Rede in Istanbul: Erdogan, der Hassprediger

AFPEr lässt mit brutaler Gewalt den Gezi-Park räumen, beschimpft die Demonstranten als Terroristen und hetzt gegen ausländische Medien: Premier Erdogan heizt den Konflikt in der Türkei erneut an. Ein Ende des Protests gegen ihn ist nicht in Sicht.

Türkei: Erdogan provoziert Gezi-Demonstranten mit Rede in Istanbul - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Die Berichterstattung ist echt erschreckend hier. Irgendwie geht es immer gegen die Regierung, immer nur einseitig. Dass die Demonstranten Steinschleudern und Murmeln als Munition haben wird z.B. nicht seitens SPON erwähnt. Und das ist nur ein Beispiel. Wir sind hier kein Kommunistisches Land, das von der Außenwelt abgeschirmt ist. Also bitte neutral Bericht erstatten.
  2. #2

    na ja...

    ...hunderttausende Unterstützer sind ja nicht gerade wenig. Und weshalb bitte wurden sie "herangekarrt"? Diese parteiische Wortwahl, diese Verleumdung der Erdogan-Unterstützer als dumme Bauern vom Lande, die nicht mal in die Hauptstadt finden, unterstreicht leider genau das, was Erdogan behauptet. Der Spiegel sollte etwas seriöser im Umgang mit seiner Sprache sein.
  3. #3

    Provokation mit Nationalflagge

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Er lässt mit brutaler Gewalt den Gezi-Park räumen, beschimpft die Demonstranten als Terroristen und hetzt gegen ausländische Medien: Premier Erdogan heizt den Konflikt in der Türkei erneut an. Ein Ende des Protests gegen ihn ist nicht in Sicht.

    Türkei: Erdogan provoziert Gezi-Demonstranten mit Rede in Istanbul - SPIEGEL ONLINE
    Nun startet Erdogan eine sogenannte Fahnenkampagne und fordert seine Anhänger auf ihre türkischen Fahnen aus den Fenstern und Balkonen zu hängen als symbolisches Zeichen gegen die "Feinde".
    Türkische Fahnen sind aber bereits an zahlreichen Häusern in der gesamten Türkei seitens seiner Kritiker als Zeichen des Protests gegen ihn angebracht.
    Mit seiner Fahnenkampagne will er es nun so darstellen, als wenn diejenigen, die ihre Fahnen aus dem Fenster hängen AKP Anhänge seien. Unfassbare Provokation!! Ich hoffe wenigstens, dass einige vernünftige AKP Anhänger dieses erbärmliche Spiel von Erdogan durchschauen.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Er lässt mit brutaler Gewalt den Gezi-Park räumen, beschimpft die Demonstranten als Terroristen und hetzt gegen ausländische Medien: Premier Erdogan heizt den Konflikt in der Türkei erneut an. Ein Ende des Protests gegen ihn ist nicht in Sicht.

    Türkei: Erdogan provoziert Gezi-Demonstranten mit Rede in Istanbul - SPIEGEL ONLINE
    Wird Erdogan jetzt der neue Assad? So weit wird man wohl nicht gehen (also mit "Rebellengruppen" einschleusen usw), aber die Hoffnung scheint zu sein ihn von der Macht zu verdrängen.

    Wir sollten uns im Klaren darüber sein, dass die internationale Presse so gut wie jeden Regenten als Monster darstellen kann, wenn sie will. Vielleicht lesen wir irgendwann in der ausländischen Presse von "Hasspredigerin Merkel". Genügend Entscheidungen gegen das Volk hat sie ja getroffen, also leben wir ja quasi in einer Diktatur. Und Wasserwerfer und Schlagstöcke hat unsere Polizei auch. Nicht dass ich Merkel verteidigen möchte, aber auf von aussen initiierten Bürgerkrieg bin ich nicht besonders begierig.
  5. #5

    Jetzt nicht aufgeben...die Welt sieht, dass ihr für die Demokratie auf der Straße seit.
  6. #6

    optional

    was diesen mann gefährlich macht ist, dass ihm der sinn für die realität abhanden gekommen ist. hoffentlich, nimmt es kein böses ende.
  7. #7

    Ich ahne schon....

    Zitat von princecha Beitrag anzeigen
    Nun startet Erdogan eine sogenannte Fahnenkampagne und fordert seine Anhänger auf ihre türkischen Fahnen aus den Fenstern und Balkonen zu hängen als symbolisches Zeichen gegen die "Feinde".
    Türkische Fahnen sind aber bereits an zahlreichen Häusern in der gesamten Türkei seitens seiner Kritiker als Zeichen des Protests gegen ihn angebracht.
    Mit seiner Fahnenkampagne will er es nun so darstellen, als wenn diejenigen, die ihre Fahnen aus dem Fenster hängen AKP Anhänge seien. Unfassbare Provokation!! Ich hoffe wenigstens, dass einige vernünftige AKP Anhänger dieses erbärmliche Spiel von Erdogan durchschauen.
    ....diese Fahnenkampagne wird sich nach Deutschland ausweiten! Immerhin füllt dieser Mensch hier ganze Arenen!
  8. #8

    Bestechung und Profitgierig

    Sieht aus, als ob Erdogan von Profitgier getrieben wird...oder von Investoren, die statt Kulturgut wie das Opernhaus aus den 60'ern lieber Shoppingmalls sehen wollen....Und der Bürger stört anscheinend dabei... Ist klar... Der Bürger soll ja auch die Klappe halten und Konsumieren...
    Ich drücke dem türkischen Volk die Daumen. Sie sind Vorreiter auch für uns...
  9. #9

    Guten Morgen, SPON !

    Ach, jetzt ist Erdogan plötzlich der böse Despot !
    Das habe ich schon vor den Wahlen im November 2002 gesagt.
    Das er die Wirtschaft ruinieren wird,
    und dass die Massen eines Tages seinen Rücktritt fordern ebenfalls.
    Jahrelang wurde er auch von SPON gelobt.
    Wegen angeblicher Demokratisierungen und angeblichem Wirtschaftsboom.
    Jetzt ist es vorbei mit der (Schein)- Demokratie,
    vorbei mit dem Wirtschaftsboom (die Türkei ist faktisch BANKROTT !)
    Jetzt gehen die verarmten und ausgebeuteten Massen auf die Strasse und fordern seinen Rücktritt-
    Erst jetzt wacht der SPON auf-
    10 Jahre geschlafen!
    Guten Morgen!