Vorwürfe aus Argentinien: Iran soll Terrornetz in Südamerika aufgebaut haben

REUTERSArgentiniens Justiz beschuldigt Iran, hinter einem Terrornetzwerk in Südamerika zu stehen. Teheran soll für mehrere Anschläge direkt verantwortlich sein. Der Chefermittler sagt über die Schläferzellen: "Die machen Dinge, die Sie sich gar nicht vorstellen können."

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-902856.html
  1. #1

    das sollte doch bekannt sein,

    dass die Hisballah tausende Leute in Lateinamerika aufgestellt hat. sehr schön nachzulesen in Wilhelm Dietl, Die Geheimdienste der islamischen Welt. Hab es mir gemerkt, da ich erstaunt war, wass die Hisballah in Lateinamerika will.
    Allein in Deutschland sind es nach dem benannten Autor auch fast tausend aktive Hisballah-Mitglieder. Zum Vergleich: der Mossad hat insgesamt nur 1800 Mann
  2. #2

    Genau wie in Bulgarien...

    ... ist auch hier weitgehend die Hizbollah für die Terroranschläge verantwortlich. Iran stellt weitgehend Gelder und Botschaften als Operationsbasis zur Verfügung. Wird Zeit, dass man das Übel an der Wurzel packt (Libanon, Damaskus und Tehran).
  3. #3

    Schon wieder wird über den Iran gelogen.

    Was wird die Folge dieser dreisten Lügen Argentiniens diesmal für die Iranische Bevölkerung haben? Werden diesmal die Trinkwasservorräte des Irans zerstört oder gibt es nun eine Intervention?
  4. #4

    Das ist merkwürdig....

    ....indem es nicht ganz klar ist, was die Iraner dort davon haben ein Terrornetzwerk aufzubauen. Immerhin riskieren sie die Animosität der Süd Amerikaner als Folge. Augenscheinlich würden sie so im internationalen Bereich verlieren bei Ländern, die den USA nicht nahe stehen.
  5. #5

    Argentinien! Zahlt endlich eure Schulden!

    Schulden nicht zu zahlen ist auch Terror und Verbrechen.
  6. #6

    Statt eines sofortigen Prozesses

    sollte dieser Staatsanwalt sich vorher einem psychiatrischen Gutachter stellen.

    Das ist doch sowas an den Haaren herbeigezogen, dass sich die selbigen sträuben.
  7. #7

    Das geht aber wohl doch zu weit ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Argentiniens Justiz beschuldigt Iran, hinter einem Terrornetzwerk in Südamerika zu stehen. Teheran soll für mehrere Anschläge direkt verantwortlich sein. Der Chefermittler sagt über die Schläferzellen: "Die machen Dinge, die Sie sich gar nicht vorstellen können."

    ... so etwas darf doch nur die CIA und andere befreundete Geheimdienste und nicht solche Underdogs wie der Iran.

    Wo bleibt denn da die Demokratie?
  8. #8

    Müssen wir

    uns jetzt empören? Der Iran macht also etwas, was die CIA schon immer macht.
  9. #9

    Iran als verbündeter der USA?

    Wie, der Iran ist nun plötzlich in Südamerika ein Verbündeter der USA geworden? Dein Feind ist auch Mein Feind?
    Nur, was hat der Iran davon, in Südamerika so aktiv zu werden?
    Also wieder mal eine Märchenstunde...