Nach Crashtest-Debakel: Mercedes ruft Citan zurück in die Werkstätten

Tom GrünwegDaimler zieht die Konsequenz aus dem Crashtest-Debakel beim Kastenwagen Mercedes-Citan: Bei rund 3500 in Europa verkauften Autos soll der Fenster-Airbag kostenlos ausgetauscht werden.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/n...-a-898379.html
  1. #1

    Lächerlich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Daimler zieht die Konsequenz aus dem Crashtest-Debakel beim Kastenwagen Mercedes-Citan: Bei rund 3500 in Europa verkauften Autos soll der Fenster-Airbag kostenlos ausgetauscht werden.

    Nach Crashtest-Debakel: Mercedes ruft den Citan zurück - SPIEGEL ONLINE
    Diese Gurke aus französischer Produktion wird auch mit einem neuen Fenster-Luftsack nicht sicherer oder besser. Das Umlabeln von Billigkarren mit dem Mercedes-Stern funktioniert nicht, Herr Zetsche! Wie sagte doch der Urvater der Marke? "Das Beste oder nichts!" Dann nehmt die Gurke einfach wieder aus dem Portfolio und gut ist. Besser nichts, als so einen Mist.
  2. #2

    Und dazu, genauso ...

    ... haesslich wie die Originale von Dacia & Renault.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Daimler zieht die Konsequenz aus dem Crashtest-Debakel beim Kastenwagen Mercedes-Citan: Bei rund 3500 in Europa verkauften Autos soll der Fenster-Airbag kostenlos ausgetauscht werden.

    Nach Crashtest-Debakel: Mercedes ruft den Citan zurück - SPIEGEL ONLINE
    Wenn das wirklich stimmt, dass Mercedes die schlechte Qualität bewußt in Kauf nahm, ist das ein Grund den oder die Entscheider sofort zu entlassen. Wie kann man den Ruf einer Marke so leichtfertig vernichten?
  4. #4

    Passt ein Dacia Dokker mit Stern auf der Haube...

    ... in das Portfolio von Daimler? Man darf skeptisch sein.
  5. #5

    ?

    dachte Mercedes sackt die Kisten wieder ein, zahlt die Leute aus und gibt oben drauf Schmerzensgeld.
  6. #6

    Super Gau

    Wenn ich eine Anleitung schreiben müsste, wie man sich ein mühsam erarbeitetes Imge in Sekunden versaut, ich würde diese Geschichte 1:1 abschreiben.
    Herr Zetsche müsste doch als Verantwortlicher nach dieser "Glanzleistung" sofort seine Milionen zurückgeben und seinen Posten jemanden übertragen, der sich wenigstens ein wenig auskennt in der Materie, oder?
    Ic hweiss nicht genau welche Qualifikationen man in diesem Bereich haben muss, aber Sachverstand scheint es nicht zu sein.
    So ein Komplettversagen ist sogar in Deutschland selten.
    Glückwunsch H. Zetsche!
  7. #7

    Falsch gedacht

    Zitat von heinerl. Beitrag anzeigen
    ... in das Portfolio von Daimler? Man darf skeptisch sein.
    Der Dacia Dokker ist eher ein Abbild des Renault Scenic, nicht des Kangoo.
  8. #8

    Das Beste oder nichts ....

    ... das gilt doch bei Mercedes spätestens seit Ende der 80er Jahre nicht mehr. Man schaue sich nur mal die C- und E-Klassen der letzten 10 Jahre an. Das ist qualitativ unterste Schublade (ich hatte beide ... nicht lange) und im europäischen Ausland für weniger Geld zu bekommen.

    Eine Designabteilung könnte man sich bei Mercedes auch mal wieder leisten. Die aktuelle A- oder C-Klasse sind, was Hässlichkeit angeht, ja nicht besser als der Citan.
  9. #9

    Kein schlechtes Auto

    Nun ist ja der Renault Kangoo beileibe kein schlechtes Auto. Man bekommt es auch zu einem angemessenen Preis.

    Der Unterschied bei Dacia besteht darin, dass dort auf der Renault-Plattform recht eigenständige Autos angeboten werden, zu einem noch günstigeren Preis als die Originale.

    Der Citan verwendet aber nicht nur die Plattform des Renault Kangoo, der ist ein Renault Kangoo ohne die geringste Änderung. Gut, es klebt ein Mercedes-Stern auf einer leicht abgewandelten Haube. Aber die Eigenständigkeit von Dacia - Fahrzeugen geht im Design viel weiter.
    Der Citan ist nichts anderes als eine Kopie, von der man glaubte, sie mit einem saftigen Aufpreis an Mercedes-Kunden verkaufen zu können. Das ist eine dermaßene Frechheit, dass ich sehr gespannt bin, ob sich Kunden so anzapfen lassen.