrag anzeigen
    Die Tuerkei ist nun mal ein mehrheitlich von Muslimen bewohntes Land, aber sie wird niemals zu einem Iran werden.
    Da bin ich mir so ganz nicht sicher.

    Zitat von Der Heuchler Beitrag anzeigen
    In Deutschland haengen Kreuze an den Waenden der Gerichte, es gibt Restriktionen fuer Veranstalter von Partys und Musikevents an Feiertagen.
    Siehe 1.
    Zitat von Der Heuchler Beitrag anzeigen
    Waere die Tuerkei auf einem islamistischen Weg wuerde es diese Sachen auch in der Tuerkei geben und der Freitag wuerde wie unser Sonntag behandelt werden. Es gibt sogar in Deutschland Schulen, die Taufurkunden fuer die Einschulung voraussetzen.
    Siehe 1+2
    Zitat von Der Heuchler Beitrag anzeigen
    Bitte helft mir zu verstehen, wieso die Tuerkei zu einem islamistischen Gottesstaat wird.
    Weil bestimmte Leute, seien es religiöse Gründe, Egoismen, Dummheit oder Grössenwahn, nicht bereit und nicht in Lage sein wollen, die Demokratie, das Selbstbestimmungsrecht sowie die freie Entfaltung des Einzelnen zu gestalten.
  8. #8

    Zitat von ghalub Beitrag anzeigen
    die mehrheit regiert und die minderheit folgt, das sollte die Kamalisten und türkishe Nationalistische Partien verstehen auch die Median die zur Freien Welt angeblich gehören
    Ne, Demokratie zeigt sich erst im Umgang mit den Minderheiten.
  9. #9

    Wenn Erdogan...

    ...nicht mehr an der Macht ist, könnte sich die Türkei vielleicht endlich mal richtig weiterentwickeln. So müssten vor allem Schulen in der Provinz der Türkei her. Und das wird wohl nicht passieren unter Erdogan. Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg. Daher wünsche ich den türkischen Demonstranten viel erfolg!
    Ich habe selbst eine längere Reise durch die Türkei gemacht und muss ganz ehrlich sagen: Ich habe teilweise Schockierendes gesehen. Weite Teile der Türkei sind wie ein Dritte-Welt-Land (will hier niemanden beleidigen, aber es war halt so...). In manchen Gegenden gibt es weder ein Kanalisation noch Elektrizität noch Asphaltstraßen... Die meisten Menschen, denen ich in der Provinz begegnet bin waren Analphabeten. Und ich glaube, dass sich diese Zustaände nur unter einer neuen Regierung ändern werden. Was ich hier schreibe, habe ich auch schon anderswo gepostet, und nein, ich möchte hier whrlich nicht ein Zerrbild der Türkei zeichnen. Ich will nur den Menschen die Augen öffnen und dazu auffordern den Türken zu helfen... Wir Europäer müssen den Türken noch enorme Entwicklungshilfen leisten, wenn die T mal in die EU soll...