Persönlichkeitsrecht: Scarlett Johansson klagt gegen französischen Buchverlag

Getty ImagesIn dem neuen Roman von Grégoire Delacourt spielen Ryan Gosling und Scarlett Johansson die Hauptrollen. Geht das? Die amerikanische Schauspielerin findet nicht und klagt nun gegen den Verlag des französischen Erfolgsautoren.

http://www.spiegel.de/kultur/gesells...-a-904450.html
  1. #1

    Geht nicht.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In dem neuen Roman von Grégoire Delacourt spielen Ryan Gosling und Scarlett Johansson die Hauptrollen. Geht das? Die amerikanische Schauspielerin findet nicht und klagt nun gegen den Verlag des französischen Erfolgsautoren.
    Leider gibt der Artikel kaum Einzelheiten dazu, wie die Figuren vom Autor angelegt und verwandt werden.

    Aber wenn jemand einen Roman mit mir als Hauptperson schreiben würde, in dem er mir, oder der Figur, die er in seiner Fiktion mit meiner realen vermischt, wobei er der Figur Motive, Handlungen und Gedanken unterstellt, die mit mir selbst nichts zu tun haben: dagegen würde ich auch klagen. Wenn er "mir" etwas Negatives andichtete, wäre es Rufschädigung, wenn nicht, wäre es doch eine subtile Bemächtigung meiner Person.

    Im Fall von Frau Johansson kommt noch dazu, dass er sich Ihrer Popularität bedient.
  2. #2

    klassisch

    Er hat sich in seiner Bewunderung wohl doch mehr auf die Schönheit denn auf die Intelligenz fokussiert...
  3. #3

    Interessanter Fall

    Weiss irgendjemand wie die Rechtslage in Deutschland wäre?
    vermutlich wäre Johannson eher chancenlos, oder?