US-Streit mit Karzai: Bloß raus aus Korruptistan

DPANur der Abzug aus Afghanistan zählt: In den Verhandlungen mit Präsident Karzai geben die USA sogar im Streit um eine private Fluglinie nach, die angeblich Drogen schmuggelt. Es geht nicht mehr um den Kampf gegen Korruption und die Korruption - die Amerikaner wollen bloß weg. Eine Bilanz.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-891053.html
  1. #1

    Afghanistans Menschen hatten eine Chance....

    ....die sie nicht nutzten.
  2. #2

    Vorher oder nachher?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nur der Abzug aus Afghanistan zählt: In den Verhandlungen mit Präsident Karzai geben die USA sogar im Streit um eine private Fluglinie nach, die angeblich Drogen schmuggelt. Es geht nicht mehr um den Kampf gegen Korruption und die Korruption - die Amerikaner wollen bloß weg. Eine Bilanz.

    Afghanistan: USA geben im Streit um verdächtige Airline nach - SPIEGEL ONLINE
    Ist Korruptistan ein Begleitprodukt der Besatzung?
    Dann sollte sich diese darüber nicht beschweren, sondern für sich in Anspruch nehmen, daß sie doch etwas in diesem Land geschaffen hat.
    Nichts Gutes, aber immerhin etwas erkennbares!
  3. #3

    Die USA

    haben aber jüngst angekündigt noch mindestens bis 25 Jahre Afghanistan besetzen zu wollen. Ihre Artikel kann daher nicht stimmen.
  4. #4

    Schnell weg

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nur der Abzug aus Afghanistan zählt: In den Verhandlungen mit Präsident Karzai geben die USA sogar im Streit um eine private Fluglinie nach, die angeblich Drogen schmuggelt. Es geht nicht mehr um den Kampf gegen Korruption und die Korruption - die Amerikaner wollen bloß weg. Eine Bilanz.

    Afghanistan: USA geben im Streit um verdächtige Airline nach - SPIEGEL ONLINE
    Ich erwarte von unseren Politikern, dass sie wenigstens jetzt endlich unsere Soldaten dort abziehen. Die überwiegende Mehrheit der Deutschen war immer gegen den Einsatz, hat also weit mehr Verstand als die Politiker gezeigt.
  5. #5

    hätten sie schon viel früher machen sollen...

    da wird sich nie was ändern in diesem land
  6. #6

    Wer...

    ...Gangster, Korrupties und mafioese Gestalten in eine Regierung einsetzt die ein Land aufbauen soll, muss sich nicht wundern das diese Leute das Ding gegen die Wand fahren. Karzai und seine Familie war von Anfang an weder bei den Afghanen noch im Nachbarstaat Pakistan akzeptiert....nur die Kriegesherren und Drogenbarone waren mit ihm zufrieden, deshalb lebt er auch noch.
    Aber was soll man meckern...wir in Europa sind noch nicht mal in der Lage in unseren eigenen Laendern demokratische Regierungen zu waehlen...siehe Italien, Ungarn und Co. und bei uns selbst ist auch vieles im Argen....mit Demokratie und Mitbestimmung hat das regieren aus der hohlen Hand schon lange nichts mehr zu tun.
  7. #7

    Ist das schön!!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nur der Abzug aus Afghanistan zählt: In den Verhandlungen mit Präsident Karzai geben die USA sogar im Streit um eine private Fluglinie nach, die angeblich Drogen schmuggelt. Es geht nicht mehr um den Kampf gegen Korruption und die Korruption - die Amerikaner wollen bloß weg. Eine Bilanz.

    Afghanistan: USA geben im Streit um verdächtige Airline nach - SPIEGEL ONLINE
    Die letzte der lange Zeit sog. "Vier Großmächte" ist auch im Eimer!
    Jetzt können die Amis nicht einmal das duch sie selbst okkupierte Korruptistan zur Ordnung bringen.
    Und das ist unser Hupt-Verbündeter. Da kann einem ja Angst und Bange werden.
    Der Herr möge den Ernstfall verhüten!
  8. #8

    Regierung

    Dieses Land ist unregierbar - Engländer, Sowjets, Amerikaner,
    ...alle versagten. Anarchie und Chaos sind die einzigen
    Staatsformen dafür !
  9. #9

    Raus, ganz schnell wenns geht

    Aber zerstört voher noch die anbauflächen für schlafmohn usw.
    habt ihr doch in vietnam auch gemacht, ich meine orang eingesetzt.