Kontrolldienst für Prokrastinierer: Mach! Das! Jetzt!

SuperkontrolleSeit einem Jahr schiebt Julian Peters eine Hausarbeit vor sich her. Ein Fall von Aufschieberitis - der Student und Firmengründer hat sich verzettelt. Simone Kern weiß, was ihm fehlt: ein kräftiger Tritt in den Hintern. Den kann man bei der Schauspielerin buchen.

http://www.spiegel.de/karriere/beruf...-a-898925.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Seit einem Jahr schiebt Julian Peters eine Hausarbeit vor sich her. Ein Fall von Aufschieberitis - der Student und Firmengründer hat sich verzettelt. Simone Kern weiß, was ihm fehlt: ein kräftiger Tritt in den Hintern. Den kann man bei der Schauspielerin buchen.

    Hilfe für Prokrastinierer: Schauspieler kontrollieren Aufschieber - SPIEGEL ONLINE
    ich kenn das problem, mache dagegen wehrübungen, da kann man sich auch anschreien lassen und bekommt sogar noch geld.
  2. #2

    es gibt

    Berge von Arbeit..
    die Dame könnte bei mir ein Dauerabo bekommen. Das ist mal ne gute Geschäftsidee.
    Hajü
  3. #3

    ...

    Zitat von HansOch Beitrag anzeigen
    Berge von Arbeit..
    die Dame könnte bei mir ein Dauerabo bekommen. Das ist mal ne gute Geschäftsidee.
    Hajü
    Jaa... So gehts mir auch. Momentan versuch ich mir immer irgendwas zu suchen auf das ich noch weniger Lust habe :P
  4. #4

    die Fee aus dem Märchen gibt es also doch

    Ich suche auch so eine, die mich einfach nur mit einem strengen Blick aktiviert. Sie müßte aber überzeugend rüberkommen, Vorwürfe sind Schall und Rauch, weil ich die alle kenne und überlebt habe. Dummerweise müßte die Frau länger da rumsitzen, und das übersteigt eindeutig meine finanziellen Möglichkeiten. Und Freiwillige habe ich noch nicht gefunden, die diese Leistung für ein geringfügiges Entgelt erbringen würden. Ein ganz einfaches Beispiel ist der Staub, von dem ich überzeugt bin, daß er irgendwann nicht mehr weiterwächst, sondern in einem natürlichen Gleichgewicht verharrt, solange man die Fenster nicht hektisch aufreißt. Eine Putzfrau kostet nur zehn bis zwölf Euro, aber sie will zu etwas gut sein, also herumfuhrwerken, und das ist meinem Seelenleben nicht zuzumuten, zumal sie dabei herumlärmt und blödsinnige Fragen stellt. Man kann sie nicht dazu bewegen, still zu sitzen und Anweisungen zu geben, zumindest nicht für das gleiche Geld. Sie verlangt bei einer solch perversen Aufgabe mehr Geld als eine Liebesdienerin, einfach weil die Aufgabe unstatthaft ist und in ihren Augen höchst pervers.

    Die Mutterfixierung von Männern kann eben Erstaunliches bewirken. Irgendwie ist tief drinnen so ein Mechanismus, der dafür sorgt, daß man Frauen Gehör schenkt und ihnen gehorcht. Das Blöde ist ja, daß ich putzen kann, und auch Steuerklärungen abfassen, motiviert dauert das ein paar Stunden. Ich lehne diese Tätigkeiten nur ab, weil ich ihnen absolut keine Bedeutung zumesse, sie fordern mich so gar nicht, da ist kein Anspruch. Eine Frau hingegen weiß um die Wichtigkeit solcher banalen Beschäftigungen. Und sie kann mich leiten und führen. Das kann kein Mann.
  5. #5

    Wer das braucht...

    Sollte schnellstens seine Ziele ändern, denn die Last des Lebens wird für "Aufschieber" nach jedem Schritt immer unerträglicher. Und von den 120 Euro sollten sie sich lieber etwas Schönes kaufen...
  6. #6

    Tolle Idee

    gibt es das auch als Abo? Das kennt jeder Dinge vor sich herschieben und nicht den richtigen Anfang zu finden! Aber damit klappt es bstimmt! 100%ig!
  7. #7

    keine Ahnung von Männern

    Zitat von BettyB. Beitrag anzeigen
    Sollte schnellstens seine Ziele ändern, denn die Last des Lebens wird für "Aufschieber" nach jedem Schritt immer unerträglicher. Und von den 120 Euro sollten sie sich lieber etwas Schönes kaufen...
    Männer kaufen nichts, es sei denn, es wäre lebensnotwenig. Und bei Männern stellen sich nach dem Kaufen auch keine Glücksgefühle ein. Mann geht in den Laden, holt sich das Zeug, nach fünf Minuten ist die Sache vorbei und erledigt. Deshalb kaufen Männer auch nur in Läden ein, bei denen man direkt davor parken kann, um fußläufig nach höchstens zwanzig Metern ans Objekt zu kommen. Einkaufzentren sind ihnen ein Greuel. Außer wenn ihre Frau, sofern sie gerade eine haben, auf einem Besuch besteht.

    Für Männer bedeutet Aufschieben keineswegs, daß sie unerträgliche Folterqualen erleiden müssen, ganz im Gegenteil. "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben." "Was du morgen kannst besorgen, kannst du auch auf übermorgen verschieben." "Morgen ist auch noch ein Tag." "sine ira et studio." "Laß es ruhig angehen." "Überlege, bevor du etwas machst, oder gar in Hektik verfällst."
  8. #8

    Hektik bekommt mir nicht

    Zitat von albert schulz Beitrag anzeigen
    Für Männer bedeutet Aufschieben keineswegs, daß sie unerträgliche Folterqualen erleiden müssen, ganz im Gegenteil. "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben." "Was du morgen kannst besorgen, kannst du auch auf übermorgen verschieben." "Morgen ist auch noch ein Tag." "sine ira et studio." "Laß es ruhig angehen." "Überlege, bevor du etwas machst, oder gar in Hektik verfällst."
    in der Hektik vergessen:

    „In der Ruhe liegt die Kraft.“
  9. #9

    na klar gab es das mal

    Zitat von batman99 Beitrag anzeigen
    gibt es das auch als Abo? Das kennt jeder Dinge vor sich herschieben und nicht den richtigen Anfang zu finden! Aber damit klappt es bstimmt! 100%ig!
    Das Instrument heißt Ehe. Es war männerkompatibel. Aber nicht ganz billig.