Euro-Gruppe: Juncker kritisiert Nachfolger Dijsselbloem

AFPJean-Claude Juncker hat sich über Äußerungen seines Nachfolgers Jeroen Dijsselbloem geärgert. Man dürfe nicht den Eindruck erwecken, dass Spareinlagen in Europa nicht sicher wären, rügte Juncker den neuen Euro-Gruppenchef. Zudem wies Luxemburgs Premier einen Vergleich mit Zypern zurück.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-891376.html
  1. #1

    Ausgerechnet der Jun(c)ker

    aus Luxemburg, der öffentlich krähte, daß gelügt werden muß. Na, dann ...

    Zypern ist kein Sonderfall, sondern das erste Experiment, ein Versuchskaninchen zu Ostern (verdammt, verflucht und zugenäht) wie noch mehr Geld von unten nach oben fließen darf.
  2. #2

    Dijsselbloem vs. Juncker

    Meine Meinung: Lieber ehrlich und dumm als schlecht und klug.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Jean-Claude Juncker hat sich über Äußerungen seines Nachfolgers Jeroen Dijsselbloem geärgert. Man dürfe nicht den Eindruck erwecken, dass Spareinlagen in Europa nicht sicher wären, rügte Juncker den neuen Euro-Gruppenchef. Zudem wies Luxemburgs Premier einen Vergleich mit Zypern zurück.

    Zypern-Krise: Juncker kritisiert Nachfolger Dijsselbloem - SPIEGEL ONLINE
    Was hat der luxemburgische Finanzmarktknecht und großeuropäische Vollzeit- Pinocchio denn für ein Problem ?
    Meneer Dijsselbloem hat sich eben gedacht: "Ich stelle mal etwas in den Raum und warte einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil nur die getroffenen Hunde bellen, weil sie begreifen, was da demnächst auf sie zukommen soll, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt." :)
  4. #4

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Jean-Claude Juncker hat sich über Äußerungen seines Nachfolgers Jeroen Dijsselbloem geärgert. Man dürfe nicht den Eindruck erwecken, dass Spareinlagen in Europa nicht sicher wären, rügte Juncker den neuen Euro-Gruppenchef. Zudem wies Luxemburgs Premier einen Vergleich mit Zypern zurück.

    Zypern-Krise: Juncker kritisiert Nachfolger Dijsselbloem - SPIEGEL ONLINE
    Getroffene Hunde bellen.
  5. #5

    Der Schlaumeier .....

    Juncker hat jahrelang geschlafen und- wenn er kurzzeitig wach war- die Probleme entweder kleingeredet oder schlicht geleugnet. Er täte gut daran, zu ratzingern. Also in Demut zu schweigen und sich in sein luxuriöses Austragshäuserl in Letzeburg zurück zu ziehen!
  6. #6

    Wenn es ernst wird ...

    " Man dürfe nicht den Eindruck erwecken, dass Spareinlagen in Europa nicht sicher wären, rügte Juncker "
    "Wenn es ernst wird muss man lügen" (Junker, 2011)
    Das hat der Neue noch nicht so gut drauf, aber keine Sorge, der ist lernfaehig.
  7. #7

    Ja

    aber Zypern lehrt uns doch, dass Spareinlagen nicht mehr sicher sind!
  8. #8

    Ich bin Herrn Dijsselbloem dankbar, dass er "nicht den Eindruck erwecken" will (wie

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Jean-Claude Juncker hat sich über Äußerungen seines Nachfolgers Jeroen Dijsselbloem geärgert. Man dürfe nicht den Eindruck erwecken, dass Spareinlagen in Europa nicht sicher wären, rügte Juncker den neuen Euro-Gruppenchef. Zudem wies Luxemburgs Premier einen Vergleich mit Zypern zurück.

    Zypern-Krise: Juncker kritisiert Nachfolger Dijsselbloem - SPIEGEL ONLINE
    Herr Juncker), dass Spareinlagen in Europa sicher wären. Denn das sind sie nicht. Auch nicht in Deutschland, wenn es hart auf hart kommt. Herr Juncker kann sich nun zurückziehen und sollte seine Pension geniessen...
  9. #9

    optional

    Es ist ein Präzedenzfall und die Mär von den sicheren Spareinlagen ... genauso sicher wie die Renten.