Neuer Erreger: Coronavirus springt von Mensch zu Mensch

REUTERS/ HPADie Sorge vor einer schnellen Ausbreitung des neuen Coronavirus steigt: Die Weltgesundheitsorganisation geht inzwischen davon aus, dass der gefährliche Erreger von Mensch zu Mensch übertragbar ist.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-899352.html
  1. #60

    Zitat von RenegadeOtis Beitrag anzeigen
    Über die Grippe wird jedes Jahr berichtet?
    Ja, interessiert aber niemanden.
    Und weil die Anzahl der Todesfälle so verschwindend gering ist., muss das auch niemanden interessieren.
  2. #61

    Immer

    Zitat von Meskiagkasher Beitrag anzeigen
    775 Tote 2003 ?
    30 Infektionen ?
    Das ist unterhalb irgendeiner statistischen Wahrnehmungsschwelle.
    So fängt es immer an...
  3. #62

    Fachidioten fehl am Platz: das hier ist VHS!

    Zitat von cassandros Beitrag anzeigen
    Du widersprichst dir selbst. Wenn du das Konzept der Rasse (oder Varietät oder Unterart oder Sorte; es gibt verschiedene Wörter für denselben Sachverhalt) für Nutztiere zulässt, musst du es immer zulassen. Wenn du es ablehnst, wird es schwierig für dich, den Unterschied zwischen Rotkohl und Grünkohl zu verstehen.
    Wer nicht mehr als Witzigpedida zu bieten hat, sollte auch ein bißchen bescheidener im Ton auftreten.
    Huch, ein Überflieger!
    Und: sollte man nicht "Ton" eher durch "Tehnor" ersetzen?
    Wär ja schlimm, wenn so einer wie "DU" hier auch noch rumdöbern tät !
    Nicht auszuhalten!
  4. #63

    Zitat von Eva K. Beitrag anzeigen
    Am Wochenende vom Praktikanten zusammengestoppeltes Zeugs halt.
    Der Artikel verweist/verlinkt auf den SPON Vorbericht und auf die Seite RKI - Coronavirus-Infektionen - Risikoeinschätzung des RKI zu Erkrankungsfällen durch das neuartige Coronavirus

    Wen das Thema interessiert, sollte in der Lage sein, so einen Link anzuklicken.
  5. #64

    Fast immer im Frühjahr

    Zitat von wohlmein Beitrag anzeigen
    Erinnern Sie sich (nicht mehr), wieviel Tote es gab, als die Schweinegrippe nach ca, anderthalb Jahren zurück kam ?
    Und wieviel Leute (wegen so einer "blöden Grippe") 3-4 Wochen das Bett hüten mußten?
    Wenn Sie den saisonalen Verlauf der Anzahl Menschen mit Grippesymptomen verfolgen, stellen Sie fest, dass die meisten Menschen im Frühjahr erkranken. ( Labormässig nachgewiesen werden Grippeviren übrigens in Deutschland bei weniger als 100 Menschen, die später sterben, pro Jahr, siehe Zahlen des Statistischen Bundesamtes ). Der saisonale Verlauf der Grippeerkrankungen läuft parallel mit einem sinkenden 25 OH-D Spiegel im Blut. Vitamin D sorgt für die Bildung von antiviralen und antibakteriellen Bestandteilen im Körper.
    Dort wo Menschen zu weit entfernt vom Aquator leben, ist die Sonneneinstrahlung im Winter zu gering um die benötigten Vitamin D Mengen in der Haut zu bilden. Deshalb kommt es zu saisonalen Häufungen von Symptomen, die mit Viren oder Bakterien in Verbindung gebracht werden, wie Masern, Menningitis, Tuberkulose, Grippe, Norovirus-Erkrankungen.
  6. #65

    Zitat von Izmi Beitrag anzeigen
    So fängt es immer an...
    Was fürn "immer" fängt da an?
    Bisher hats da immer aufgehört.
    Mal zum Vergleich: 2011 starben weltweit 158000 Leute an Masern. Dagegen ist die Anzahl der durch Coronaviren verursachte Todesfälle ne Lachnummer.
  7. #66

