Großbritannien: Science-Fiction-Autor Iain Banks ist tot

DPADer schottische Science-Fiction-Autor Iain Banks ist seinem Krebsleiden erlegen. Er starb im Alter von 59 Jahren. Vor zwei Monaten hatte er der Welt mitgeteilt, dass er nur noch kurze Zeit zu leben hat.

http://www.spiegel.de/kultur/literat...-a-904659.html
  1. #1

    Danke Ian, für die vielen, vielen tollen Romane, die Du uns geschenkt hast! Die SF-Gemeinde wird dich nicht vergessen...
  2. #2

    Eine sehr traurige Nachricht. Irgendwie hatte ich doch noch darauf gehofft, daß er allen Prognosen zum Trotz noch ein wenig mehr Zeit bekommt. Seine Romane aus der Welt der KULTUR gehören zum besten, was die zeitgenössische Science Fiction zu bieten hat. Eine positive Zukunftsvision, deren Gesellschaft dennoch genügend Leichen im Keller hat, um mitreißende Konflikte aufzuwerfen und das alles in einer geschmeidigen, fast schon poetischen Sprache verfaßt, die viele andere Werke wie Schüleraufsätze wirken läßt.
  3. #3

    Traurig

    Ich bin schockiert. Nie wieder ein Kultur-Roman.
  4. #4

    Einer von den Guten

    Mach's gut Iain, hab Deine Bücher gern gelesen.
  5. #5

    The Quarry

    Das Buch wurde vor seiner Erkrankung angefangen, danach hat er die letzten 10000 Worte geschrieben.
  6. #6

    Neben den Hyperion Gesängen von Simmons sind die Kultur Romane auch für mich das beste was die Science Fiction der letzten 30 Jahren zu bieten hat. Ewig schade. R.I.P.
  7. #7

    So Long, and thank you for the Books !

    Ein klassischer Fall von "die Guten sterben zuerst"!

    Banks war der Schöpfer einer meisterlichen Antithese zum bleiernen Gutmenschentum unserer Zeit. Dabei aber immer gewitzt und warmherzig.
    Nun bleiben wir zurück mit der Aussicht auf jährlich einen Star Wars Film von Disney.
    Es sei denn Special Circumstances erbarmt sich und schickt eine Hand voll Drohnen und Agenten um uns vor einer Welle Ewoks und erretten.
    Wer einen Author auf seinem Niveau findet möge uns bitte ASAP an dieser Stelle informieren.
  8. #8

    Zitat von McBaine Beitrag anzeigen
    Ich bin schockiert. Nie wieder ein Kultur-Roman.
    Dem kann ich nur beipflichten.
  9. #9

    RIP