Saatgutkonzern Monsanto: Aggressivität in den Genen

REUTERSMonsanto gibt den Kampf für Gentechnik in Europa auf. 15 Jahre hat der Konzern alle attackiert, die den Unternehmenszielen im Weg standen - vergeblich. Doch klar ist auch: Der US-Konzern wird wiederkommen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-903162.html
  1. #1

    Pure Evil

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Monsanto gibt den Kampf für Gentechnik in Europa auf. 15 Jahre hat der Konzern alle attackiert, die den Unternehmenszielen im Weg standen - vergeblich. Doch klar ist auch: Der US-Konzern wird wiederkommen.
    Shares outstanding 533.84m
    Free float 533.18m

    Also, Aktienkaufen und gemeinsam den Laden mal auf links ziehen.
  2. #2

    Der Widerstand muss weitergehen!

    Wir müssen uns weiterhin mit allen Mitteln gegen diese verbrecherischen Unternehmen wehren. Monsanto ist nur eines von vielen.
  3. #3

    Dass ich das noch erleben darf....

    Man guckt auf die Schlagzeilen und liest mal etwas überaus Positives!!! Hoffentlich holt Monsanto nicht doch zu einem neuen Rundumschlag aus. Ich wünschte mir sehr, dass Unternehmen dieser Art vom Erdball verschwänden.
  4. #4

    Danke!

    Was für eine Erleichterung!
  5. #5

    Ein guter Tag

    für Europa.
  6. #6

    Oje....

    " Das Spritzmittel Glyphosat wiesen Wissenschaftler der Uni Leipzig vor kurzem in fast allen untersuchten Urinproben nach."

    Nun ist Spon zum wiederholten Mal auf Netzmüll reingefallen: Die "Leipziger Wissenschaftler haben bis lang nur behauptet, dass sie Glyphosat in allen Urinproben gefunden hätten, nur: Wo sind die Zahlen belegt und überprüft?. Man findet übrigens auch ß-Indolessigsäure im Urin, ein Pflanzenhormon mit einem ähnlichen Wirkungsspektrum wie Agent Orange. Nur: es handelt sich hier um ein Abbauprodukt der Aminosäure Tryptophan. Sogar Harnstoff wurde im Urin gefunden! (sieh mal einer an).
  7. #7

    Zitat von ecki1967 Beitrag anzeigen
    Wir müssen uns weiterhin mit allen Mitteln gegen diese verbrecherischen Unternehmen wehren. Monsanto ist nur eines von vielen.
    schön wärs, abwarten. Monsanto go home!
  8. #8

    Da sag ich nur, Kleinwanzlebener Saatzucht

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Monsanto gibt den Kampf für Gentechnik in Europa auf. 15 Jahre hat der Konzern alle attackiert, die den Unternehmenszielen im Weg standen - vergeblich. Doch klar ist auch: Der US-Konzern wird wiederkommen.

    Saatgutkonzern Monsanto: Kommentar zum Abschied von Europa - SPIEGEL ONLINE
    KWS Saat (WKN 707400, ISIN DE0007074007) - Chart - ARIVA.DE
    Gerade das US-Geschäft habe es rausgerissen
    KWS SAAT AG INHABER-AKTIEN O.N. Unternehmensnachrichten Aktie - 707400 - DE0007074007
  9. #9

    Nicht überall wo

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Monsanto gibt den Kampf für Gentechnik in Europa auf. 15 Jahre hat der Konzern alle attackiert, die den Unternehmenszielen im Weg standen - vergeblich. Doch klar ist auch: Der US-Konzern wird wiederkommen.

    Saatgutkonzern Monsanto: Kommentar zum Abschied von Europa - SPIEGEL ONLINE
    nicht Monsanto draufsteht ist aber Monsanto drin. Wo denken die Europäer kommt denn Ihr Soja her. Der grösste Sojaproduzent der Welt ist Südamerika und dort wird fast nur noch Monsanto verwendet. Also macht Euch keine Sorgen dadrüben auf dem kleinen Kontinent. Monsanto vergiftet garantiert alle, selbst die die glauben Sie würden kein Gensoja,-weizen,-mais etc. essen.