Chaos-Baustelle BER: Mehdorn erwartet Kostenschub bei Hauptstadtflughafen

DPAEs wird noch teurer: Die verspätete Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER kostet die Steuerzahler laut "Handelsblatt" 35 bis 40 Millionen Euro pro Monat. Insgesamt rechnet Airport-Chef Mehdorn demnach mit Ausgaben von deutlich mehr als fünf Milliarden Euro.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-898241.html
  1. #1

    Mehdorn erwartet Kostenschub?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es wird noch teurer: Die verspätete Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER kostet die Steuerzahler laut "Handelsblatt" 35 bis 40 Millionen Euro pro Monat. Insgesamt rechnet Airport-Chef Mehdorn demnach mit Ausgaben von deutlich mehr als fünf Milliarden Euro.

    BER: Mehdorn erwartet Kosten von mehr als fünf Milliarden Euro - SPIEGEL ONLINE
    Allein die Einstellung des Pensionärs Mehdorn, der in seinen bisherigen Tätigkeiten nur durch Mißmanagement öffentlich aufgefallen ist, ist bereits eine Ursache für den Kostenschub. Jeder weiß das, dass Mehdorn das nicht aus Liebe zum Vaterland macht, sondern in erster Linie fett abkassieren will. Wer ihn einstellt, der soll auch die Mehrdorn-Kosten tragen.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es wird noch teurer: Die verspätete Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER kostet die Steuerzahler laut "Handelsblatt" 35 bis 40 Millionen Euro pro Monat. Insgesamt rechnet Airport-Chef Mehdorn demnach mit Ausgaben von deutlich mehr als fünf Milliarden Euro.

    BER: Mehdorn erwartet Kosten von mehr als fünf Milliarden Euro - SPIEGEL ONLINE
    Warum kostet es eig. den Steuerzahler die 40 Mil.? Ich nehm doch mal an, dass die ab 2020 (?) zu erwartenden Gewinne dann auch nicht dem Steuerzahler zu Gute kommen werden. Verstehe wer will.
  3. #3

    Schlechte Nachrichten

    muss man immer zu Beginn der eigenen Verantwortlichkeit eröffnen. Medorn bleibt den klassischen Rezepten der Verantwortungsübertragung treu.
  4. #4

    Die einzige Frage die sich für

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es wird noch teurer: Die verspätete Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER kostet die Steuerzahler laut "Handelsblatt" 35 bis 40 Millionen Euro pro Monat. Insgesamt rechnet Airport-Chef Mehdorn demnach mit Ausgaben von deutlich mehr als fünf Milliarden Euro.

    BER: Mehdorn erwartet Kosten von mehr als fünf Milliarden Euro - SPIEGEL ONLINE
    mich auftut wäre: Wieso sind diese ganzen Verantwortlichen dieses
    Fiaskos noch nicht vor Gericht gestellt worden. Ein kleiner
    Unternehmer wäre schon längst vor ein Gericht gekommen, wegen
    Betruges Veruntreuung usw. und Verurteilt worden. Wie lange soll
    das noch so weitergehen. Das ist richtiges Parasitentum. Und wer muss blechen? Der Steuerzahler natürlich.
    schönen Tag noch,
  5. #5

    Da ist allein schon die Überschrift der Witz des Tages!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ich dachte der Satire-Gipfel ist erst wieder heute Abend?
  6. #6

    Der komplette...

    ...Abriss wird sicher billiger. Also einfach einreisen den Dreck und neu Aufbauen...ansonsten wird da in 10 Jahre noch kein Flieger starten...aber Wowi wird dann immer noch auf Party in Berlin machen....
  7. #7

    yoooh

    Und nun sage mir, sind DAS unsere Elitemanager, die jeden ihrer Euro wert sind? Was ich besonders krass finde, es gibt eine ganze Menge Leute die so was auch noch bejahen!
  8. #8

    o

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es wird noch teurer: Die verspätete Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER kostet die Steuerzahler laut "Handelsblatt" 35 bis 40 Millionen Euro pro Monat. Insgesamt rechnet Airport-Chef Mehdorn demnach mit Ausgaben von deutlich mehr als fünf Milliarden Euro.

    BER: Mehdorn erwartet Kosten von mehr als fünf Milliarden Euro - SPIEGEL ONLINE
    Wie hoch wären denn die Kosten für einen Abriss, inkl. der Gehälter für die Baumeister und Möchtegernmanager?
  9. #9

    Weiter so. Kosten rauf, Nutzen runter.