Sojus-Rekordflug: Raumfahrer erreichen ISS in nur sechs Stunden

AP/dpaErfolg für Russlands Raumfahrt: In nur sechs Stunden hat eine Sojus-Kapsel drei neue Besatzungsmitglieder zur Internationalen Raumstation gebracht. Bisher dauerte die Reise zwei Tage. Die Forscher können sich dank der Abkürzung ins All besondere Wünsche erfüllen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/w...-a-891680.html
  1. #1

    Möglich wäre sogar eine Stunde

    Möglich wäre es sogar, die ISS in ca. einer Stunde zu erreichen: 10 Minuten für den Raketenstart und 50 Minuten für einen halben Orbit um die Erde. Allerdings nehmen die Gefahren zu, je direkter man fliegt, und insofern ist schon verständlich, dass man drei Orbits mehr einbaut.

    Jag
  2. #2

    "russlands raumfahrt" ... "erfolg"... ich dachte bisweilen, die beiden begriffe schließen einander aus. von daher durchaus ein artikel wert und gratulation.
  3. #3

    Unwort Weltraumbahnhof

    Wann hören die Medien endlich auf, dieses blödsinnige Wort Weltraumbahnhof zu benutzen? Es sind RaumSCHIFFE und keine RaumZÜGE...
    Die fahren ja nicht auf Schienen zur ISS.
    Warum benutzt ihr nicht Flughafen, oder besser Weltraumhafen?
  4. #4

    Schon bei ihrem allerersten Rendesvous-Flug...

    ...der Amerikaner mit Gemini 6 und 7 Ende 1965 trafen sich die Raumschiffe nach nur vier Orbits der aktiven Gemini 6. Mangels Kopplungsadapter konnte nicht gekoppelt werden.
    1965 koppelte dann Gemini 8 beim fünften Umlauf mit einem Zielsatelliten.
  5. #5

    yo

    Zitat von hk1963 Beitrag anzeigen
    ...der Amerikaner mit Gemini 6 und 7 Ende 1965 trafen sich die Raumschiffe nach nur vier Orbits der aktiven Gemini 6. Mangels Kopplungsadapter konnte nicht gekoppelt werden.
    1965 koppelte dann Gemini 8 beim fünften Umlauf mit einem Zielsatelliten.
    Hätten die Amis nach den Mondlandungen ihre Raumfahrt-Dynamik beibehalten, hätte Stanley Kubrick vielleicht Recht gehabt mit seiner 2001-Prognose, rein technisch gesehen.
  6. #6

    Zitat von intoxic8ed Beitrag anzeigen
    "russlands raumfahrt" ... "erfolg"... ich dachte bisweilen, die beiden begriffe schließen einander aus. von daher durchaus ein artikel wert und gratulation.
    Vergleicht man die Infrastruktur und die Technisierung von USA und Russland, dann ist das russische Raumfahrtprogramm durchaus als solide zu bezeichnen. Mal davon abgesehen, dass die USA den Russen vor der Mondlandung auch immer ein bisschen hinterher hinkten...
  7. #7

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie bemängelt unter anderem, dass die Sojus-Besatzung während des gesamten Flugs angeschnallt bleiben muss und sich nicht, wie sonst üblich, die Beine vertreten kann.
    Wäre interessant zu erfahren, wie sich die Besatzung in einer winzigen Raumkapsel in der Schwerelosigkeit die Beine vertreten soll? Klingt ja fast so, als würden sie mal eben auf eine Zigarette vor die Tür gehen. Was für ein Stuss!
  8. #8

    Zitat von JaguarCat Beitrag anzeigen
    Möglich wäre es sogar, die ISS in ca. einer Stunde zu erreichen: 10 Minuten für den Raketenstart und 50 Minuten für einen halben Orbit um die Erde. Allerdings nehmen die Gefahren zu, je direkter man fliegt, und insofern ist schon verständlich, dass man drei Orbits mehr einbaut.

    Jag
    Was für "Gefahren" ?

    Man könnte ja direktestens geradeaus entgegen fliegen und dann in einem sehr spitzen Winkel umkehren und parallel die Geschwindigkeit aufnehmen die nötig ist um die Relativgeschwindigkeiten anzugleichen.
    Natürlich nicht in der selben "Spur" !

    Vielleicht ein Fall für die ESA, die hat schon seit 2 Wochen erste erfolgreiche Galileo Daten zur Positionsbestimmung für 2-3 Stunden täglich. Schreibt sie zumindest. Die Abweichungen liegen bei 10-15 Metern, von exakt der Position,.............die sie nicht nennt.

    Sie wissen schon "Geheimsache Längengrad, christliche Seefahrt usw."
    ;)
  9. #9

    |||\|

    Zitat von dab Beitrag anzeigen
    Wann hören die Medien endlich auf, dieses blödsinnige Wort Weltraumbahnhof zu benutzen? Es sind RaumSCHIFFE und keine RaumZÜGE...
    Die fahren ja nicht auf Schienen zur ISS.
    Warum benutzt ihr nicht Flughafen, oder besser Weltraumhafen?
    Die haben aber RaumanZÜGE an, also passt das schon.
    Wenn man Ihre Beiträge so überblickt, sollten Sie vielleicht als Lektor bei SPON anfangen ;)