Verkehrsexperten-Kongress: TÜV-Chef fordert mehr Tempokontrollen

DPAGegen Raser hilft nur eins: mehr Polizeipräsenz auf den Straßen. Dieser Ansicht ist der Chef des Verbandes der Technischen Überwachungsvereine (TÜV). Er will Verkehrssünder jetzt stärker unter Druck setzen.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/t...-a-896772.html
  1. #1

    ich verstehe es nicht...

    ...

    macht das knöllchen doch einfach 4x so teuer. da überlegen sich die meisten raser ob sie nun knapp 50 statt 30 fahren müssen wenn sie statt 40 eur auf einmal 150 oder 200 eur zahlen müssen.
  2. #2

    optional

    Am Besten wäre es sicherlich, hinter jedem Busch würde ein Polizist mit Radarfalle liegen. Manchmal kommt es einem schon so vor. Willkommen im Verkehrspolizeistaat!
  3. #3

    Tempo 30 auf allen Wegen nicht vergessen

    Zitat von Wolfgang Probstmeier Beitrag anzeigen
    Am Besten wäre es sicherlich, hinter jedem Busch würde ein Polizist mit Radarfalle liegen. Manchmal kommt es einem schon so vor. Willkommen im Verkehrspolizeistaat!
    Solche Gedanken hatte ich beim Lesen des Beitrags auch. Am besten auch noch Tempo 30 auf allen Landstraßen, Autobahnen und Staßen innerhalb von Städten und Dörfern einführen - ganz nach dem Geschmack unserer "Schnittlauchpartei".

    Wenn, wie ich schon häufig beobachten musste, notorische Raser mit 80 km/h oder mehr an einem Kindergarten vorbeifahren, haben sie ihr Knöllchen redlich verdient. Wenn aber ein Autofahrer zahlen muss, weil er auf einer gut ausgebauten, menschenleeren Strecke 40 statt 30 gefahren ist, dann ist das einfach skandalös und darf auf keinen Fall unterstützt werden.
  4. #4

    Zitat von war.ja.klar Beitrag anzeigen
    ...

    macht das knöllchen doch einfach 4x so teuer.
    Wenn das einfach teurer gemacht wird, investieren die Bewußten Raser einfach mehr in ihrer Anti-Warn Systeme. Wird hingegen die Kontrolldichte erhöht, bei 4x so viele Kontrollen kommt auch 4x soviel rein, wird der Raser nichtnur gezwungen öfters langsam zu fahren, die Anti-Warn Systeme werden auch noch Aufwändiger und noch teurer: Piepst das nun für meine Strasse oder für die Parallelstrasse?
  5. #5

    Jupp

    Zitat von war.ja.klar Beitrag anzeigen
    ...

    macht das knöllchen doch einfach 4x so teuer. da überlegen sich die meisten raser ob sie nun knapp 50 statt 30 fahren müssen wenn sie statt 40 eur auf einmal 150 oder 200 eur zahlen müssen.
    Jupp, oder warum fahren die deutschen Autofahrer z.B. in der Schweiz völlig gesittet und halten sich penibel an die Geschwindigkeit? Da kommen sie mit 4x nicht hin, die langen da richtig zu (wie die meisten EU Staaten übrigens auch).

    Aber viel schlimmer als z.B. kleinere Geschwindigkeitsübertretungen sind die Fahrer, die z.B. auf der Autobahn bei höheren Geschwindigkeiten einen Abstand von 1-3 Wagenlängen halten... da wären mal Kontrollen angesagt - und gleich den Lappen weg.
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Gegen Raser hilft nur eins: mehr Polizeipräsenz auf den Straßen. Dieser Ansicht ist der Chef des Verbandes der Technischen Überwachungsvereine (TÜV). Er will Verkehrssünder jetzt stärker unter Druck setzen.

    TÜV-Chef fordert mehr Geschwindigkeitskontrollen - SPIEGEL ONLINE
    Beste Lösung: Black Box, die das Fahrverhalten speichert und automatisch zur Auswertung an die Behörden sendet.
    Die Übertretungen werden dann gesammelt und am Monatsende abgerechnet.
  7. #7

    Da muss ich

    Zitat von war.ja.klar Beitrag anzeigen
    ...

    macht das knöllchen doch einfach 4x so teuer. da überlegen sich die meisten raser ob sie nun knapp 50 statt 30 fahren müssen wenn sie statt 40 eur auf einmal 150 oder 200 eur zahlen müssen.
    ja schon mit meinem Rennrad aufpassen, dass ich nicht zum Raser werde !
  8. #8

    Mehr Kontrollen, sehr höhere Strafen sind dringend geboten.

    Zitat von Wolfgang Probstmeier Beitrag anzeigen
    Am Besten wäre es sicherlich, hinter jedem Busch würde ein Polizist mit Radarfalle liegen. Manchmal kommt es einem schon so vor. Willkommen im Verkehrspolizeistaat!
    Warum haben Sie was gegen Geschwindigkeitskontrollen?
    Ganz im Gegenteil, ich halte mich in Ortschaften absolut dran, wer es nicht tut, der sollte dann auch kräftig zur Kasse gebeten werden, bei mir hier vor dem Haus ist 30er Zone, trotzdem rast einer mit seinem Van mit 70-80 km/h regelmäßig hindurch, sogar an am Straßenrand gehenden Kinder vorbei,

    den Mann haben schon mehrere Anwohner angesprochen, bei mir wurde der gleich aggressiv und wollte auf mich losgehen,
    jetzt können Sie sich vorstellen, welche Art Menschen sich nicht an Verkehrsregeln hält, von den immer unter Zeitdruck stehenden sogenannten Außendienstmitarbeiter gar nicht erst zu reden, die gleiche intellektuelle Mischpoke.
    Nein mein Herr, ganz einfach, ab 20% Überschreitung der Geschwindigkeit in Ortschaften einmal Geldstrafe, beim zweitenmale doppelte Geldstrafe und beim 3. male ist der Schein für ein Jahr entzogen, nicht so wie heute, wer viel zu schnell fährt zahlt 7,50 Euro, egal wie oft er erwischt wird, so geht es nicht weiter.

    Wer es nicht im Kopfe hat, muß es halt in der Geldbörse oder dann in den Beinen haben.
    Falls Sie es nicht mitbekommen haben sollten, im deutschen Straßenverkehr ist die Zahl der Getöteten und Verletzten Fußgänger und Radfahrer im letzten Jahr zum ersten Mal seit 35 Jahren wieder gestiegen,
    nun raten Sie mal, was die häufigste Unfallursache war?
  9. #9

    mal nachdenken...

    Zitat von war.ja.klar Beitrag anzeigen
    ...

    macht das knöllchen doch einfach 4x so teuer. da überlegen sich die meisten raser ob sie nun knapp 50 statt 30 fahren müssen wenn sie statt 40 eur auf einmal 150 oder 200 eur zahlen müssen.
    ... wenn die Tempolimits konsequent da stehen, wo sie sinnvoll sind und nicht da, wo sie viel Geld bringen oder irgendwelchen renitenten Anwohnern mit guten Beziehungen zur Politik genehm sind, halten sich die Autofahrer auch daran