Kampf gegen Bankenkrise: Euro-Rettungsschirm ESM segnet Zypern-Hilfen ab

DPADie Rettung Zyperns ist einen wichtigen Schritt vorangekommen: Der Euro-Rettungsschirms ESM ein zehn Milliarden Euro schweres Rettungspaket für das Land abgesegnet. Schon im Mai soll die erste Tranche der Hilfen fließen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-896364.html
  1. #1

    Wir brauchen einen Regierungswechsel!

    Wir sind das Volk. Wir sind der Souverän und Wir brauchen einen Regierungswechsel. Diese Euro-Rettungspolitik zerstört den Euro.
    Hubert Aiwanger und seine FREIEN WÄHLER liefern das einzige tragfähige Konzept.

    vgl. http://www.youtube.com/watch?v=xDk4rlXQCi8 [Teil 1/2]
    http://www.youtube.com/watch?v=S_cHNGEL5eM [Teil 2/2]

    Die AfD sind nur Theoretiker oder am rechten Rand. Das ist keine Alternative.
  2. #2

    wieder einmal

    werden die Rettungsgelder unter die Banken und an den Staatskämmerer "gestreut".
    In keinem der Sätze dieses Artikel konnte ich auch nur ein einziges Wort von einer möglichen Investition in die Zukunft des Landes erkennen - aber nur ewige Träumer hoffen noch auf positive und ehrliche Absichten der EU-Weihnachtsmänner...
  3. #3

    Die unendliche Geschichte der Verschuldungs-Union

    Der Spaltpilz Euro gehört abgeschafft. Statt Frieden zu schaffen, wie man es den Deutschen immer noch erzählt, schürt die Mißgeburt Gemeinschafts-Währung Hass und Angst. Hoffentlich wird daraus nicht Massenarmut und Krieg. Der geordnete Ausstieg aus dem Pleite-Euro ist unsere Pflicht.
  4. #4

    Luxemburg, Tranche, ESM

    Mir wird Schlecht wenn ich diese Worte höre.
    Weg mit dem Euro.
  5. #5

    objektiver Journalismus

    Dieses Foto des Artikels is so was von irrefuehrend. Es gibt den Eindruck dass taeglich die Menschen vor den Banken Schlangen stehen. Das war teilweise nur in den ersten 1-2 Tagen so, die Bankfilialen arbeiten jetzt nicht heftiger als woanders in Europa oder gar sonst in Zypern. Der Spiegel kann nicht vom objektiven Journalismus reden.
  6. #6

    Und nächstes Jahr

    braucht Zypern wieder frische Milliarden weil ihnen jetzt die Geldwäsche als Haupteinkommensquelle fehlt. Und Deutschland wird wieder zahlen, alternativlos.
  7. #7

    Macht alle mit!

    Also unsere Schule hier verzichtet auf die neuen Fenster! Ich bitte um weitere Vorschläge, auf was wir noch verzichten könnten.
  8. #8

    Neues Geld

    angeblich für Zypern, in Wirklichkeit für Banken, die es spekulativ in die Märkte stecken.
    Was heißt das für Spekulanten:
    Börsen: LONG, LONG, LONG.
    Dazu noch eine mögliche Zinssenkung - wieder LONG, LONG!
    Arme Zyprioten, Griechen, Spanier etc. Ihr kriegt nichts ab. Geht doch mit den paar Kröten, die Ihr habt an die Börse und kauft auch Longs (allerdings, dann wirds flott runtergehen, schließlich will man ja Euer Geld).
  9. #9

    Es ist laut ESM Vertrag nur erlaubt systemrelevanten Staaten zu helfen, was Zypern eindeutig nicht ist.
    Die Tinte auf dem Vertrag ist noch nicht trocken und er wird bereits gebrochen.