Care Energy: Branchenkrieg um Strom-Discounter

SPIEGEL ONLINEDer Stromdiscounter Care Energy hat binnen anderthalb Jahren 250.000 Kunden gewonnen. Firmenchef Kristek geriert sich als sozialer Wohltäter. Doch nun wachsen die Zweifel am Geschäftsmodell der Firma - und ein Konkurrent schürt die Angst, dass Care-Kunden bald im Dunkeln sitzen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/ser...-a-899851.html
  1. #1

    Was lernen wir

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Stromdiscounter Care Energy hat binnen anderthalb Jahren 250.000 Kunden gewonnen. Firmenchef Kristek geriert sich als sozialer Wohltäter. Doch nun wachsen die Zweifel am Geschäftsmodell der Firma - und ein Konkurrent schürt die Angst, dass Care-Kunden bald im Dunkeln sitzen.

    Care Energy: Kritik an Geschäftsmodell und Rechtsgutachten - SPIEGEL ONLINE
    von diesem Artikel ?? Aus einem Einkaufspreis von 3,8 Cent pro kWh werden fuer den Entverbraucher bis zu 27 Cent pro kWh.
    Aber alles rechtlich abgesegnet. Hier wird im grossen Stil abgezockt...
    Und nicht von den Energieerzeugern sondern von Staat, Netzbetreibern und Versorgern.
    Deutschland exportiert den billigsten Strom europaweit, muss teilweise noch dafuer bezahlen, dass es den Strom in andere Netze einspeisen dar und beim Verbraucher kommt nichts an.
  2. #2

    Zitat von andere Hobbys Beitrag anzeigen
    von diesem Artikel ?? Aus einem Einkaufspreis von 3,8 Cent pro kWh werden fuer den Entverbraucher bis zu 27 Cent pro kWh....
    Am besten jeder Bürger meldet sich als Einzelunternehmer in Sachen Stromhandel an und dann bekommt er diesen auch für 3,8 Cent/kWh. :-)
  3. #3

    Zitat von andere Hobbys Beitrag anzeigen
    von diesem Artikel ?? Aus einem Einkaufspreis von 3,8 Cent pro kWh werden fuer den Entverbraucher bis zu 27 Cent pro kWh.
    Was ist daran Abzocke? Das ist Kapitalismus. Billig Einkaufen, teuer Verkaufen. Funktioniert schon seit es Menschen gibt.

    Wem das nicht passt, Arsch von der Couch heben und selbst handeln, z.B. Solaranlage aufs Dach oder Windrad in den Garten.
  4. #4

    Zitat von andere Hobbys Beitrag anzeigen
    von diesem Artikel ?? Aus einem Einkaufspreis von 3,8 Cent pro kWh werden fuer den Entverbraucher bis zu 27 Cent pro kWh.
    Aber alles rechtlich abgesegnet. Hier wird im grossen Stil abgezockt...
    Und nicht von den Energieerzeugern sondern von Staat, Netzbetreibern und Versorgern.
    Deutschland exportiert den billigsten Strom europaweit, muss teilweise noch dafuer bezahlen, dass es den Strom in andere Netze einspeisen dar und beim Verbraucher kommt nichts an.
    Also selbst, wenn er dafür 4,2 oder 4,5 Cent im Einkauf bezahlen würde und die strittigen 2-4 Cent EEG dauflegen würde, wäre das Angebot immer noch verdammt günstig.

    Da aber die großen Energieunternehmen als Turbolobbisten in allen wichtigen Parteien und Gremien eingekauft sind, darf man erwarten, dass solche Geschäftsmodelle mit allen Mitteln bekämpft werden. Darunter gehört dann auch die Einflussnahme auf die Berichterstattung.
  5. #5

    Die Grundversorgung...

    ...von Bürgern sollte alleine in der Hand des Staates liegen.
    Wir benötigen nicht hunderte von Krankenkassen, Strom- und Gasversorgern. Die Kosteneinsparung wäre gigantisch.
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Stromdiscounter Care Energy hat binnen anderthalb Jahren 250.000 Kunden gewonnen. Firmenchef Kristek geriert sich als sozialer Wohltäter. Doch nun wachsen die Zweifel am Geschäftsmodell der Firma - und ein Konkurrent schürt die Angst, dass Care-Kunden bald im Dunkeln sitzen.

    Care Energy: Kritik an Geschäftsmodell und Rechtsgutachten - SPIEGEL ONLINE
    Also wir sind sowohl als Firma und als Privatverbraucher bei Care. Super sache. Günstig, schnell und man bekommt bei Care ja noch ein bisschen mehr, als nur Strom. Der Berater hier hat ne Menge etra Leisutngen zu verkaufen gehabt. Vom energiemanagment, bishin zu PV Analgen, die Subventioniert werden. Also wir sind bis hierher sehr zufrieden und ICH persönlich denke, das der Kireg nur seitens der großen 4 angezettelt wird, offenbar sihet man Felle wegschwimmen.
  7. #7

    Zitat von ludwig49 Beitrag anzeigen
    ...von Bürgern sollte alleine in der Hand des Staates liegen.
    Wir benötigen nicht hunderte von Krankenkassen, Strom- und Gasversorgern. Die Kosteneinsparung wäre gigantisch.
    das versucht CARE ja. ohne Wasserrkopf, dezentrale Eenergieversorugng. CARE scheint mehr, als der Stromaugsut zu sein, der Kristek hat sich offenabr ien paar mehr Gedanekne gemacht. Das er dabei langfrisitg Geld verdienen will, ist logisch, nur eben nciht an der KWH, sondern an den Dienstleistungen drumrum.
  8. #8

    Zitat von kölschejung72 Beitrag anzeigen
    Also selbst, wenn er dafür 4,2 oder 4,5 Cent im Einkauf bezahlen würde und die strittigen 2-4 Cent EEG dauflegen würde, wäre das Angebot immer noch verdammt günstig.

    Da aber die großen Energieunternehmen als Turbolobbisten in allen wichtigen Parteien und Gremien eingekauft sind, darf man erwarten, dass solche Geschäftsmodelle mit allen Mitteln bekämpft werden. Darunter gehört dann auch die Einflussnahme auf die Berichterstattung.
    ich fürchte auch...

    Warten wir es ab.
  9. #9

    Völlig klar...

    ...dass ein Billigstromanbieter fertig gemacht werden muss. Wo kommen wir denn da hin, wenn bei den Aktionären der großen Energiekonzernen nicht mehr automatisch das Geld aufs Konto fließt?