Milliardenpoker in Nikosia: Zyperns Parteien einigen sich auf Rettungsfonds

AFPZyperns Politiker haben sich auf einen Plan B zur Rettung des Landes vor dem Bankrott verständigt: Die nötigen Milliarden sollen nun über einen Solidarfonds hereinkommen - die umstrittene Zwangsabgabe auf Bankguthaben haben die Parteien jetzt komplett verworfen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-890163.html
  1. #1

    Wer

    soll denn diesen Fonds zeichnen? EU-Euro Buerger?
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Zyperns Politiker haben sich auf einen Plan B zur Rettung des Landes vor dem Bankrott verständigt: Die nötigen Milliarden sollen nun über einen Solidarfonds hereinkommen - die umstrittene Zwangsabgabe auf Bankguthaben haben die Parteien jetzt komplett verworfen.

    Zypern verwirft neue Zwangsabgabe - SPIEGEL ONLINE
    Das ist kein Plan, sondern die Liquidierung des Landes. Erfahrungsgemäß kommen Banken sowieso nicht mit den Summen aus, die am Anfang für ihre "Rettung" verlangt werden. Natürlich können die Zyprer jetzt ihr Tafelsilber in dieses Fass ohne Boden werfen, aber sie sollten nicht hoffen es zurück zu bekommen...
  3. #3

    Jetzt gehts den Arbeutern ans Leder

    ... ist ja praktisch, einfach die Rentenkassen zu plündern, das kapiert das Volk nur mit großer Zeitverzögerung.
  4. #4

    Es geht doch

    denke die sind jetzt auf gutem Weg die Krise zu lösen. Alles halb so wild....
  5. #5

    Zypern besiegt Troika

    Und wieder zeigt das kleine Zypern, wie man die Troika besiegen kann. Für Griechenland zur Nachahmung empfohlen.
  6. #6

    Zitat von pacificwanderer Beitrag anzeigen
    soll denn diesen Fonds zeichnen? EU-Euro Buerger?
    ach herrlich... in den fonds wird dann wieder staatsbesitz mit fantasie-werten reingetan und in einem halben jahr muss man zugeben, dass der hafen in xy doch keine 900 mio wert ist, sondern nur 21 mio....

    immer das gleiche spiel...

    AfD im September
  7. #7

    Ich prophezeie ...

    ... dieser "Solidarfonds" wird nur ein ganz mickriges Volumen bekommen, aber Zypern wird "fest versprechen" dass er irgendwann die 5,8 Mrd. erreichen wird.

    Die einfältigen Euromanen zahlen natürlich in jedem Fall.
  8. #8

    Aha!

    heißt das nun, dass der Besitz Z's zum 2ten mal als Sicherheit dienen soll?
  9. #9

    The winner is Russia

    Wir halten fest, die russischen Oligarchen haben gewonnen. Wäre ja noch schöner, wenn die Reichen mal den Kopf hinhalten müssten und statt von 500 Millionen dann mit 400 Millionen aufn Konto hungern müssen.

    Viel besser: wir verpfänden die Renten von n paar Millionen Zyprischer Bürger.

    Wobei: Die sind selber schuld, man wollte ja keine Einlagekürzung.

    Fazit: Beitrag der Reichen = 0, Beitrag der normalen Bürger - vervielfacht.

    Warren Buffet möge zittiert werden: ”There’s class warfare, all right, […] but it’s my class, the rich class, that’s making war, and we’re winning.”

    Ich sehe nicht mehr, dass diese Fehlentwicklung ohne Blutvergiessen zu ändern ist.