Börsenturbulenzen: Nikkei stürzt mehr als 1000 Punkte ab

REUTERSMassive Kursverluste an der japanischen Börse: Der Leitindex rutschte zeitweise um 1000 Punkte ab und schloss mit einem Minus von 7,3 Prozent. Auslöser sind Konjunkturdaten aus China. Sie zeigen an, dass die Industrie in der Volksrepublik schwächelt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-901376.html
  1. #1

    ...ab und zu muß man auch mal short . . .

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Massive Kursverluste an der japanischen Börse: Der Leitindex rutschte zeitweise um 1000 Punkte ab und schloss mit einem Minus von 7,3 Prozent. Auslöser sind Konjunkturdaten aus China. Sie zeigen an, dass die Industrie in der Volksrepublik schwächelt.

    Nikkei stürzt mehr als 1000 Punkte ab - SPIEGEL ONLINE
    . . . . sonst ist die Knete fort.

    (Alte Börsenweisheit)
  2. #2

    Nur ein bißchen heiße Luft entwichen.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Massive Kursverluste an der japanischen Börse: Der Leitindex rutschte zeitweise um 1000 Punkte ab und schloss mit einem Minus von 7,3 Prozent. Auslöser sind Konjunkturdaten aus China. Sie zeigen an, dass die Industrie in der Volksrepublik schwächelt.

    Nikkei stürzt mehr als 1000 Punkte ab - SPIEGEL ONLINE
    Was soll diese Panikmache, ist doch nur ein wenig heiße Luft aus dem Luftballon entwichen, wie immer!

    Mit der Realität oder gar der wirklichen Wirtschaft haben doch Börsen und Finanzindustrie nicht das geringste zu tun, die leben und zocken in ihrer eigenen Welt, nur die Verluste holt man sich dann aus den staatlichen Steuerkassen, dank korrupter und gekaufter Politikermarionetten.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Massive Kursverluste an der japanischen Börse: Der Leitindex rutschte zeitweise um 1000 Punkte ab und schloss mit einem Minus von 7,3 Prozent. Auslöser sind Konjunkturdaten aus China. Sie zeigen an, dass die Industrie in der Volksrepublik schwächelt.

    Nikkei stürzt mehr als 1000 Punkte ab - SPIEGEL ONLINE
    Welch´eine Überraschung wurde uns nicht erst kürzlich berichtet, welch tollen "Boom" Japan gerade dank der Wirtschaftspolitik der Regierung Abe erlebt:
    Christian Kirchner über Japans radikale Wirtschaftspolitik - SPIEGEL ONLINE

    Naja, dass der Börsenboom in Japan ein Strohfeuer ist, haben ja schon viele vermutet, aber dass es so schnell wieder bergab geht ist schon erstaunlich.
  4. #4

    The trend is your friend.

    Wo hier schon Börsenweisheiten stehen.
  5. #5

    Im Osten nix Neues oder was zu erwarten war

    .
    Ein Wirtschaftswachstum auf Kreditkarte funktioniert nun einmal nicht.
    Dann wird wohl demnächst der Goldkurs sich wieder in die richtige Richtung bewegen.



    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Massive Kursverluste an der japanischen Börse: Der Leitindex rutschte zeitweise um 1000 Punkte ab und schloss mit einem Minus von 7,3 Prozent. Auslöser sind Konjunkturdaten aus China. Sie zeigen an, dass die Industrie in der Volksrepublik schwächelt.

    Nikkei stürzt mehr als 1000 Punkte ab - SPIEGEL ONLINE
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Massive Kursverluste an der japanischen Börse: Der Leitindex rutschte zeitweise um 1000 Punkte ab und schloss mit einem Minus von 7,3 Prozent. Auslöser sind Konjunkturdaten aus China. Sie zeigen an, dass die Industrie in der Volksrepublik schwächelt.

    Nikkei stürzt mehr als 1000 Punkte ab - SPIEGEL ONLINE
    Hypernervöse Zocker die bei jeder "Schreckensmeldung" sofort in den Panikmodus fallen.
    Was hat DIESE Form von Kapitalismus noch mit der Wirklichkeit zu tun ? Das Casino ist geöffnet - bitte setzen, die Kugel rollt wieder.
  7. #7

    sell in May and go Away,

    oder auch wir stehen kurz vor der Katastrophe 1929 ist nicht mehr weit weg und 2008 war nur der anfang aus dem niemand etwas gelernt hat.
    der eingebildete wachstumshöhenflug kommt an seinem endpunkt.
    Grundsätzliche reformen tun in Europa not und reformen heist hier mehr einkommensgerechtigkeit.
    Die Turbulenzen ähneln in gewisser weise der Endzeit des Nachkriegs Keynsianismus nur das die vorzeichen gedreht haben.
  8. #8

    die meisten sind einfach zu gierig...

    wer geht denn bei einem DAX von über 8500 denn noch richtig rein bzw. erwartet noch mehr. ich hau mich weg. eine Korrektur ist bei der momentanen Export-Flaute mehr als überfällig.
  9. #9

    optional

    Das muß nichts schlimmes für den DAX bedeuten, schätze eher das Gegenteil wird der Fall sein.