Reformvorschlag: EU-Kommission will besseren Markenschutz

DPANiedrigere Gebühren, Schutz für mehr Produkte: Die EU-Kommission will Marken besser gegen Produktpiraterie schützen. Erstmals sollen auch Erfinder von Handy-Klingeltönen ihre Tonfolgen eintragen können.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-891370.html
  1. #1

    genau die falsche Richtung...

    ... das sorgt doch nur wieder für Abmahnungen, Gerichtskosten und hohe Einnahmen beim Marken- und Patentamt. Wer heute kreativ sein will muss erstmal eine umfangreiche Recherche machen, ob dieses oder jenes nicht schon geschützt ist. Tonfolgen... Gerüche...
  2. #2

    Modernisierung?

    Welche Lobbygruppe hat denn hier so gute Arbeit geleistet? Abfolge von Tönen? Muss man demnächst damit rechnen, dass man, wenn man zufällig einen Klingelton summt, eine Unterlassungserklärung vor der Nase hat? Dümmer gehts nimmer - dachte man - bis die EU erfunden wurde.
  3. #3

    Amazon hat was dagegen ...

    ... was oder wer ist EU-Kommision ?

    Sonnengeniesser Barroso auf einer Geldwäscher-Yacht ???
  4. #4

    so ein Schmarr'n

    es gibt ohnehin zuviel Markenschutz. Daß technisch komplizierte Produkte Patentschutz brauchen, leuchtet jedem ein - aber Tamtam zu machen wegen Handtaschen oder Klingeltönen ist doch barer Unfug.
  5. #5

    jaaaaaaa

    DAS HAT UNS GEFEHLT. Sofort alle zustimmen !
  6. #6

    EU-Kommission will v.a. eine Daseinsberechtigung ...

    Die EU-Kommission hat es dieser Tage nicht leicht. Überall in Europa erhebt sich Widerstand gegen die EU-Bürokratie in Brüssel, und sogar Demonstrationen in Brüssel - anlässlich des letzten EU-Gipfels - wurden im Vorfeld verboten, weil angeblich die Sicherheit nicht gewährleistet werden konnte. Die Tragik Europas wiederholt sich: Die jeweils Herrschenden werden niemals freiwillig abtreten. Als sich die Völker Europas gegen Napoleon zur Wehr setzen wollten, hat Goethe seinen Landsleuten geschrieben "Ja, schüttelt ruhig an euren Ketten! Der Mann ist euch zu groß; ihr werdet sie nicht zerbrechen, sondern nur noch tiefer ins Fleisch ziehen". Und tatsächlich war gegen die Macht Napoleons lange nichts zu machen, doch letztlich werden auch Europäische Union und Euro ins Archiv wandern.
  7. #7

    Merkwürdig

    Habe nur ich den Eindruck, oder werden wichtige Entscheidungen diesbezüglich immer entgegen der Öffentlichkeitsmeinung getroffen?
    Ich finde es ein Unding, dass sich jemand ein Viereck mit abgerundeten Kanten beispielsweise als Geschmacksmuster sichern kann! Das ist eine ganz normale Geometrische Form!?
    Und wer bitte will mir nachweisen, dass ich Knut und nicht irgendein x-beliebigen Eisbär auf mein T-shirt gedruckt habe..?
    Diese Entscheidung weist eindeutig in die falsche Richtung!
  8. #8

    Der beste Markenschutz wären strenge Importkontrollen, um die China- und andere Drittlandsplagiate zu stoppen. Vermutlich hätten wir dann einen Rückgang der Chinaimporte um 50%.
  9. #9

    Haarsträubend

    Es gibt zuviel Markenrechte, nicht zu wenige.

    Man denkle nur an die Telekom, die das pinkfarbene T für sich beanspruchen wollte.

    Oder dieser hier : http://www.derwesten.de/nachrichten/apple-wirft-bonner-cafe-apfelkind-markenrechtsverletzung-vor-id5201360.html
    Hier bringen Konzerne Kleinunternehmen willkürlich an die Grenzen der Existenz.
    Dies muss aufhören, und nicht ausgebaut werden !