Fußballer und ihre Autos: Hummer, Käfer, Flügeltüren

DPAFußballer haben eine besondere Vorliebe für Autos. Porsche, Hummer, Bentley- der Blick in die Vergangenheit zeigt: Erste Wahl sind schon immer Luxuswagen gewesen. Doch das aktuelle Beispiel von Marko Arnautovic und Eljero Elia beweist: Manchmal wird das zum Verhängnis.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-896864.html
  1. #1

    Klinsmann

    wird mir ja richtig sympathisch. Wenn man den mit beiden Beinen auf dem Boden stehenden Schwaben(?) mit seinem Käfer-Cabrio mit den ganzen asozialen Balltreter-Rasern vergleicht, alle Achtung. Letztes Beipiel bietet ja in anderem Zusammenhang wieder mal Bayern mit dem Steuerdieb und dem Uhrenschmuggler. Aber sind ja alles sicher nur wieder Bagatellen...
  2. #2

    beeindrucken erst später

    Mich beeindrucken die Leute erst später wenn die Fussballkarriere vorüber ist,wer dann noch einen solchen Sportwagen fahren kann hat es geschafft.Leute die ihr schnelles Geld gleich in dicke Autos umsetzen leben später oftmals von Hartz 4.Nur die wenigsten Spieler haben später noch etwas vom Ruhm vergangener Zeiten,sind eben doch nur Fussballer....
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Fußballer haben eine besondere Vorliebe für Autos. Porsche, Hummer, Bentley- der Blick in die Vergangenheit zeigt: Erste Wahl sind schon immer Luxuswagen gewesen. Doch das aktuelle Beispiel von Marko Arnautovic und Eljero Elia beweist: Manchmal wird das zum Verhängnis.

    Fußballer und ihre Autos - SPIEGEL ONLINE
    Es ist doch auch mal ganz schön, wenn sich junge Leute jenseits des Rotlichtmilieus oder der Großerben einen solchen Traumwagen leisten können. Sonst sind es doch oft Ruheständler im gesetzteren Alter, die mit solchen Fahrzeugen unterwegs sind. Man kann nur hoffen, dass sie auch die Reife besitzen richtig mit ihnen umzugehen. Leider scheint das öfters nicht der Fall zu sein.
  4. #4

    Falsch dargestellt

    So viel Wahres auch in diesem Artikel steckt, wirkt er sehr schlecht recherchiert. Zwar ist der Konzern Volkswagen als Sponsor bei Werder Bremen tätig, dies jedoch mit der Marke "Volkswagen". Eine freie Auswahl über die gesamte Konzernpalette besteht keineswegs, schon alleine daran zu erkennen, dass die Fahrzeuge der beiden genannten Spieler optisch nachgebessert wurden, um nicht zu sagen zu Tunerkarren verwerkelt wurden. Zur falschen Annahme der Modellauswahl der Spieler des SV Werder: Alles mit VW Emblem wird gestellt, mit gewünschter Ausstattung und Dienstkennzeichen. Ob das sinnvoll ist, ist natürlich fraglich, der Bentley und der Porsche der Herren Elia und Arnautovic sind auf jeden Fall privat beschafft und nicht gestellt.
  5. #5

    zeig mir dein auto und ich sag dir wer du bist..

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Fußballer haben eine besondere Vorliebe für Autos. Porsche, Hummer, Bentley- der Blick in die Vergangenheit zeigt: Erste Wahl sind schon immer Luxuswagen gewesen. Doch das aktuelle Beispiel von Marko Arnautovic und Eljero Elia beweist: Manchmal wird das zum Verhängnis.

    Fußballer und ihre Autos - SPIEGEL ONLINE
    bis auf wenige ausnahmen sind es spackos und zu den größten gehört herr f. ich habe bei ihm auch nichts anderes erwartet.
  6. #6

    Vorbilder

    Wenn unsere Vorbilder solche Autos fahren, warum sollte das Volk dann Elektro-Kutschen und Kleinwagen kaufen? Ich glaube, dass das leistungsstarke, große Auto die beste Zukunft in unserer Gesellschaft hat. Energiesparer und Vernunftsmenschen werden in Deutschland (offen oder heimlich) ausgelacht, dazu möchte sich doch keiner mehr zählen.
    Daher glaube ich auch nicht an einen Wahlsieg von Rot-Grün. Dafür leben wir Menschen in Deutschland viel zu gerne auf großem Fuß, d.h. energieintensiv. Wer am meisten verbraucht, rangiert ganz oben in der Gesellschaftshierarchie, und da wollen alle hin.