CDU-Wahlkampf mit Innerer Sicherheit: Merkel aktiviert die schwarzen Sheriffs

AFPMit einem Kuschel-Wahlkampf geht bislang Angela Merkel auf Stimmenfang. Doch reicht das aus? Die Skepsis in der Union wächst. Nun poliert die Partei ihr Law-and-Order-Image auf. Es ist ein Zugeständnis an die enttäuschte konservative Stammkundschaft.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-900094.html
  1. #1

    Sicherheit vor......

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mit einem Kuschel-Wahlkampf geht bislang Angela Merkel auf Stimmenfang. Doch reicht das aus? Die Skepsis in der Union wächst. Nun poliert die Partei ihr Law-and-Order-Image auf. Es ist ein Zugeständnis an die enttäuschte konservative Stammkundschaft.

    Merkel und Union wollen Innere Sicherheit zum Wahlkampfthema machen - SPIEGEL ONLINE
    .....wem - sich selbst bzw. dem rabenschwarz schlechten Gewissen?
  2. #2

    Pose

    SPON: Mit einem Kuschel-Wahlkampf geht bislang Angela Merkel auf Stimmenfang. Doch reicht das aus? Die Skepsis in der Union wächst. Nun poliert die Partei ihr Law-and-Order-Image auf. Es ist ein Zugeständnis an die enttäuschte konservative Stammkundschaft.

    Das reicht nicht, deshalb gibt s jetzt diese gestellten Photos von `der Kanzlerin´ , die Zupacken und Entschlossenheit vorgauckeln sollen. Wahlkampf a la CDU. DIe kennen ihre Klientel: die wollen Ruhe, Nix-tun, Harmonie, Sicherheit. Langweilig und tötlich die schweigende Mehrheit suggerieren
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mit einem Kuschel-Wahlkampf geht bislang Angela Merkel auf Stimmenfang. Doch reicht das aus? Die Skepsis in der Union wächst. Nun poliert die Partei ihr Law-and-Order-Image auf. Es ist ein Zugeständnis an die enttäuschte konservative Stammkundschaft.

    Merkel und Union wollen Innere Sicherheit zum Wahlkampfthema machen - SPIEGEL ONLINE
    Hat SPON keine anderen Themen als Hofberichterstattung von Merkel.
    Der Spiegel scheint auch zu den Endarmbewohnern von Frau Merkel zu gehören in einer Reihe mit Blöd Zeitung und Bunte.
  4. #4

    Zu spät, Frau Merkel,

    ich wähle auf jeden Fall die AfD und damit Professionalität. Sie haben mich auf breiter Linie enttäuscht, insbesondere auch bei der Energiewende. Ich Frage mich, wozu sie eigentlich Physik studiert haben. Rechnen sollten sie ja wohl können, und da sollte ihnen doch bei einer einfachen Überschlagsrechnung aufgefallen sein, dass die Energiewende scheitern musste und gescheitert ist.
  5. #5

    Sicherheit vor......

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mit einem Kuschel-Wahlkampf geht bislang Angela Merkel auf Stimmenfang. Doch reicht das aus? Die Skepsis in der Union wächst. Nun poliert die Partei ihr Law-and-Order-Image auf. Es ist ein Zugeständnis an die enttäuschte konservative Stammkundschaft.

    Merkel und Union wollen Innere Sicherheit zum Wahlkampfthema machen - SPIEGEL ONLINE
    .....wem - sich selbst bzw. dem rabenschwarz schlechten Gewissen?
  6. #6

    Wo war..

    denn Law and Order in den letzten Jahren? CDU und Law and Order? Lächerlich! Hier werden dem Wähler nur die Augen zugeschmiert!
  7. #7

    Law and order, bravo Angela

    Endlich kann ich einer politischen Agenda der Schwarzen vorbehaltlos zustimmen. Feuer frei auf Steuersünder, Schwarzgeldschieber und Subventionsbetrüger.
  8. #8

    Neue Schilder

    Kommt mir ein wenig so vor wie die Stadtverwaltung, die bei riesigen Schlaglöchern neue "Vorsicht!Holperig!"-Schilder aufstellt anstatt die Straßen zu reparieren und damit die Ursache zu bekämpfen.
    Wenn einem klar ist, daß an Autobahnen nach Osten die Häuser rechts und links davon systematisch ausgeplündert werden, dann sollte man vielleicht die richtigen Schlüsse ziehen, so man es denn will.
    Daher, Jehova, Jehova: Schengener Abkommen hinterfragen und ggfs. aussetzen oder modifizieren.
    Ich persönlich habe kein Problem damit, an der Grenze meinen Ausweis vorzuzeigen und nehme auch gern das eine oder andere Stündcchen Wartezeit im Kauf wenn ich im Gegenzug dafür mit dem Erhalt meines persönlichen Besitzes belohnt werde.
  9. #9

    pose

    < Zitat SPON: Mit einem Kuschel-Wahlkampf geht bislang Angela Merkel auf Stimmenfang. Doch reicht das aus? Die Skepsis in der Union wächst. Nun poliert die Partei ihr Law-and-Order-Image auf. Es ist ein Zugeständnis an die enttäuschte konservative Stammkundschaft. Zitatende>
    Natürlich reicht das. Die Klientel der CDU will nix als Ruhe, Harmonie, Sicherheit, Status-Quo, egal was es in Zukunft kosten wird. Die Wähler der CDU sind genauso opportunistisch wie die Parteimitglieder. Dann noch ein Foto von `der Kanzelrin´, das Tatkraft und Sicherheit suggiert und alles ist gut. Nix als Pose der ganze Verein, aber auch das passt zum Gros der deutschen Bevölkerung