Schuldenkrise: Wie sich Zyperns Banken in den Ruin spekulierten

AP/ dpaMissmanagement und Aufsichtsversagen: Noch mitten in der Euro-Krise investierten die beiden größten zyprischen Banken Milliardensummen in Griechenland und schütteten üppige Dividenden aus. Die EU-Kontrolleure schauten weg. Chronik einer Finanz-Katastrophe.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-891456.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Missmanagement und Aufsichtsversagen: Noch mitten in der Euro-Krise investierten die beiden größten zyprischen Banken Milliardensummen in Griechenland und schütteten üppige Dividenden aus. Die EU-Kontrolleure schauten weg. Chronik einer Finanz-Katastrophe.

    Wie sich Zyperns Banken in den Ruin spekulierten - SPIEGEL ONLINE
    Ist doch klar, dass die EU-Kontrolleure wegschauten, das war doch von der EU gewünscht dass Zypern Griechgenland stützt. Und jetzt wo die Sache schief gegangen ist, dann redet man von Schwarzgeld usw. und rechtfertigt somit die Abzocke der zypriotischen Bürger. Einfach nur erbärmlich, was die EU da abzieht.
  2. #2

    Wie immer

    kommen solche Erkenntnisse viel zu spät. Wenn irgendein Unternehmer in diesem Lande so wirken würde, stünde er nach wenigen Wochen mit dem Rücken zur Wand. Was ist der Stress-Test wert? Nix. Und ich bin der festen Überzeugung, dass auch hierzulande von Banken und Versicherungen genauso betrogen wird, wie vor der großen Finanzkrise.
  3. #3

    Bankster

    Wenn sich Banker wie Idioten oder Verbrecher benehmen, wieso müssen Steuerzahler anderer Länder das ausbaden?
    Wieso geht nicht endlich die eine oder andere Bank pleite mit allen Konsequenzen?
    Solange das nicht passiert, geht der Schwachsinn weiter.
    Mir wäre inzwischen ein Ende mit Schrecken lieber als dieser Schrecken ohne Ende.
  4. #4

    ...

    Mit einem Minimum an gesundem Menschenverstand und etwas mehr Kontrolle des Gierfaktors würde es all diese "Krisen" gar nicht geben. Wir haben keine Schuldenkrise und keine Euro-Krise, sondern eine Führungskrise bei Banken, bei Behörden und nicht zuletzt bei den Regierungen im EURO-Raum. Hier muss man also ansetzen.
  5. #5

    Stresstest

    Na ja, die Stresstests für diese Banken waren halt genauso knallhart und seriös wie die für die deutschen/europäischen Atomkraftwerke. Die haben ja auch alle bestanden weil vorher definiert wurde, dass kein Risiko vorliegen kann.
  6. #6

    Wo die Politik und Bürokratie billigend in Kauf nahm....

    ....dass unhaltbare Ungleichgewichte und Risiken auftürmten, sollten sie persönlich mit ihrem Einkommen und Vermögen haften. Das wird nicht genügen um den Schaden zu begleichen, aber es würde für spätere Amtsträger eine Warnung sein.
    Dass sie im legalen Auftrag und als Agenten des Souveräns handelten, ist auch hier die Lage relativ klar. Wenn das Geld der Amtspersonen nicht genügt, so muss der Souverän also der Steuerzahler der Mitgliedsländer Eurolands ran und die Verluste ausgleichen.

    Da das nicht im Sinne von aktuellen Politikern und Bürokratie ist, geschieht es nicht. Nur von alternativen Parteien könnte man erwarten diese Forderungen zu stellen und durchzusetzen.
  7. #7

    optional

    kein Problem!
    Es gibt doch den biblischen Sündenbock Deutschland!
  8. #8

    wann endlich

    erfüllen die sogenannten Aufsichstbehördern ihren Job für den sie bezahlt werden? Wann endlich nehmen die Regierungen die Manager der Banken in die Haftung? Wann endlich hört das auf, daß Verluste sozialisiert werden und Gewinne privatisiert? Wann endlich wird erkannt, daß auf PowerPoint alles gut aussieht und der Anzugträger auf präsentieren trainiert ist, in Wahrheit alles nur Luftnummern sind? Wann, ja wann..
    Vielleicht sollte das Märchen "des Kaisers neue Kleider" Prüfungsinhalt des Master Studiums werden.
    Wenn nicht alles derat traurig wäre, hätte diese Komödie durchaus seinen Witz.
  9. #9

    "Wir Europäer

    sind eine große Familie."
    Bauchpinsel, bauchpinsel
    "Aber alle Kinder haben Kreditkarten."
    Ouuups!
    "Keine Sorge, keiner sieht das Konto."
    Aber jetzt ist das Geschrei groß.
    "Ach was, man hat nur das Taschengeld
    gestrichen-"