Airbus A380 - Technisches Wunderwerk oder fliegender Wahnsinn?

Die Heckflosse so hoch wie das Brandenburger Tor, ein Elefant wirkt winzig dagegen: Mit dem Airbus 380 beginnt eine neue Dimension der Gigantomanie in der Luftfahrt. Zu erwartende lange Boardingzeiten und heikle Sicherheitsszenarien für den Riesenflieger dämpfen bei manchen die Vorfreude. Möchten Sie mit dem neuen A 380 fliegen? Fasziniert Sie die Technik oder schreckt sie eher ab?
  1. #1690

    Crew-rest-compartment

    Zitat von URi Beitrag anzeigen
    Was wird denn dann auf längeren Strecken gemacht. Ich hatte schon Flüge von 11 Stunden und die werden doch sicher keine 2 Crews an Board haben, oder?
    Ab der A340-600/ST14 und -500/ST15 gibt es im Unterflur die sogenannten: CREW-REST-COMPARTMENT mit bis zu 8 Schlafplätzen, wobei die Piloten noch ein eigenes Abteil für sich haben. Mit Entertainment-Systemen, Video usw., aber auch eine Verbindung ins Cockpit.

    In den A330-200/ST7 u. -300/ST8 sowie in der A340-300/ST4
    gibt es hinterm Cockpit ein 2-Bett Crew Raum (Kundenwunsch
    abhängig).
  2. #1691

    die A380: Test mit Engine-Alliance-Triebwerken (General Electric & Pratt and Whitney)

    Zitat von Knalltüte Beitrag anzeigen
    ... der der(oder die?) A380 ohne Zweifel ist.
    Was wird häufiger gebraucht "DER A380" oder "DIE A380"?
    Die Journalisten und Berichterstatter benutzen in der Mehrheit: der A380, während der Hersteller und die Mitarbeiter die A380 bevorzugen.

    Weitere Infos aus der ONE (Airbus news for Airbus people):

    Die mit Engine Alliance ausgerüstete A380-Vers. wird wahrscheinlichh am 12.12.07 ihre Musterzulassung erhalten.
    (Genau ein Jahr nach der Rolls-Royce-Vers.)
    Die Flugerprobung wurde mit einer Reihe von Demonstrationsflügen abgeschlossen (über 700Std ). Dank der Zusammenarbeit mit den Crews zweier Engine-Alliance-Kunden -Emirates und Air France - hatte MSN009 drei Testeinsätze, die die A380 nach Südamerika, in die USA, nach Australien und Dubai führten.
    Bei ihrem Besuch in den USA schaute die MSN009 beim Firmensitz des Engine-Alliance-Herstellers General Electric in Cincinnatati, Ohio, und den Sitz von Pratt and Whitney in East Hartford, Connecticut, vorbei. Die Maschine landete am Cincinnati International Airport sowie am Bradley International Airport in Connecticut. So konnten die Mitarbeiter, die an den triebwerken gearbeitet hatten, die A380 aus der Nähe erleben.

    Die erste A380 für Emirates, das im Sommer 2008 ausgeliefert werden soll, absolvierte seinen Erstflug am 3. Sept., es befindet sich derzeit in Hamburg, wo die Engine- Alliance GP7200-Triebwerke auf den für die Indienststellung notwendigen Standard nachgerüstet werden, bevor in diesen Monat die Kabinenausstattung beginnt.

    Laut Alan Stealey (Flight Operation) beginnt die Airline Anfang 2008 mit der Schulung der rund 800 bis 900 Piloten, die für die A380-Flotte benötigt werden. "All diese Piloten werden zunächst aus unserer Airbus-Flotte kommen. Das bringt uns den großen Vorteil, dass wir auf den verkürzten Cross Crew Qualification Course (CCQ) zurückgreifen können", so Stealey.
    Vier Emirates-Piloten haben das Training bereits absolviert und haben bei ihren Vorbereitungen die A380 schon auf einigen Abschnitten des Streckenerprobungsprogramms für das mit Engine-Alliance-Triebwerken ausgerüstete Flugzeug geflogen. Die MSN007 stattete Dubai im August einen einwöchigen Besuch ab. Airbus und Emirates nutzten den Besuch auch für den erfolgreichen Abschluss von Kabinensystemtests in Dubais sengender Hitze.

    Die ersten drei A380 für Qantas befinden sich in der Endmontage in Toulouse. Die Auslieferung der ersten A380 an Qantas ist für Sommer 2008 geplant.

    Mit freundlichem Gruß,
    Bruno
  3. #1692

    Zitat von Bruno1900 Beitrag anzeigen
    Die Journalisten und Berichterstatter benutzen in der Mehrheit: der A380, während der Hersteller und die Mitarbeiter die A380 bevorzugen.
    Hmmm. Waere nicht nach Duden "das A380" angebracht? Es heisst naemlich "das Luftfahrzeug" oder von mir aus "das Flugzeug".
  4. #1693

    Zitat von geomik Beitrag anzeigen
    Wer oefters mal Richtung Australasien startet, bemerkt schnell, dass der Bedarf an diesem Flieger vorhanden ist. Im Gegensatz zu noch vor 10-15 Jahren, sind die Maschinen heute fast immer voll, egal zu welcher Jahreszeit sie fliegen.
    Es gibt noch so ein Ziel, bei dem ich immer staune und mich frage, warum das so ist: Mexico City. LH setzt ab Frankfurt zu Spitzenzeiten sogar zwei 747 ein. Und man ueberlege einmal: Von jeder groesseren europaeischen Hauptstadt fliegt auf dieser Route taeglich ein Jumbo ...
  5. #1694

