Pfoten-Markenrecht: Jack Wolfskin mahnt Bastler wegen Tatzen-Mustern ab

Mit voller Härte gegen die ganz Kleinen: Der Outdoor-Riese Jack Wolfskin mahnt ohne Vorwarnung Hobby-Handarbeiter ab, die im Web selbstgebastelte Ohrstecker, Taschenspiegel und Sticker verkaufen. Ihr Vergehen: Auf den Handarbeiten sind Pfotenabdrücke zu sehen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...655890,00.html
  1. #1

    J.W. als Axt im Walde

    Vermutlich wird Jack W. diese Aktion bereuen, hoffe ich. Bisher hatte ich ja nichts gegen diese Firma, aber das hat sich jetzt geändert. Es ist schön, einen Feind mehr zu haben...
  2. #2

    Eigentor

    Wenn sich Herr Wolfskin da mal nicht ein Eigentor schießt. Die Klamotten fand ich immer recht gut, hatte auch mal erwogen, was zu kaufen. Was mich abgehalten hat, ist das übergroße Markenlogo, dass prominent auf jedem Kleidungsstück prangt. Ich vermute auch, dass es nicht wenige Menschen gibt, die, wie ich, darauf achten, wie ein Unternehmen sich "benimmt". Und da hat sich JW einen vorläufigen Platz auf der NoGo-Liste redlich verdient. Noch nicht im Lidl- oder Kik-Status, erstmal auf Probe.
  3. #3

    "Tatzel-Huber" und Selbstdarsteller

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mit voller Härte gegen die ganz Kleinen: Der Outdoor-Riese Jack Wolfskin mahnt ohne Vorwarnung Hobby-Handarbeiter ab, die im Web selbstgebastelte Ohrstecker, Taschenspiegel und Sticker verkaufen. Ihr Vergehen: Auf den Handarbeiten sind Pfotenabdrücke zu sehen.
    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...655890,00.html
    Die omipräsente "Pfote" ist mittlerweile für mich ein "Reizmittel allererster Güte"!
    Jeder Graukopp und sei er noch so behäbig, meint sich mit diesen Klamotten aufpimpen zu müssen.
    Dabei gibt es vergleichbare oder sogar qualitativ höherwertige Ware, für die man nicht "Freudenhauspreise" auf die Theke legen muss, um dann mit dieser recht merkwürdigen Marken-Pfote Werbung zu laufen - ganz schön blöd, wer das mit sich machen lässt!

    Ich bin mal gespannt, wann die "manipulierte Hype" das Schicksal aller Seifenblasen teilen wird !?
  4. #4

    Vollkommen daneben!

    Ganz einfach: Diese Sorte von Abmahnartisten gehen mir persönlich massiv gegen den Strich und die einzig logische Konsequenz für mich ist: Von dieser Marke werde ich niemals wieder auch nur das kleinste Teil kaufen!
    So etwas muss wirklich nicht sein und es passt in die Muster, die sich vor unseren Augen im Arbeitsrecht und auch mit diesen unsäglichen kostenpflichtigen Abmahnungen abspielen: Mit Volldampf im Zweifel gegen die Kleinen und allen erdenkbaren Tricks ("Verjährung") im Zweifel für die Großen!
  5. #5

    So nicht.

    Ich werde es im Hinterkopf behalten für den Fall, dass ich mal wieder Sportkleidung brauche. Diese Firma sieht von mir in Zukunft kein Geld.
  6. #6

    Stimmt

    Zitat von Knütterer Beitrag anzeigen
    .... um dann mit dieser recht merkwürdigen Marken-Pfote Werbung zu laufen - ganz schön blöd, wer das mit sich machen lässt!
    Seh ich ganz genau so, das war der Grund, vom Kauf eines Parkas Abstand zu nehmen.
  7. #7

    Nehmt Kontakt auf

    Jack Wolfskin hat ein Kontakt-Linf auf der Homepage mit schönen Betreffs wie "Nachhaltigkeit", "Reklamation" oder "Abbestellung Katalog". Zu letzerem Betreff wünsche ich denen einen Mail-Lawine - auf gehts...
  8. #8

    .

    Zitat von vantast Beitrag anzeigen
    Vermutlich wird Jack W. diese Aktion bereuen, hoffe ich. Bisher hatte ich ja nichts gegen diese Firma, aber das hat sich jetzt geändert. Es ist schön, einen Feind mehr zu haben...
    Das sehe ich genauso. Ich habe auch einige derer Produkte im Schrank, aber öffentlich blicken lassen möchte ich mich mit denen jetzt nicht mehr.

    Immer schön, wenn so ein Marktführer mit angeschlossener Schlägertrupp-Kanzlei ihr wahres Gesicht zeigt. So weiss man wenigstens, was man definitiv in Zukunft nicht mehr kauft.
  9. #9

    Der nächste, bitte ....

    Nach dem Sportartikelhersteller JAKO wieder ein Hersteller, dem sein Tun in den nächsten Monaten noch sehr leid tun wird. Wetten, dass ...?