Bankenöffnung: Bundesbank versorgte Zypern mit Bargeld

AP/dpaDiese Luftfracht war kostbar: Zur Vorbereitung der Bankenöffnung auf Zypern hat die Bundesbank Euro-Noten im Wert von bis zu fünf Milliarden Euro per Flugzeug in das Land geschickt. Das Bargeld stammte allerdings nicht aus eigenen, sondern aus Beständen der Europäischen Zentralbank.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-891621.html
  1. #1

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Diese Luftfracht war kostbar: Zur Vorbereitung der Bankenöffnung auf Zypern hat die Bundesbank Euro-Noten im Wert von bis zu fünf Milliarden Euro per Flugzeug in das Land geschickt. Das Bargeld stammte allerdings nicht aus eigenen, sondern aus Beständen der Europäischen Zentralbank.

    Bundesbank lieferte zur Bankenöffnung Euro-Noten nach Zypern - SPIEGEL ONLINE

    Fünf Milliarden Euronen für eine Million Einwohner? Das sind 5000 Euronen pro Einwohner! Da stinkt doch was zum Himmel!
  2. #2

    Hmm … Bargeldverbot?

    Schweden ist da schon weiter und ich könnte mir vorstellen, dass auch Zypern hier noch Gegenstand einer weiteren Debatte werden könnte. Spätestens wenn sich die Euro-Verwalter einmal mehr über die Risiken von Bargeld auslassen und auch die Logistik als zu teuer geißeln werden.

    So eine Aktion mit Portugal, Spanien oder Griechenland ist dann eine ganz andere Nummer. Da beißt sich also die Katze jetzt in den Schwanz, denn auf der anderen Seite wird wohl das traditionelle „Homebanking“, mit den Geldscheinen unter der Matratze zunehmen. dafür hat ja schon der der Dusselbloem gesorgt …

    Euro-Gruppen-Chef knackt den Banken-Mythos, Bank-Kunden werden Bankster … denn auch trotz seines Zurückrudern ist wohl hinreichend Misstrauen hinterblieben was die Sicherheit der Spareinlagen anbelangt. Und so wird jeder kleine Geldbergsbesitzer wieder zu seinem eigenen Banker … es sei denn man zieht jetzt beim Bargeldverbot alsbald nach, worauf ich fast wetten möchte.
  3. #3

    5 Mrd nur von der Deutschen Bundesbank.

    Zitat von Annika Hansen Beitrag anzeigen
    Fünf Milliarden Euronen für eine Million Einwohner? Das sind 5000 Euronen pro Einwohner! Da stinkt doch was zum Himmel!
    ...und das war ja nur von der Deutschen Bundesbank!
  4. #4

    Verbrennen

    wäre sehr wahrscheinlich billiger gewesen.
  5. #5

    Dafür waren wir Deutschen wieder gut - GELD, GELD, GELD

    Unser Geld nehmen alle immer wieder gern. Aber schimpfen statt sich zu bedanken.
  6. #6

    Zyperns Banken sind schon fast wieder leer

    Wie kann das sein? Die EZB hat doch erst gestern Nacht - medienwirksam - 5Milliarden Euronen nach Zypern geliefert.
    Diese stammten von der Bundesbank!

    Zypern hat ca. 800.000 Einwohner. Wenn jeder von ihnen, vom Baby bis zum Greis, das erlaubte Limit von 300€/d abhebt, dann sind das 240Mio/d.
    Wie können dann die Banken schon wieder "fast leer" sein?
    Wo ist das Geld geblieben? Um die 5Mrd€ in einem Tag abzuheben, müßte jeder Zypriot 6.250€ abgehoben haben. Das ist aber "angeblich" nicht erlaubt.
    Und es gab auch keinen Bank Run.
    Da ist wohl das Geld - wie üblich - in dunkle Kanäle versickert.
    Darin sind auch - wie immer - Politiker verwickelt. Diese haben ihren "Freunden" Tips gegeben.

    Nun müssten Die Zyprioten ihren antideutschen Reflexen folgend diese Milliarden containerweise sofort anzünden, oder?
    Wenn nicht, wäre Moral dann käuflich?
    Das werden sie wohl nicht tun! Merkel ist die "gefährlichate Politikerin" der EU. Sie will das "4.Reich", "Europa dominieren", "ale versklaven",
    so wird sie in der ausländischen Presse dargestellt. Merkel ist der "Terminator", der "eiskalte Engel", und "Nazi-Deutschland" ist natürlich an allem Schuld!
    ■ "Nazi-Deutschland" stiehlt uns unsere Zukunft
    ■ "Nazi-Deutschland" macht uns unser Geschäftsmodell kaputt
    ■ "Nazi-Deutschland" will uns "zerstören"

    Aber unser Geld nehem sie "gerne"!
  7. #7

    Jetz kommt Phase drei der Merkelmärchen; so wie immer

    Phase1: "Nicht so lange ich lebe" - Phase 2" nur unter härtesten Auflagen" und jetzt 3: "also wir müssen Abstriche an unseren Bedingungen machen".
    Glaubt wirklich einer, dass die Großeinlagen der Zypernbankennicht längst weg sind???
  8. #8

    Der kürzeste Weg

    ist immer der gerade , in der Geometrie und bei der €-Rettung !
  9. #9

    beleidigend

    Zitat von Stabhalter Beitrag anzeigen
    aber die Zonenwachtel
    Ihre Kritik kann ich inhaltlich zwar bestens verstehen, aber muss es tatsächlich sein, dass derart respektlos über einen anderen Menschen geschrieben wird?
    Wir ereifern uns - zu Recht! - über das Verhalten, dass unsere europäschen "Freunde" uns gegenüber anschlagen, aber Sprüche wie der Ihre hier gehen ebenfalls gar nicht.
    Ein wenig gegenseitiger Respekt wäre schön.