    40 Piloten von Singapore Airlines haben ihr Training abgeschlossen.

    Zitat von jomeier Beitrag anzeigen
    Hinzu kommt, dass der A-380 wesentlich mehr Bordpersonal hat. Deswegen kann er nur auf Strecken eingesetzt werden, wo er immer hin und her fliegt. Deshalb fliegt Sigapore Airlines auch nur die 7 Stunden Strecke nach Sydney, weil das einer Schicht für die Crew entspricht. Erst wenn die eine zweite Maschine haben, können Langstreckenziele im Pendelverkehr angeflogen werden.
    Über diesen Sommer haben bereits 40 Piloten der Singapore Airlines ihr Flight Crew Training innerhalb von 25 Tagen abgeschlossen. Sie sind nun bereit und brennen darauf, die A380 zu fliegen.

    Noch paar Infos über das Rolls-Royce-Triebwerk:
    Fakt 1) Jede der 70 Hochdruck-Turbinenschaufeln in einem Trent 900-Triebwerk erzeugt ca. 900hp (670 kW) ... nicht einmal ein Formel-Eins-Rennwagen hat soviel Power.
    Fakt 2) Würde man die Technologie zur Kühlung einer Hochdruck-Turbienenschaufel auf einen Eiswürfel anwenden, könnte man diesen bei 200°C in einen Ofen legen und er würde niemals schmelzen.

    Ich vergaß zu erwähnen: Die erste A380 für eine europäische Fluggesellschaft wird im Jahr 2009 an Air France ausgeliefert werden.

    Mit freundlichem Gruß,
    Bruno
  6. #1695

    Zitat von Hanno Beitrag anzeigen
    Hmmm. Waere nicht nach Duden "das A380" angebracht? Es heisst naemlich "das Luftfahrzeug" oder von mir aus "das Flugzeug".
    ... und es heißt "das Schiff", aber die "GRAF SPEE" ist vor Südamerika gesunken ...
  7. #1696

    Deutsche Sprache, schwere Sprache

    Zitat von Bruno1900 Beitrag anzeigen
    Die Journalisten und Berichterstatter benutzen in der Mehrheit: der A380, während der Hersteller und die Mitarbeiter die A380 bevorzugen.

    Die erste A380 für Emirates, das im Sommer 2008 ausgeliefert werden soll, absolvierte seinen Erstflug am 3. Sept.,
    Bruno,
    ich liebe Humor und Sarkasmus und vermute das bei Ihnen auch. Oder war es keine Absicht, im 2. zitierten Satz alle drei Geschlechter gleichzeitig unterzubringen?
    Ich find's jedenfalls genial!
    In diesem Sinne...
  8. #1697

    Zitat von Bruno1900 Beitrag anzeigen
    Die Journalisten und Berichterstatter benutzen in der Mehrheit: der A380, während der Hersteller und die Mitarbeiter die A380 bevorzugen.

    [...]
    Wenn ich auch noch meinen Senf dazu geben darf....

    Im Englischen sind Maschinen i.d.R. weiblich (bevorzugt von Mechanikern), ob es sich dabei um Autos, Flugzeuge, Boote oder Maschinen i.a. handelt ist dabei irrelevant. Damit wird ausgedrueckt, dass der Maschine in gewisser Weise eine Seele innewohnt.
    In diesem Sinne ist die A380 bestimmt nicht falsch und ich denke, dass aus diesem Grunde die Mitarbeiter eben auch die weibliche Form bevorzugen.
  9. #1698

    Zitat von Hanno Beitrag anzeigen
    Es gibt noch so ein Ziel, bei dem ich immer staune und mich frage, warum das so ist: Mexico City.
    Cut'n'Paste aus Wikipedia:
    Mexiko-Stadt (spanisch Ciudad de México) ist die Hauptstadt der Vereinigten Mexikanischen Staaten. Sie gehört zu keinem Bundesstaat, sondern bildet einen bundesunmittelbaren Hauptstadtbezirk (Distrito Federal) mit 8,7 Millionen Einwohnern. In der Metropolregion „Zona Metropolitana del Valle de México“ (ZMVM), zu der außer Mexiko-Stadt der östliche Teil des Bundesstaates Mexico und eine Gemeinde aus dem Staat Hidalgo gehören, leben 19,2 Millionen Menschen.

    Fast soviel wie ganz Australien Einwohner hat. Wieviele Jumbos fliegen täglich alleine Sydney an?
  10. #1699

    Kenn' ich natürlich!

    Zitat von Knalltüte Beitrag anzeigen
    "Schneller und immer schneller /rast der Propeller, /wie dir's grad gefällt!/
    Piloten/ ist nichts verboten,/ drum gib Vollgas/ und flieg um die Welt!"
    (Sänger Hans Albers: Flieger, grüß' mir die Sonne
    aus dem Film »F.P.1 antwortet nicht« (Gray / Reisch))
    Genau, das ist es!
    Laut/leise Hebel vorn , rotieren - Freiheit!!;-))
    rosebud