NSA-Skandal: Prisms großer Bruder

DPAWie umfangreich ist das Spähsystem Prism? Microsoft und Facebook sprechen von wenigen Anfragen des Geheimdienstes NSA, der Whistleblower Snowden vom "Vollzugriff". Eine mögliche Erklärung für den Widerspruch: Es gibt den Totalzugriff - aber durch ein anderes, noch umfassenderes Abhörprogramm.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-906158.html
  1. #1

    Verdrossenheitstest

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wie umfangreich ist das Spähsystem Prism? Microsoft und Facebook sprechen von wenigen Anfragen des Geheimdienstes NSA, der Whistleblower Snowden vom "Vollzugriff". Eine mögliche Erklärung für den Widerspruch: Es gibt den Totalzugriff - aber durch ein anderes, noch umfassenderes Abhörprogramm.

    NSA-Skandal: Überwachen die USA Internet-Seekabel? - SPIEGEL ONLINE
    SPON junckert.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wie umfangreich ist das Spähsystem Prism? Microsoft und Facebook sprechen von wenigen Anfragen des Geheimdienstes NSA, der Whistleblower Snowden vom "Vollzugriff". Eine mögliche Erklärung für den Widerspruch: Es gibt den Totalzugriff - aber durch ein anderes, noch umfassenderes Abhörprogramm.

    NSA-Skandal: Überwachen die USA Internet-Seekabel? - SPIEGEL ONLINE
    Ich glaube, wer wie ich nichts zu verbergen hat, braucht sich auch nicht zu fürchten.
  3. #3

    Warum nicht in Bildung investieren?

    Weil man damit keine Terroristen fängt. Außer der aussichtsreiche Nachwuchs entwickelt neue Methoden der Überwachung. So langsam mausert sich der Krieg - bzw. er ist es ja schon - gegen den Terror zum Totschlagargument für und gegen Alles.
  4. #4

    @#2 DarkEnginseer

    Sehr weit gedacht. Nehmen sie mal an eine Behörde speichert ihre Daten auf Jahre hinaus. Nun werden sie in einigen Jahren vielleicht einer Straftat bezichtigt, die sie nicht begangen haben und als Argument für ihre Schuld wird eine Äußerung hervorgebracht die sie an anderer Stelle vor meinentwegen 7 Jahren in einem Forum geäußert haben oder in einem privaten Chat mit einem Freund / einer Freundin. Sie sind sehr einfältig wenn sie an Recht und Gerechtigkeit glauben in so einem System der Überwachung.
  5. #5

    Zitat von DarkEnginseer Beitrag anzeigen
    Ich glaube, wer wie ich nichts zu verbergen hat, braucht sich auch nicht zu fürchten.
    Sagte der Bürger in der DDR und landete in Bautzen.
  6. #6

    Klaro,

    für diese paar Pillepalle-Datenmengen über nur spezielle Menschen / Tatverdächtige, braucht die NSA ein neues riesen Rechenzentrum.

    Mannomann, wer glaubt denn das nur?
  7. #7

    an die kandarre nehmen

    Nimmt mal einer die durchgeknallten geheimdienste und die politischen befüworter einer totalüberwachung an die kandarre?! Sonst wachen wir eines morgens mit einem überwachungschip im ohr auf!
  8. #8

    jaja Obama

    Obama stimmte nicht nur dagegen. In seiner Antrittsrede 2009 hat er versprochen die Beschneidung der Freiheiten der US-Bürger durch sogenanntes "wiretapping" komplett zu beenden.
    Unter Bush durften sogar "nur" wirklich Verdächtige überwacht werden.
    Zum Glück ist Obama ja so viel besser als Bush o.O
  9. #9

    Wer fremde Daten lesen kann...

    ...der kann sie in aller Regel auch schreiben...

    DH