PSG-Trainer: Ancelotti möchte Mourinho bei Real beerben

AFPDas internationale Trainerkarussel kommt in Fahrt: Carlo Ancelotti, derzeit in Diensten von Paris Saint-Germain, will Coach von Real Madrid werden. Nach PSG-Angaben hat der Italiener bereits um seine Freigabe gebeten. Er würde José Mourinho nachfolgen, der mit dem FC Chelsea liebäugelt.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-900765.html
  1. #1

    Alle Jahre wieder...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das internationale Trainerkarussel kommt in Fahrt: Carlo Ancelotti, derzeit in Diensten von Paris Saint-Germain, will Coach von Real Madrid werden. Nach PSG-Angaben hat der Italiener bereits um seine Freigabe gebeten. Er würde José Mourinho nachfolgen, der mit dem FC Chelsea liebäugelt.

    Carlo Ancelotti möchte Trainer bei Real Madrid werden - SPIEGEL ONLINE
    Nun geht es langsam los und verfolgt uns wie alle Jahre wieder bis Ende August:
    Die Spieler-und Trainerkarusselle nehmen Fahrt auf, und so ziemlich jede Transfer-Spekulation ist einen Artikel wert.

    Zum Glück gibt es in diesem Jahr nach dem Pokalfinale und den Relegationsspielen wenigstens noch einen Confed-Cup, der das fußballerische Sommerloch notdürftig stopft.
  2. #2

    real madrid

    ich tippe auf J. Heynckes!

    wobei er mir lieber als deutscher Nationalmannschaftstrainer wäre.
  3. #3

    Wenns so einfach wäre

    Zitat von funnyone2007 Beitrag anzeigen
    ich tippe auf J. Heynckes!

    wobei er mir lieber als deutscher Nationalmannschaftstrainer wäre.
    Der Jupp weiss es besser als du - also, dass man nicht mal eben eine Nationalmannschaft übernimmt und innerhalb eines Jahres die Bäume in den Himmel wachsen lässt. Besonders wenn sie ohnehin schon an ihre Wachstumsgrenze stossen.
  4. #4

    Frage

    wer wird dann den PSG trainieren wenn der Typ weggeht?
  5. #5

    warndt- usw.

    lothar matthäus! oder stefan effenberg! ailton geht als
    übersetzer mit, r calmund wird sportdirektor. klasse für
    SPON, eilmedldungen ohne ende!!!
  6. #6

    Mit den derzeitigen ...

    Zitat von Stelzi Beitrag anzeigen
    Der Jupp weiss es besser als du - also, dass man nicht mal eben eine Nationalmannschaft übernimmt und innerhalb eines Jahres die Bäume in den Himmel wachsen lässt. Besonders wenn sie ohnehin schon an ihre Wachstumsgrenze stossen.
    ... und einigen austauschbaren Spielern könnte der Heynckes und eine Menge weiterer Trainer die deutschen Ambitionen in den Himmel wachsen lassen, nur eben der Jogi nicht.
    Olli (Bierhoff), Sie haben mit Ihrem Kopf schon mal was bewegt, egal ob glücklich. Wenn Sie wirklich der Manager der deutschen Fußballer sein wollen, dann entlassen Sie den Löw sofort und verhandeln mit Heynckes, der es ganz sicher machen wird. Und der Niersbach sollte auch mal ein Zeichen setzen, wenn er endlich richtiger DFB-Chef werden will.
    "Deutschland erwache" könnten wir dann wie einen "inneren Reichsparteitag" von unserer Müll-Hohn erklärt bekommen ohne den Fußball zu verlassen.
  7. #7

    optional

    Er bittet um seine Freigabe, obwohl er noch nicht mal ein Angebot von Real hat? Ganz schön mutig.
  8. #8

    Zitat von warndtbewohner Beitrag anzeigen
    wer wird dann den PSG trainieren wenn der Typ weggeht?
    Jogi Löw.
    Dann wird auch der Trainer-Posten bei der National-Elf frei, den ein Vorredner mit Jupp Heynckes besetzen wollte.

    Oder Benitez geht nach Paris, dann ist es ein echtes Karrussell, denn die betroffenen Vereine sind ja laut Artikel PSG, Chelsea und Madrid.

    Und Jupp und Jogi, die Ärmsten, gucken durch die Finger.
  9. #9

    Trainer ...

    Mourinho geht zu Arsenal, Jupp Heynkes zu Real Madrid, Stanislawski zu Werder Bremen, Mehmed Scholl geht zum 1.FC Köln ... Oder so ähnlich.