Chatten mit Terroristen: Al-Qaida lädt zur Twitter-Stunde

AP/dpaSocial-Media-Offensive für den Terror: Al-Qaida in Nordafrika will sich an Ostern per Twitter Fragen aus der ganzen Welt stellen. Bisher kommunizierte der derzeit gefährlichste Arm des Netzwerks mit seinen Mitgliedern über Web-Foren. Doch dort tummeln sich inzwischen vor allem westliche Geheimdienste.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-891812.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Auch brechen al-Qaida in den Foren offenbar die Mitglieder weg. Diese scheinen sich lieber auf Facebook und Twitter zu tummeln, hatte der Dschihad-Ideologe Abu Saad al-Amili im Februar gewarnt. Inzwischen haben mehrere bekannte Radikalislamisten sich ein Twitter-Konto zugelegt.
    Seltsamer Gedankengang. Al-Quiada ist doch kein Pizzaservice. Da wechselt man nicht mal eben ohne ideologische Gründe. Wenn denen die Mitglieder weglaufen, dann hab ich ernste Zweifel, dass das irgendwas mit den verwendeten Medien zu tun hat.
    Eher damit, dass al-Quaida noch weniger einschüchternd ist als die IRA, und nur so oft in die Schlagzeilen gerät, weil man sie regelmäßig zu einer Art UNO des islamischen Terrorismus hochhypet.
  2. #2

    kappt das Internet von denen ab, dann sehen wir wer den längeren Hebel in der Hand hat!
  3. #3

    Unglaublich

    1. Was ist mit "Boko haram" - alles westliche verboten. Die sind doch Brüder im Geiste. Twitter, Facebook?! Hallo, westliches IT im Erdloch in der Steppe, unglaublich diese Doppelmoral.

    2. Wieso um alles in der Welt, erlaubt man es Terroristen, eine FB oder Twitter Account zu erstellen?! Sperren, am besten schon gestern. Wer auf seinen Profilen Thor Steinar und Heß, oder Koransuren die zum Töten aufrufen hat - SPERREN GODDAMNIt!!!

    Diese IT Kapitalisten wollen nur klicks und Aufmerksamkeit, Macht und Geld und jetzt auch noch dieser Osterprozessionsm**l. Franziskaner Weißbier, bla bla, selbes Zeugs seit 2000 Jahren.
  4. #4

    Sperre

    Zitat von larry Beitrag anzeigen
    Es kling wieder als ob diese Info Teil der Desinformation wäre.
    Frischen Account ? Nennen Sie mir den Namen, Frau Salloum, Ich hätte viele Fragen an die Männer von AQIM !
    Nein Frau Salloum! Tun Sie das nicht! Es reicht schon, über den SPON Propaganda für diese "Fragestunde" zu machen! Darüber zu schweigen wäre angebrachter gewesen. Im übrigen hat ein Vor-Forist vollkommen Recht - bei aller Freiheit des Internet: Solche Auftritte gehören gesperrt!
  5. #5

    Zum Kotzen!

    Zitat von Izmi Beitrag anzeigen
    Nein Frau Salloum! Tun Sie das nicht! Es reicht schon, über den SPON Propaganda für diese "Fragestunde" zu machen! Darüber zu schweigen wäre angebrachter gewesen. Im übrigen hat ein Vor-Forist vollkommen Recht - bei aller Freiheit des Internet: Solche Auftritte gehören gesperrt!
    Genau DIESE Haltung führt zu immer mehr Gewalt und Hass. Wir sollten MENSCHEN muslimischen Glaubens die Hand reichen.

    Dialog statt HASS.
  6. #6

    Handreichung

    Zitat von genosse_74 Beitrag anzeigen
    Genau DIESE Haltung führt zu immer mehr Gewalt und Hass. Wir sollten MENSCHEN muslimischen Glaubens die Hand reichen.

    Dialog statt HASS.
    Sie rennen bei mir offene Türen ein. Ist leicht nachzulesen in meinen vielen Beiträgen gerade dazu. Gestern erst schrieb ich, dass eine Grundlage des Umgehens mit Muslimen ein Verständnis ihres Handelns sein muss. Und diese meine Haltung ist Ergebnis langer Jahre des Zusammenlebens mit Menschen aus islamischen Ländern in Neukölln.
    Aber es gibt Grenzen: Ebenso wenig wie ich Neonazis und Faschisten toleriere, bin ich bereit, gewalttätige und mörderische Islamisten zu akzeptieren, die im Zweifel selbst mich bedrohen. Ich erwarte bei allem Verständnis gegenüber Andersdenkenden immer auch Verständnis oder wenigstens Akzeptanz für mich!
  7. #7

    Was die haben Internet ?

    Und in Deutschland hat nicht mal jedes Dorf einen vernünftigen Zugang zum Internet!
    Traurig!
  8. #8

    Zitat von Izmi Beitrag anzeigen
    Nein Frau Salloum! Tun Sie das nicht! Es reicht schon, über den SPON Propaganda für diese "Fragestunde" zu machen! Darüber zu schweigen wäre angebrachter gewesen. Im übrigen hat ein Vor-Forist vollkommen Recht - bei aller Freiheit des Internet: Solche Auftritte gehören gesperrt!
    Wow, einfach nur wow. Kommunikationsfreiheit ist eines der wichtigsten Güter der Menschheit, vor allem im Internet setzten sich viele, zu recht, dafür ein. Natürlich muss uns nicht immer alles gefallen, was andere da über das Netz verbreiten (wenn es nach mir ginge, würde ich u.A. sämtliche Webauftritte der Kirche entfernen). Wenn wir es aber mit der Freiheit ernst meinen, dann müssten wir auch für das Recht zu komunizieren derer Kämpfen, deren Meinungen wird ganz und gar nicht teilen können.
  9. #9

    Zitat von n8nebel Beitrag anzeigen
    Wow, einfach nur wow. Kommunikationsfreiheit ist eines der wichtigsten Güter der Menschheit, vor allem im Internet setzten sich viele, zu recht, dafür ein. Natürlich muss uns nicht immer alles gefallen, was andere da über das Netz verbreiten (wenn es nach mir ginge, würde ich u.A. sämtliche Webauftritte der Kirche entfernen). Wenn wir es aber mit der Freiheit ernst meinen, dann müssten wir auch für das Recht zu komunizieren derer Kämpfen, deren Meinungen wird ganz und gar nicht teilen können.
    Ich finde man macht sich auch unglaubwürdig, wenn man sagt "Demokratie ist wichtig und Meinungsfreiheit auch." Gleichzeitig will man bestimmten Gruppen die Meinungsfreiheit verbieten. Das passt nicht zusammen. Zumindest sollte man den Personen erklären warum man bestimmte Meinungen nicht äußern darf, u.a. weil die Menschenwürde höher einzustufen ist als die Meinungsfreiheit. Aber auch das wird schwer zu erklären sein, wenn man weiß, dass die Amerikaner auch nicht viel davon halten.