Folgen der Weltfinanzkrise: Zahl der Länder mit Top-Bonität schrumpft dramatisch

APDie globale Finanzkrise hat den Kreis der Länder mit der höchsten Kreditwürdigkeit erheblich verkleinert. Das Volumen entsprechender Staatsanleihen ist laut "Financial Times" um mehr als 60 Prozent geschrumpft. Profitieren können davon vor allem aufstrebende Schwellenländer.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-891159.html
  1. #1

    Marktbasiertes Rating

    Es gibt keine 100 prozentig sicheren Anlagen, Staaten oder Staatsanleihen. Wer sich für marktbasiertes Rating interessiert sollte hier mal sehen wie Finanzmärkte die Bonität beurteilen: Rix - Ratingindex
  2. #2

    na, dann auf nach bolivien, liebe anleger_innen

    ich würde allerdings - und zwar aufgrund eigener
    erfahrungen - den südamerikanischen markt eher
    meiden. dort wird ggf. per dekret enteignet, und zwar
    ohne wochenlanges rumgeeier mit zentralbanken.
  3. #3

    Hätten die Rating-Agenturen ihre Arbeit gemacht und sich am eigenen Anspruch gemessen, wäre es spätestens ab der Jahrtausendwende zwingend gewesen, Länder abzuwerten.

    So wurden Jahre der Konsolidierung verplempert, Geld wurde aus dem Nichts geschaffen und Schulden auf Kosten zukünftiger Generationen gemacht.

    Kein Wunder, die Agenturen verdienten selbst viel zu gut an dieser Trickserei und die Politiker stellen sich schützend vor sie, anstatt alle in einen Sack zu stecken und draufzuhauen.
  4. #4

    AAA-Staaten unter sich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die globale Finanzkrise hat den Kreis der Länder mit der höchsten Kreditwürdigkeit erheblich verkleinert. Das Volumen entsprechender Staatsanleihen ist laut "Financial Times" um mehr als 60 Prozent geschrumpft. Profitieren können davon vor allem aufstrebende Schwellenländer.

    Finanzkrise hat Zahl der Länder mit Top-Bonität dramatisch geschrumpft - SPIEGEL ONLINE
    Das ist der beste Grund für Deutschland und die "Rest-AAA"-Staaten aus Nordeuropa einen 'Nordeuro' einzuführen. Dieser würde ebenfalls das Geld der Investoren anlocken. Vorübergehende Einbrüche im Export würden durch verbilligte (Rohstoff-) Importe kompensiert und unser Land wäre attraktiv für hochqualifizierte Jobbewerber wie in der Schweiz.

    Selbstverständlich müsste in diesem Zusammenhang auch das Schengen-Abkommen gekündigt werden um unerwünschte Immigrationsbewegungen zu verhindern.

    Von der starken Währung könnten auch die Südländer profitieren durch günstige Umtauschkurse und einen fleissigen, guten Service.
    Merkel muss endlich noch härter sparen,denn sonst werden wir in den EU-Schuldensumpf mit reingerissen.
  5. #5

    völlig normal

    Wer das Prinzip des Finanzsystem verstanden hat, weiß das das völlig normal ist und eine exponentielle Steigerung folgen wird. Viel spannender ist aber die Frage, was kommt danach, wenn nix mehr zum Umverteilen da ist?
  6. #6

    Zitat von BlakesWort Beitrag anzeigen
    Hätten die Rating-Agenturen ihre Arbeit gemacht und sich am eigenen Anspruch gemessen, wäre es spätestens ab der Jahrtausendwende zwingend gewesen, Länder abzuwerten.

    So wurden Jahre der Konsolidierung verplempert, Geld wurde aus dem Nichts geschaffen und Schulden auf Kosten zukünftiger Generationen gemacht.
    .
    Wieso seit der Jahrtausendwende? Zwischen Mitte der 90er Jahre und 2007 haben zahlreiche Staaten - allen voran Spanien und Irland - ihre Staatsschuldenquoten deutlich gesenkt.
  7. #7

    Krise?

    Welche Krise? Ich sehe nur einen Kampf der Staaten, die die Reichen locken, indem sie das Geld der Armen und des Staates in sie reinpumpen. Und das System fängt gerade an langsam aber sicher zu bröckeln.
  8. #8

    Zitat von muellerthomas Beitrag anzeigen
    Wieso seit der Jahrtausendwende? Zwischen Mitte der 90er Jahre und 2007 haben zahlreiche Staaten - allen voran Spanien und Irland - ihre Staatsschuldenquoten deutlich gesenkt.
    Dann schauen Sie sich mal an, mit welchen Mitteln das erreicht wurde. Durch billiges Geld nicht zuletzt bedingt durch gute Ratings waren die Blasen doch erst möglich, die diese Länder an den Rand des Ruins führten. Einige Ökonomen haben das angemahnt, gehört wurden sie nicht.
  9. #9

    Risikozinsen

    Das ist doch für Banker eine sehr gute Nachricht. Dann können die von Ländern mit schlechter Bonität die Risikozinsen kassieren, und Merkel trägt das zugehörige Risiko. Besser geht es doch nicht. Sarkasmus aus.