Sexismus-Debatte: Obama entschuldigt sich für Kompliment

DPASchnelle Kehrtwende: US-Präsident Obama hat sich für sein Kompliment an die "bestaussehende Generalstaatsanwältin" entschuldigt. Die Äußerung hatte eine Empörungswelle in Kommentaren, Blogs und sozialen Netzwerken ausgelöst. Daraufhin rief Obama bei der Juristin an und bat um Verzeihung.

Sexismus-Debatte: Obama entschuldigt sich für Kompliment - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    meine Güte...

    ein harmloses Kompliment. Für was man sich heutzutage alles entschuldigen muss...
  2. #2

    was ist daran sexistisch?

    Obama bezeichnet sie als brilliante Juristin, hebt also explizit ihre berufl. Qualifikation hervor. Was ist nun so schlimm daran, daß er auch ihr gutes Aussehen anspricht? Sexistisch wäre, wenn er nur das Aussehen ansprechen würde.
  3. #3

    Seltsam

    Da tun viele Frauen nichts lieber als sich so hübsch und attraktiv wie möglich zu machen, auch mit unlauteren Mitteln wie Shapewear und Pushup-bhs, aber wehe jemand gibt dazu ein Kompliment ab. Kopf ab heisst es dann.
    Versteht das noch jemand? Dann kleidet euch doch wie die Männer, schlabberlook, dunkle langweilige Farben, öde Schnitte, dann gibt es auch keine Komplimente.
  4. #4

    what a schwachsinn

    darf man(n) einer frau nun nicht mal mehr sagen, dass sie gut aussieht?
  5. #5

    Komplement

    In einem Land in dem sich Frauen über Aussehen, Geld und Macht definieren ist ein nett gemeintes Kompliment über das Aussehen eine "sexistische" Bemerkung, sobald dies von einem Mann ausgesprochen wird!
    In den USA ist nicht nur das Finanz-System kaputt - sondern auch 90% Prozent der Frauen grotten hässlich weil sie jeden dummen Modetrend mitmachen und in den Regel übergewichtig sind - vor Allem aber sich einem mediengesteuerten Männerhass hingeben, und Hass macht bekanntlich hässlich.
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Schnelle Kehrtwende: US-Präsident Obama hat sich für sein Kompliment an die "bestaussehende Generalstaatsanwältin" entschuldigt. Die Äußerung hatte eine Empörungswelle in Kommentaren, Blogs und sozialen Netzwerken ausgelöst. Daraufhin rief Obama bei der Juristin an und bat um Verzeihung.

    Sexismus-Debatte: Obama entschuldigt sich für Kompliment - SPIEGEL ONLINE
    Wo kommen wir auch hin, wenn man es wagt, einer Frau ein Kompliment zu machen....

    Ein erbärmliches Theater.
  7. #7

    Man kann natürlich alles übertreiben!

    Was ist denn daran so schlimm, einer sehr gut aussehenden Frau ein diesbezügliches Kompliment zu machen, insbesondere, wenn er vorher ausdrücklich ihre fachliche Leistung gewürdigt hat.
    Man kann es wirklich mit der "political correctness" übertreiben. Werden wir allmählich zu Robotern, welche sich nur in einem genau festgelegtem Rahmen bewegen dürfen?
  8. #8

    George Clooney ...

    Dann wird es Zeit dass sich 2/3 der weiblichen Menschheit für ihre sexistischen Einschätzungen zu George entschuldigen. Die USA stehen wirklich nahe am Abgrund wenn Männer nicht mehr so werten können wie Frauen.
  9. #9

    als Frau die..

    emanzipiert ist halte ich diese Aktion für übertrieben. Was ist da sexisistisch wenn jemand die Schönheit einer Frau betont. Wer sich darüber aufregt sollte bitte sein Selbstbild hinterfragen. Es scheint als ob diese Leute mit sich selbst nicht im Reinen sind. Man kann auch alles übertreiben. Es emanzipierte Frau hat diesem Kompliment kein Problem sondern fühlt sich eher geehrt.