Offensive in Pakistan: Soldaten töten mehr als hundert Taliban

REUTERSAn der Grenze zu Afghanistan hat die pakistanische Armee eine Offensive gegen Taliban gestartet. Es seien bereits mehr als hundert Extremisten getötet worden, 13 Soldaten seien gefallen, heißt es. Zehntausende Menschen sind jetzt auf der Flucht.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-893282.html
  1. #1

    Staatsmacht gegen Regionalmacht

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    An der Grenze zu Afghanistan hat die pakistanische Armee eine Offensive gegen Taliban gestartet. Es seien bereits mehr als hundert Extremisten getötet worden, 13 Soldaten seien gefallen, heißt es. Zehntausende Menschen sind jetzt auf der Flucht.

    Pakistans Armee tötet mehr als hundert Taliban - SPIEGEL ONLINE
    Dieser Krieg dokumentiert, dass es immer noch Menschen gibt, die autonom leben wollen, die also das Leben in einer Nation, in einem - mit anderen Stämmen - gemeinsamen Staat ablehnen.

    Dies war in Afghanistan und in den pakistanischen Grenzgebieten, dem Lebensraum der Paschtunen, schon immer so gewesen - und ich bin gespannt, ob das auch in Zukunft so bleiben wird.
  2. #2

    100 Taliban getötet?!

    Diese Jubelüberschrift irritiert mich. Nichts dazu gelernt?
    Im Vietnamkrieg hörte man täglich in den Meldungen die Zahlen der getöteten Vietkong. Oft waren es jedoch Zivilisten.
    Heute weiss man, was man eigentlich immer wusste: Im Krieg verliert zuerst die Wahrheit.
  3. #3

    Wirklich Taliban

    Werden bei dieser Attacke wirklich Taliban getötet?
    Man sollte bedenken, dass die Wahlen im Mai anstehen.
    Werden hier nicht unliebsame Wähler ausgeschaltet?
    In jedem Fall werden eine Vielzahl unschuldiger Opfer zu beklagen sein.
  4. #4

    WahlKAMPF!?

    Hört sich nach "Groß Reine Machen" für die Parlamentswahlen an...
    Wirklich erstaunlich dass die sich wehren, man lernt nie aus.
    Und wieder ist die Welt sicherer geworden, prima!
  5. #5

    Opfersodoku?

    Wenn 50000 Frauen und Kinder auf der Flucht sind und man von im Durchschnitt fünfköpfigen Familien ausgeht, würden immerhin mehr als 12000 Männer offenbar nicht flüchten. Warum? Kämpfen diese gegen die pakistanischen Truppen? Die Fluchtwelle geht dem Bericht zufolge jedenfalls nach Peschawar, also nach Nordosten der Armee entgegen und nicht nach Afghanistan. Zweifel sind angebracht.
  6. #6

    Im Mai sind Wahlen in Pakistan !

    Da will der Ex-General und Ex-Diktator Musharaf wieder mit Macht in die Politik. Seine Helfers und Helfershelfer im Militär bereiten ihm gerade die Landebahn in Pakistan mit dieser Aktion zurecht. Wenn die Amis abhauen in 2014 muß auch in Pakistan wieder "Freunde Amerikas" ans Ruder kommen, wie Musharaf einer ist.
    Weiter so und unser neuer General Klein läßt auch grüßen!
  7. #7

    Wirklich erstaunlich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    An der Grenze zu Afghanistan hat die pakistanische Armee eine Offensive gegen Taliban gestartet. Es seien bereits mehr als hundert Extremisten getötet worden, 13 Soldaten seien gefallen, heißt es. Zehntausende Menschen sind jetzt auf der Flucht.

    Pakistans Armee tötet mehr als hundert Taliban - SPIEGEL ONLINE
    Angesichts der inneren Zerrissenheit Pakistans ist es erstaunlich, dass die Armee in der Lage zu einer solchen großen Offensive ist. Vielleicht gelingt es ja doch noch, vor dem Abzug der ISAF in Afghanistan stabile Verhältnisse zu schaffen.
  8. #8

    Rechnung

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    An der Grenze zu Afghanistan hat die pakistanische Armee eine Offensive gegen Taliban gestartet. Es seien bereits mehr als hundert Extremisten getötet worden, 13 Soldaten seien gefallen, heißt es. Zehntausende Menschen sind jetzt auf der Flucht.

    Pakistans Armee tötet mehr als hundert Taliban - SPIEGEL ONLINE
    Mehr als 100 Taliban getötet - was heißt das jetzt genau? Entweder wurden hier mehr als 100 Menschen getötet, von denen jeder zehnte ein Taliban war, oder es wurden 100 Taliban getötet und die zivilen Opfer wurden garnicht erst gezählt/veröffentlicht. Sicher waren auch ein paar Waffenbesitzer darunter, die einfach ihre Familien verteidigen wollten, das macht einen noch lange nicht zu einem Taliban. Ich spreche hier der pakistanischen Armee bewusst jegliche Kompetenz ab.
  9. #9

    Mafia

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    An der Grenze zu Afghanistan hat die pakistanische Armee eine Offensive gegen Taliban gestartet. Es seien bereits mehr als hundert Extremisten getötet worden, 13 Soldaten seien gefallen, heißt es. Zehntausende Menschen sind jetzt auf der Flucht.

    Pakistans Armee tötet mehr als hundert Taliban - SPIEGEL ONLINE
    Die Engländer sind schon vor mehr als hundert Jahren dort militärisch gescheitert, jetzt wollen es die modernen Armeen es tun. Die Taliban das sind eine Art von Pakistanischer Mafia. Die MAFIA in Sizilien kann man seit 200 Jahren nicht ausrotten. Laßt doch die Leute dort im Mittelalter verweilen ! Was haben denn wir davon, wenn wir in Fuckistan Brunnen bauen und die Weiber schulen ? Hundert Taliban tot, na und ? Da wachsen 200 nächste Woche nach.