Pop-Band Vampire Weekend: Die Story-Sauger von New York

XL Recordings/ Beggars GroupManche verlachen sie als reiche Schnösel, andere feiern sie als Ethno-Hipster - und das Publikum hob Vampire Weekend auf Platz eins der Charts. Der Weg zum dritten Album war für die New Yorker hart, Illusionen und Afro-Sounds blieben auf der Strecke. Doch die Mühsal hat sich gelohnt.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/p...-a-898767.html
  1. #1

    Super!

    Vampire Weekend ist einfach super. SIe heben sich angenehm von dem Mist, der täglich im Radio läuft, ab und verursachen einfach gute Laune. :)
  2. #2

    @Scaronit

    Vielleicht jetzt etwas OT, aber es ist ganz im Gegenteil alles Mist was täglich im Radio läuft (von diversen talentfreien Leuten,die nur zur rechten Zeit am rechten Ort waren und sich mit Hinz und Kunz featuren mal abgesehen - Pitbull,Will.I.am...). Schlimm ist nur das andauernde Totspielen der Songs. Man kann darüber streiten wann moderne Musikgeschichte anfing, auf jeden Fall gibt sie zigtausende Songs mehr her als einmal pro Tag, 7 mal die Woche dieselben Songs wie seit 20,30 Jahren zu spielen; mit Van Halen "Jump"; "Another day in Paradise" von Phil Collins; "Simply the Best" von Tina Turner nur mal die Gängigsten...mit Adele's "Someone like you" ein moderneres Beispiel. Was soll das? Sitzen wirklich so unkreative Leute beim Sender die eine Auswahlliste von gefühlten 25 Songs haben? Man kann mit nur einem Song pro Tag auch Geschmacksrichtungen treffen ohne gleich die komplette Zuhörerschaft einzubüßen, aber tagtäglich "The final Countdown" muss echt nicht sein. Hat Parallelen zur Politik; seit ich denken kann (knapp 25 Jahre) dieselben Gesichter.
  3. #3

    @misses

    Das frage ich mich auch dauernd, deine Songauswahl bringt es wirklich auf den Punkt. Dazu kanns eigentlich nur eine Erklärung geben: der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Und wenn selbst der unmusikalischste zum 655sten Mal "another day in paradise" hört, kann vermutlich sogar er mitsingen ?