Drohnen-Debakel: De Maizière verliert dramatisch an Ansehen

DPADie Mehrheit der Deutschen ist unzufrieden mit dem Verteidigungsminister: De Maizière habe in der Drohnenaffäre keine gute Figur gemacht. Im ARD-Deutschlandtrend bewerten 83 Prozent der Befragten sein Verhalten negativ.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-904185.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Mehrheit der Deutschen ist unzufrieden mit dem Verteidigungsminister: De Maizière habe in der Drohnenaffäre keine gute Figur gemacht. Im ARD-Deutschlandtrend bewerten 83 Prozent der Befragten sein Verhalten negativ.
    Lachnummer...
    Ebenso wie die angeblichen 3% der AfD.
  2. #2

    Putsch gegen die Misere

    Jetzt mal das ganze SPD vs CDU Gedöns weg gelassen staune ich über das was hier wirklich läuft. Das mächtige Eigenleben des BMVg hat mal wieder gewonnen und einen weiteren unbequemen Minister entsorgt. Im Haus hatte man regelrecht Angst vorm Herrn Minister denn er scheute sich nicht auch mal eine Etage tiefer (oder Höher) zu gehen und Herrn General oder Herrn Oberst zu fragen was den hier seine Aufgabe ist. Dabei hat er dann auch einige ganz schön dumm aussehen lassen. Dieses Haus hat zig Referate die sich gegenseitig führen und doch entscheidet niemand wirklich. TdM war der erste der hier berechtigt den Rotstift angesetzt an und zwar nicht nur unten sondern auch oben. Niemand aber auch niemand streicht ungestraft so viele Generalstellen und das ungestraft. Hier hat sich einer mit etlichen Obristen und Oberstleutnanten i.G. angelegt und bekommt nun seit Fett weg. Oder wo kommen plötzlich diese ganzen interna her? Neuer Minister = neue/kleinere Reform. Und Mut wird bei der BW bestraft wer nicht auf Linie ist wird nicht befördert oder kein Berufssoldat. Siehe Oberst Klein der hatte Mut, hat entschieden und doch verloren. Aber viele von uns sind ihm Dankbar weil er Soldatenleben gerettet hat. Ich möchte in kein Gefecht kommen wo der nächste Oberst über einen Luftschlag entscheiden muss.
  3. #3

    Ach nööö...

    wen wunderts...
    Herr Wulf ist über ein Spielzeugauto und 200 Euro Übernachtungskosten gestolpert.
    Wieso soll so ein Versager nicht über 500 Millionen stolpern?
    Ich wäre dafür, dass Minister und Verantwortliche Beamte auf allen Ebenen bei Miseren ab 2 Millionen Euro ihr Amt und ihre Ansprüche verlieren.
    Es reicht mit der Extrem-2 Gleichsigen Republik!
    Hier wird nichts geleistet oder verantwortet weil Verantwortung nichts bringt und ein Zugeständnis nur Wählerstimmen kostet.
    Wie billig.
  4. #4

    Zurecht

    Zurecht verliert er an ansehen!
  5. #5

    Feigling

    Wer angestellt arbeitet, kennt solche Helden. Von nichts gewusst, Schuld sind allein die Untergebenen. Niemand redet mit ihm, niemand sagt ihm, dass 'was falsch läuft. Das sei halt so in seiner Behörde. Armer Kerl.

    Als Konsequenz kündigt die Kanzlerhoffnung von gestern "den Laden aufräumen" an. Bei sich sieht er keinen gravierenden Fehler. Ich hätte ihm mehr Arsch in der Hose zugetraut. Offenbar nicht nur ich.
  6. #6

    Er ist schon nicht ....

    ...mehr da, der Herr de Maiziere! Leider hat er es in seiner Eitelkeit selbst noch nicht bemerkt. Die Zeiten sind eben nicht mehr so, daß das Volk alles verzeiht. Das meint vielleicht Frau Merkel, weil sie für alle Untätigkeiten und Unfug zuständig ist und meint aussitzen zu können. Auch das geht jetzt zügig vorbei!
  7. #7

    ^^

    So langsam wird Euer Wahlkampfgelaber langweilig^^...

    Dieser Drohnenkram wurde, von den Sozen initiert...
  8. #8

    Was muss noch passieren?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Mehrheit der Deutschen ist unzufrieden mit dem Verteidigungsminister: De Maizière habe in der Drohnenaffäre keine gute Figur gemacht. Im ARD-Deutschlandtrend bewerten 83 Prozent der Befragten sein Verhalten negativ.

    Deutschlandtrend: De Maizière verliert massiv an Ansehen - SPIEGEL ONLINE
    Es ist einfach nicht zu fassen, wieviele Menschen diesen egoistischen, verantwortungslosen Kriegsminister noch immer im Amt sehen wollen, nach allem, was er angerichtet hat. Das Drohnen-Debakel ist ja nicht das Ende der Fahnenstange. Wie lange wollt ihr euch noch verarschen lassen, liebe CDU-Wähler? Mir kommt es so vor, als hat man euch einer Gehirnwäsche unterzogen, die es euch unmöglich macht die CDU als den Sauhaufen zu sehen, der sie ist. Gleiches gilt für die CSU. Wenigstens die FDP wird ja hoffentlich draußen bleiben im September.
  9. #9

    Fehlerquote

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Mehrheit der Deutschen ist unzufrieden mit dem Verteidigungsminister: De Maizière habe in der Drohnenaffäre keine gute Figur gemacht. Im ARD-Deutschlandtrend bewerten 83 Prozent der Befragten sein Verhalten negativ.

    Deutschlandtrend: De Maizière verliert massiv an Ansehen - SPIEGEL ONLINE
    Schon die Abweichungen bei den grundsätzlichen Fragen lassen eine sehr einseitig ausgerichtete Befragungsgruppe erkennen.
    Denn, dass Zweidrittel der Deutschen Herrn M. gerne weiter als Chef des VM sehen, halte ich für unwahrscheinlich.
    Eher wahrscheinlich das d.M. das Schicksal seines Vorgängers teilt...
    An other one bites angies dust...
    Wobei das der M. deutlich schwerer fallen wird als im Falle des Barons.