Senioren als Models: Bitte recht faltig!

TMNHübsch, schlank und vor allem jung - das gilt in der Modelbranche schon lange nicht mehr ausschließlich. Immer mehr Firmen verlangen auch nach älteren Gesichtern: 16-jährige Magermodels können einfach keinen Treppenlift verkaufen.

http://www.spiegel.de/karriere/beruf...-a-897974.html
  1. #1

    Einfach nur schön

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Hübsch, schlank und vor allem jung - das gilt in der Modelbranche schon lange nicht mehr ausschließlich. Immer mehr Firmen verlangen auch nach älteren Gesichtern: 16-jährige Magermodels können einfach keinen Treppenlift verkaufen.

    Senioren als Models sind gefragt wie nie - SPIEGEL ONLINE
    Natürliche Schönheit wirkt doch um vieles anziehender.
    Es gibt viele Menschen, die sogar erst mit dem Alter an Anziehungskraft gewinnen.

    Ich bin ja froh, dass man endlich davon weggekommen ist, Faltenpflege mit 20-jährigen Models zu bewerben.

    Die Diskrepanz zwischen dem beworbenem Produkt und dem Model hat bei mir immer ein müdes Lächeln verursacht...
  2. #2

    Auch Senioren-Laien sind geeignet

    Ältere Menschen sind eine interessante Alternative zu ausstauschbaren, glatten Modellen um die zwanzig.
    Reife Gesichter sind wesentlich spannender als junge - sie erzählen dem Betrachter mehr "Geschichten". Wie im Text beschrieben, sind sie zuverlässiger und - im Falle von männlichen Modellen - häufig auch weniger prätentiös vor der Kamera. Somit entstehen Charakter-Portraits von starker Aussagekraft und mit besonderem Charme, welche ich als Portrait-Fotograf bei jungen Menschen nur selten finde.

    Aus meiner Sicht müssen die Modelle auch nicht professionell als Modell tätig sein, um gute Ergebnisse zu liefern. Es ist sogar so, dass die meisten Senioren sich ihrer interessanten Physiognomie gar nicht bewußt sind; häufig höre ich den Satz: "Ach, ich bin doch nicht mehr schön, warum willst du MICH denn fotografieren?". Wenn ich ihnen dann erkläre, dass man für gute Portraits keine Profi-Modelle braucht, sondern der richtige Ausdruck erst vor der Kamera entsteht und ihnen später die Ergebnisse präsentiere, erkennen sie, um wieviel spannender sie sind als der junge, blasse Nachwuchs.

    Ronald Daedalus Vogel
  3. #3

    Zitat von kandana Beitrag anzeigen
    Natürliche Schönheit wirkt doch um vieles anziehender.
    Ich gucke mir trotzdem lieber die 20 jährigen an.
  4. #4

    Ich finde es gut, wenn Senioren für entsprechende Produkte modeln. Es kommt nicht glaubwürdig herüber, wenn 20-Jährige lächelnd Kleidung und andere Produkte präsentieren, für die sie 40 Jahre zu jung sind.

    Was mich an dem Artikel gestört hat, ist der Begriff "Magermodel". Ich weiß nicht, ob es auch anderen so geht, aber ich finde den Begriff abwertend und für qualitativen Journalismus nicht angemessen. Normalerweise steht er nämlich in dahingeklatschen Boulevard-Artikeln neben weiteren nervtötenden Wortschöpfungen wie zum Beispiel "Busenblitzer".
    Des Weiteren ist es auch eine unbedachte Beleidigung dünner Frauen. Man kann aus gutem Grund die Körperdarstellungen in der Werbung kritisieren sowie die fanatische Fixierung auf extrem schlanke Körper, aber das müsste dann auf entsprechend reflektierte Weise geschehen. Schließlich bezeichnet man Übergewichtige auch nicht als "Fettwänste" oder ähnliches. Bedenklich ist eine gedankenlose Wortwahl vor allem deshalb, weil sie Vorurteile schürt. Unter anderem dank wenig geistreicher Journalisten, die meinen der traurigen Diskriminierung dicker Menschen eine Diskriminierung dünner Menschen entgegen zu setzen, glauben jetzt offensichtlich viele Medienkonsumenten, es sei in Ordnung, dünne Menschen zu beleidigen oder ihnen pauschal Magersucht zu unterstellen. Dabei können dünne Menschen in der Regel wenig für die Vorgehensweisen der Werbeindustrie oder den allgegenwärtigen Druck zur Schlankheit, der von Politik, Gesundheitsindustrie und Medien auf die Menschen ausgeübt wird. Sie sind einfach wie sie sind.
  5. #5

    Alt aber oho

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Hübsch, schlank und vor allem jung - das gilt in der Modelbranche schon lange nicht mehr ausschließlich. Immer mehr Firmen verlangen auch nach älteren Gesichtern: 16-jährige Magermodels können einfach keinen Treppenlift verkaufen.

    Senioren als Models sind gefragt wie nie - SPIEGEL ONLINE
    Alt werden will ohnehin fast jeder, aber dabei muß man eben nicht unbedingt alt aussehen.
  6. #6

    Magermodelle

    Aber klar doch, grad die Magermodelle können einen Treppenlift verkaufen. Haben die doch keine Kraft mehr, allein die Stufen zu erklimmen!
  7. #7

    Zitat von longhoishong Beitrag anzeigen
    Ich gucke mir trotzdem lieber die 20 jährigen an.
    ...wenn die nicht zu mager sind.

    Viele werden es nicht glauben, aber bei mir entscheidet das Produkt.
    Wenn mir Stiftung Warentest und Co. sagt, nehme Produkt A und das Model von Produkt B gefällt mir besser, dann wird es Produkt A, aber ich halte trotzdem bei der Werbung für Produkt B einen Moment inne.
    Auch in einem etwas fortgeschrittenen Alter finde ich Frauen sehr schön, die im Alter meiner Enkel sind.
  8. #8

    Senioren?

    Zitat von voltaire001 Beitrag anzeigen
    Alt werden will ohnehin fast jeder, aber dabei muß man eben nicht unbedingt alt aussehen.
    Den gängigen Schönheitsidealen widersprechen a) weisse/graue Haare, b) viele Falten und c) gelbliche Zähne. Schönheitsprodukte lassen sich damit schlecht bewerben. Ich kenne schönere ältere Menschen...
  9. #9

    Senioren Model

    Es entsprechen 3 Dinge nicht den gängigen Schönheits-Idealen: a) weisse / graue Haare, b) viele Falten im Gesicht und c) gelbliche Zähne. Es gibt echt schönere ältere Menschen als das vorgestelte "Model".....