    Sauerkraut

    Zitat von cassandros Beitrag anzeigen
    Du widersprichst dir selbst. Wenn du das Konzept der Rasse (oder Varietät oder Unterart oder Sorte; es gibt verschiedene Wörter für denselben Sachverhalt) für Nutztiere zulässt, musst du es immer zulassen. Wenn du es ablehnst, wird es schwierig für dich, den Unterschied zwischen Rotkohl und Grünkohl zu verstehen.
    Wer nicht mehr als Witzigpedida zu bieten hat, sollte auch ein bißchen bescheidener im Ton auftreten.
    Ich stelle mir gerade die Frage, zu welcher Rasse Du gehörst: Rotkohl oder Grünkohl? Oder gar Braunkraut?
  8. #67

    Zitat von musca Beitrag anzeigen
    Kennt noch wer den interessanten Spielfilm "Outbreak -lautlose Killer" aus den neunziger Jahren.

    Stark übertrieben und es ging um eine extreme Mutation des Ebola-Virus, aber sehr interessanter spannender Film.

    FG
    Wenn mich recht entsinne hatten dort im Film auch wieder Militärforscher ihre Hand im Spiel, die mit Ebola eine biologische Waffe züchten wollten, zumindest als Randnotiz wurde es mal erwähnt.
    Überhaupt kann man bei vielen heutigen Krankheiten nicht sicher sein, inwiefern sie durch natürliche Mutatuion entstanden oder wo der Mensch, sei es aus Dummehit oder mit Absicht, nachgeholfen hat. Es ist Tatsache das die Militärs dieser Welt gerne Viren hätten die sich schnell ausbreiten, hohe Inkubationszeit haben und dann 100% tödlich wirken.
    Zum Coronavirus kann ich aber auh nur agen, schon die SAche im AUge zu behalten, aber solange wir schon 40000 Tote im Jahr wegen mangelnder Hygiene in dt. Krankenhäusern haben, sollten wir vielleicht nicht die Fehler der Schweinegrippe wiederholen. An dieser starben 6 Menschen in D, jeder der sonst nicht noch anderweitig angeschlagen war überlebte dagegen. 300 Mio wurden für den Impfstoff ausgegeben. In die Krankenhäuser investiert hätten damit wohl wesentlich mehr Menschen gerettet werden können.
  9. #68

    Zitat von wohlmein Beitrag anzeigen
    In Ihrem Beitrag stört mich der Artikel vor dem letzten Wort.

    Aber vielleicht bin ich auch gerade zu empfindlich
    Was ist jetzt gegen "DEN Mitteleuropäer" zu sagen? Das ist ein deutsches Forum und Deutschland liegt nunmal in Mitteleuropa. Nur Deutschland faßt nicht den Raum des "Phänotypes" den ich meine.
    Ich meine den hellhäutigen Teil, der u.a. in der Lage ist bis ins hohe Alter Kuhmilch zu verdauen und das geht von England bis Rußland, von Norwegen bis Österreich.

    Meine ursprünglichen Gedanken waren, ob von der Krankheit ausschließlich Araber betroffen sind. Da in Frankreich viele arabischstämmige Menschen leben, wäre das nicht auszuschließen, man kann es der Veröffentlichung nicht entnehmen.

    Wenn bisher nur Araber betroffen sind, bedeutet das nun, dass DER Mitteleuropäer womöglich immun ist oder wurde einfach bisher noch niemand infiziert?

    Genau die gleiche Überlegung gilt natürlich auch für DEN Asiaten, aber da bin ich nicht so unmittelbar betroffen.

    Meine Gedanken haben keinen rassenhygienischen Unterbau, aber wenn ich an Frankreich denke, kommt mir sofort Nordafrika und Pariser Elendsquartiere in den Sinn, die die Politiker kärchern wollten. Und naja, Saudi-Arabien stand im Text und ich vermute, dass dort auch Araber leben.
  10. #69

    Offizielle Schreibweise

    Zitat von A. Lias Beitrag anzeigen
    Wo liegt denn Rijad? Ist Riad gemeint? Auf Englisch liest man noch "Riyadh", aber Spiegel Online hat da offenbar eine eigene Schreibweise.
    Die offizielle deutsche Schreibweise ist Riad, zu lesen auf den Seiten des Auswärtigen Amtes. Eine weitere deutsche Schreibweise ist Riyadh, dies ist die Umsetzung der arabischen Schreibweise. Riyad, also ohne h verwendet man im englischen.
    Die SPON Schreibweise Rijad ist eine Erfindung des Autors.

    Viele Grüsse aus Riad