FDP-Parteitag in Nürnberg: Kongress der Marktschreier

DPAVom Räuber Hotzenplotz über den Zauberlehrling bis zum Monster vom Loch Ness: Kaum einen grellen Vergleich ließen die Spitzenkräfte der FDP aus, um beim Parteitag in Nürnberg über die Konkurrenz herzuziehen. Was dagegen unklar blieb: Warum man die Liberalen eigentlich wählen soll.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-898190.html
  1. #1

    Warum man die FDP wählen soll?

    Ganz einfach: Weil man erstens nicht die Steuern erhöht bekommt und zweitens persönlich hart erarbeiteter Wohlstand nicht zum Eigentum des Staates umdeklariert wird.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Vom Räuber Hotzenplotz über den Zauberlehrling bis zum Monster vom Loch Ness: Kaum einen grellen Vergleich ließen die Spitzenkräfte der FDP aus, um beim Parteitag in Nürnberg über die Konkurrenz herzuziehen. Was dagegen unklar blieb: Warum man die Liberalen eigentlich wählen soll.
    Antwort: Die wissen selber nicht, warum man die wählen sollte. Es gibt einfach keinen Grund und kein Argument.
  3. #3

    Auch auf dem letzten Gruenen-Parteitag

    wurde viel herumgeschrien. Fuer eine derartige Ueberschrift hat es trotzdem nicht gereicht. Woran das wohl liegt?
  4. #4

    Eigentlich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Vom Räuber Hotzenplotz über den Zauberlehrling bis zum Monster vom Loch Ness: Kaum einen grellen Vergleich ließen die Spitzenkräfte der FDP aus, um beim Parteitag in Nürnberg über die Konkurrenz herzuziehen. Was dagegen unklar blieb: Warum man die Liberalen eigentlich wählen soll.

    Kommentar zum FDP-Parteitag: Brüderle und Rösler als Marktschreier - SPIEGEL ONLINE
    besser als die Grünen die ja sofort klargemacht haben warum man sie auf keinen Fall wählen sollte.
    Wurde von den Parteitagen der anderen Parteien eigentlich auch sov kleinschrittig berichtet? Ist der FDP parteitag denn so wichtig, dass er am dritten Tag in Folge die Schlagzeile schmückt?
    Das dort hauptsächlich Polemik gegen den politschen Gegner verspritzt wird ist schon lange und in allen Parteien so - dass ist nicht erwähnenswert und dass die Beschlüsse des Parteitages am Abend der Wahl das Haltbarkeitsdatum erreicht haben auch.
  5. #5

    warum

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    (...)
    Was dagegen unklar blieb: Warum man die Liberalen eigentlich wählen soll.
    Dafür gibt es EINEN einzigen plausiblen Grund:
    Damit nicht auch bei uns "französische Verhältnisse" einkehren.

    Die FDP hat es in der Tat nicht verdient,
    wieder gewählt zu werden.
    Dieses Land hat es gleichwohl verdient,
    das bisher trotz Euro-Krise Erreichte
    nicht aufs Spiel zu setzen!
  6. #6

    Frage falsch gestellt

    Die Frage ist doch, warum soll man "die anderen" wählen?
    Weil man höhere Steuern so gerne mag?
    Weil man die Benachteiligung von Männern, sprich Quote" für eine tolle Idee hält?
    Weil Selbstverantwortung was böses ist?
    u.s.w. u.s.w
  7. #7

    Darum werde ich die FDP

    wählen , ich brauche keine Partei die mir alles mögliche vorschreiben und dazu noch die Steuern erhöhen will , wie die Grünen u. SPD .
  8. #8

    Zweitstimmen CDU Partei

    Die FDP hat große Erfolge im Abwerben der Zweitstimmen. Klare Koalitionsaussage zur CDU CSU und dann die Zweitstimmen abwarten. Wozu noch Programm erstellen ?
  9. #9

    warum FDP ?

    Ganz einfach: damit die Wiedereinführung des Sozialismus durch die Steuererhöher und Familienbelaster von Rot-Grün vermieden wird. Ansonsten gibt es in der Tat keinen Grund. Aber die Alternative zu Schwarz-Gelb ist so grauenvoll, dass man leider wieder FDP wählen MUSS.