BVB-Torwart Weidenfeller: Der Herbergsvater

DPAAuf Roman Weidenfeller kommt es am Abend an: Dortmunds Torhüter dürfte beim Halbfinal-Rückspiel des BVB bei Real Madrid eine Schlüsselrolle einnehmen. Der 32-Jährige sieht das entspannt, er ist im Laufe seiner Karriere immer stärker geworden.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-897110.html
  1. #1

    Roman

    ist der momentan beste Torwart Deutschlands. Neben ihm ist Neuer einer der noch viel lernen muss. Vorallem muss Neuer seine arrogante Art ablegen. Die macht ihn nicht gerade beliebt und leisten kann er sich diese Art sowieso nicht. Dafür spielt er auf keinem besonders hohen Niveau. Roman ist abgeklärter und strahlt eine besondere Ruhe aus. Warum der nie in der N11 gespielt hat weiß nur Löw alleine.
  2. #2

    BVB, keine Zweifel

    real Madrid muss kommen. Dabei werden sie sich öffnen müssen. Das ist die Konterchance für Reus, Götze u.Co. Ein Tor für den BVB ist immer drin und die Madrilenen werden sich selbst KO spielen müssen und trotzdem nicht schaffen. Wie ich schon sagte, Das CL Finale in London wird rein Deutsch sein.
  3. #3

    Im Tor stand jemand anders...

    nämlich der Franzose Guillaume Warmuz. Jens Lehman und Guillaume machten einen Swap. Der eine von UK nach D der andere von D nach UK. Erst als Guillaume Warmuz 2005 nach Monaco ging kam Weidenfellers Zeit als unangefochtene Nr. 1.
  4. #4

    Weidenfeller

    Ich halte ihn auch für den derzeit besten Torwart. Neuer hat seine überragensten Einsätze noch bei Schalke gemacht. In München hat er immer wieder kleine Unsicherheiten. Natürlich wird die Meßlatte bei Neuer hoch angelegt aber ich finde seine wirklich überragenden Leistungen halten sich in Grenzen. Es gibt wenige Spiele (sicher auch aufgrund der überragenden Abwehrleistungen der Bayern) nach denen man sagen die Bayern haben dieses oder jenes Ergebnis vor allem dank Neuer erzielt. In der vergangenen Saison hatte er Chancen dafür und hat sie auch nicht genutzt. Weidenfeller spielt konstanter. Und die Fehler die Weidenfeller macht macht Neuer ebenfalls in nicht unbedingt geringerer Anzahl.
  5. #5

    @ Broeselbub: Schon mal in die Listen geschaut?

    Ich will gar nicht mit ihnen diskutieren, wer der bessere ist, aber Neuer als arrogant zu bezeichnen, finde ich schon sehr interessant und nicht korrekt. Und das zur Zeit Neuer auf Platz 4 und Weidenfeller auf Platz 8 der Goldenen-Handschuh-Liste (http://www.torwart.de/?id=184) steht, ignorieren sie auch. Ich finde auf alle Fälle Weidenfeller sympathischer, darum geht es aber nicht...
  6. #6

    Im Fünfer und Mann gegen Mann ist weidenfeller der absolut beste Torwart zur zeit. Nur beim Anschlag, oder schnellen weiterspiel ist neuer besser
  7. #7

    Alphatiere

    Zitat von Broeselbub Beitrag anzeigen
    ist der momentan beste Torwart Deutschlands. Neben ihm ist Neuer einer der noch viel lernen muss. Vorallem muss Neuer seine arrogante Art ablegen. Die macht ihn nicht gerade beliebt und leisten kann er sich diese Art sowieso nicht. Dafür spielt er auf keinem besonders hohen Niveau. Roman ist abgeklärter und strahlt eine besondere Ruhe aus. Warum der nie in der N11 gespielt hat weiß nur Löw alleine.
    Weidenfeller ist ein Alphatier; sowas mag Löw nicht. Was passiert, wenn Männer gegen Hosenscheißer spielen, hat man beim Spiel Deutschland gegen Italien schon beim Absingen der Nationalhymnen gesehen. Im Zweifel ziehen Jogis Buben den Schwanz ein, was einfach ist, weil keine Eier im Weg sind. Torhüter in der NM waren früher immer Typen; Tilkowsky, Meier, Kargus, Stein, Kahn. Wie sich in diese Ahnengalerie ein Neuer einreihen sollte, bleibt vorerst ungewiss.
  8. #8

    Ochjo

    Zitat von panzerknacker51 Beitrag anzeigen
    Alphatier; ....Hosenscheißer Buben den Schwanz ein, was einfach ist, weil keine Eier im Weg sind.
    Bisschen fixiert?

    Zitat von panzerknacker51 Beitrag anzeigen
    spielen, hat man beim Spiel Deutschland gegen Italien schon beim Absingen der Nationalhymnen gesehen.
    Auch beim Absingen der Nationalhymnen im Finale zwischen Spanien und Italien war der Unterschied himmelschreiend.
    Wie ging das noch mal aus?

    Ob Panzerknacker auch ohne Eiergerede was beizutragen hätte...

    Zitat von panzerknacker51 Beitrag anzeigen
    ...bleibt vorerst ungewiss.
  9. #9

    Neuer und Weidenfeller sind auf einem Niveau

    Für mich ist es eher erstaunlich, dass sich Roman Weidenfeller noch in den letzten Jahren derart steigern konnte. Er macht kaum noch Fehler und wird bei Dortmund einfach noch öfter gefordert, als im Gegensatz dazu Neuer bei den Bayern. Momentan spielen beide auf sehr hohem Niveau, wer will da ernsthaft einen Unterschied ausmachen können? Auch Neuer hat sich wieder stabilisiert, nachdem er mir in den letzten beiden Saisons manchmal nicht so gut gefallen hat und einige Patzer dabei hatte. Trotzdem gibt es in Deutschland mal wieder ein Überangebot an Torhütern der Weltklasse und Roman Weidenfeller gehört mit dazu. Ich würde tatsächlich sagen Weltklasse, denn er hat gerade in der Champions League mitunter überragend gehalten und ohne ihn wäre Dortmund nicht im Halbfinale. Hoffen wir, dass er in den nächsten paar Stunden auch wieder seine beste Leistung auspackt... :-)