Uno-Bericht: Libyen liefert massenweise Waffen nach Syrien und Mali

AFPDie Vereinten Nationen sind alarmiert wegen der großen Zahl von Waffenexporten aus Libyen. Das nordafrikanische Land liefert nach Uno-Angaben Sprengstoff, Munition, Granaten, schwere und leichte Waffen in Konfliktstaaten wie Syrien und Mali - und das trotz bestehenden Embargos.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-893507.html
  1. #1

    Hat jemand...

    wirklich etwas anderes erwartet? Hat man wirklich geglaubt die vielen Rebellengruppen würden schön -die vom Westen gesponsorten- Waffen abgeben und eine friedfertige Demokratie ausrufen? Ich jedenfalls nicht... Damals wurde man als Kritiker des arabischen Frühlings in den Foren regelrecht beschimpft.
  2. #2

    optional

    ja wo kommen sie denn her die Waffen?
  3. #3

    Wen überrascht das?

    Eigentlich spricht die Meldung für sich und bedarf keines tiefschürfenden Kommentars. Das Dilemma kann sich der Westen selbst an die Fahne heften.
  4. #4

    Und das Beste ist,

    ...dass man uns das als das tödliche Erbe Gaddafis verkauft. Als ob Gaddafi etwas dafür kann, wenn die Waffenkammern geplündert werden und die neue ach-so-demokratische Regierung nichts dagegen tut.
  5. #5

    Un

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Vereinten Nationen sind alarmiert wegen der großen Zahl von Waffenexporten aus Libyen. Das nordafrikanische Land liefert nach Uno-Angaben Sprengstoff, Munition, Granaten, schwere und leichte Waffen in Konfliktstaaten wie Syrien und Mali - und das trotz bestehenden Embargos.

    Uno-Bericht: Libyen liefert Waffen nach Syrien und Mali an - SPIEGEL ONLINE
    Ich weiß gar nicht was die wollen.
    Diese Urdemokraten und Menschenrechtsverfechter sind doch von "unseren" allseits beliebten Kriegsverbrechern und Völkerrechtsbrechern eingesetzt worden.
    Da darf es nicht wundern, wenn die nach deren menschenverachtenden "Denk"mustern handeln.
    Letztlich muss die Waffenindustrie laufen!
    Das ist das letzte "Völkerrecht"!
  6. #6

    da kann man schon mal vorab sehen,was mit den waffen passiert,die wir demnächst nach syrien schicken...die landen irgendwann woanders und werden gegen uns gerichtet.

    so jetzt auch im falle libyen...frankreich z.b. war massiv an der bekämpfung gaddafis beteiligt...und als dank richten sich die libyschen waffen der befreiten islamisten nun in mali gegen die franzosen und töten die französischen soldaten.
  7. #7

    Sehr gut

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Vereinten Nationen sind alarmiert wegen der großen Zahl von Waffenexporten aus Libyen. Das nordafrikanische Land liefert nach Uno-Angaben Sprengstoff, Munition, Granaten, schwere und leichte Waffen in Konfliktstaaten wie Syrien und Mali - und das trotz bestehenden Embargos.

    Uno-Bericht: Libyen liefert Waffen nach Syrien und Mali an - SPIEGEL ONLINE
    Das finde ich prima. Der Westen muss nicht seine Hände schmutzig machen, aber dennoch sein Ziel erreichen.
    Warum ist die UNO alarmiert? Das ist doch nur Heuchelei. Wollen wir Syrien demokratisieren oder nicht?
  8. #8

    Wege der Waffen?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Vereinten Nationen sind alarmiert wegen der großen Zahl von Waffenexporten aus Libyen. Das nordafrikanische Land liefert nach Uno-Angaben Sprengstoff, Munition, Granaten, schwere und leichte Waffen in Konfliktstaaten wie Syrien und Mali - und das trotz bestehenden Embargos.

    Uno-Bericht: Libyen liefert Waffen nach Syrien und Mali an - SPIEGEL ONLINE
    Es wäre doch interessant, welche Wege diese Waffen zurücklegen? Darüber wird leider nichts gesagt!
  9. #9

    xxx

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Vereinten Nationen sind alarmiert wegen der großen Zahl von Waffenexporten aus Libyen. Das nordafrikanische Land liefert nach Uno-Angaben Sprengstoff, Munition, Granaten, schwere und leichte Waffen in Konfliktstaaten wie Syrien und Mali - und das trotz bestehenden Embargos.

    Uno-Bericht: Libyen liefert Waffen nach Syrien und Mali an - SPIEGEL ONLINE
    Bedauerlicherweise geht aus diesem Artikel nicht hervor, wer diese Waffen in Syrien und Mali erhält. Mit großer Wahrscheinlichkeit sind es in Syrien die FSA und islamistischen Terroristen, die wir als große und tugendhafte Rebellen unterstützen. Wir unterstützen im syrischen Bürgerkrieg eindeutig die Falschen, aber die westlichen Regierungen sehen das anders. Wir sollten dringend unsere Haltung im syrischen Bürgerkrieg überdenken.