Mercedes-Blamage in Barcelona: Schlecht abgestimmt

Getty ImagesNico Rosberg wurde trotz Pole Position beim Großen Preis von Spanien nach hinten durchgereicht, Lewis Hamilton schaffte es nicht mal in die Punkteränge: Mercedes erlebte wieder ein schwarzes Renn-Wochenende. Das Team kann sich nicht auf die Reifenproblematik einstellen und ist intern gespalten.

http://www.spiegel.de/sport/formel1/...-a-899389.html
  1. #1

    Mit Radiergummis

    kann man das in hundert Jahren erworbene Renommee am Besten ausradieren.


    Wie kann sowas Profis passieren, Reifen einzusetzen, die für den Wagen nicht passen? Da sind ja viele Autofahrer sorgfältiger in der Reifenwahl und lesen vorher Testberichte.
  2. #2

    Zu viele Chefs die etwas zu sagen haben oder es meinen zu sein .
  3. #3

    Lauda

    der ehemalige Weltmeister ist im Team Mercedes neben Toto Wolff so überflüssig wie ein Kropf. dies ist zwar schade , aber bittere Realität.
    einen Tipp für Benz hätte ich: gebt Adrian Newey ein Gehalt von 10 bis 15 Mio und der Titel ghört Euch!
  4. #4

    Wer die Wahl hat

    Ein Segen kann der normale Autofahrer wählen: Pirelli ist ja wohl nicht erste Wahl - jedenfalls nicht für Mercedes-Fahrer ;-) . Dieses Theater ist sicher keine gute Publicity für die Gummimacher. Die sollten sich langsam mal wieder darauf besinnen, einen wirklichen Einheitsreifen zu bauen.
  5. #5

    Holt Schumi zurück

    und schmeißt den alten Lauda raus. Das wird ja immer schlimmer. Schumi hat wenigstens Ahnung von der Materie. Lauda hat mehr mit sich selbst und RTL zu tun.
  6. #6

    Die Formel 1 baut dramatisch...

    ...ab - man kann sich die ersten Runden ansehen bis zum ersten Boxenstop und dann die letzten paar Runden - zwischendurch weiss kein Schwein wer wie platziert ist - und das alles wg dieser mieserablen Reifen - Macht echt keinen Spaß mehr dieses rumgeeier auf völlig ungeeignetten Pneus.
    Wäre besser wenn da wieder erfahrene Marken tätig werden und es wieder vorrangig um die Autos geht!!!
  7. #7

    Mercedes Benz kann es nicht

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nico Rosberg wurde trotz Pole Position beim Großen Preis von Spanien nach hinten durchgereicht, Lewis Hamilton schaffte es nicht mal in die Punkteränge: Mercedes erlebte wieder ein schwarzes Renn-Wochenende. Das Team kann sich nicht auf die Reifenproblematik einstellen und ist intern gespalten.

    [url]http://www.spiegel.de/sport/formel1/formel-1-mercedes-blamiert-sich-beim-gp-vo
    #
    Es ist wie beim Fußball, nach dem Abpfiff wird abgerechnet.
    Dazu reicht eine getürkte Proberunde nicht --> AMATEURE.
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nico Rosberg wurde trotz Pole Position beim Großen Preis von Spanien nach hinten durchgereicht, Lewis Hamilton schaffte es nicht mal in die Punkteränge: Mercedes erlebte wieder ein schwarzes Renn-Wochenende. Das Team kann sich nicht auf die Reifenproblematik einstellen und ist intern gespalten.

    [url]http://www.spiegel.de/sport/formel1/formel-1-mercedes-blamiert-sich-beim-gp-vo

    Beim Fahrzeugbau und Fahrzeugdesign scheinen auch zu viele was zu sagen zu haben
  9. #9

    Keine Ahnung ...

    Zitat von gloobaas Beitrag anzeigen
    kann man das in hundert Jahren erworbene Renommee am Besten ausradieren.


    Wie kann sowas Profis passieren, Reifen einzusetzen, die für den Wagen nicht passen? Da sind ja viele Autofahrer sorgfältiger in der Reifenwahl und lesen vorher Testberichte.
    ... aber davon ausreichend:
    Es gibt nur Reifen von Pirelli, und von jeder Sorte (hart, weich, Regen etc.) nur jeweils eine Variante!
    Da ist nichts mit Testberichte und Alternativen!