Trickfotografie mit Modellautos: Schöner Schwindel mit teuren Schlitten

Eric Otto Eric Otto fotografiert Autos in der Tradition alter Gangster-Filme. Der Clou dabei: In Wahrheit handelt es sich bei den Straßenkreuzern und Verbrecher-Flitzern um winzige Modellautos - aber der Schwindel ist kaum zu erkennen.

http://www.spiegel.de/auto/fahrkultu...-a-890132.html
  1. #1

    na ja sind schon paar gute Bilder bei...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Eric Otto fotografiert Autos in der Tradition alter Gangster-Filme. Der Clou dabei: In Wahrheit handelt es sich bei den Straßenkreuzern und Verbrecher-Flitzern um winzige Modellautos - aber der Schwindel ist kaum zu erkennen.

    Fotos von Modellautos von Eric Otto aus Hamburg - SPIEGEL ONLINE
    aber die billigen Blendeneffekte, passen überhaupt nicht in die Bilder rein...

    ps. mit Photoshop übertrieben und verschlimmbessert, sieht aus als ob ein Oldsmobile mit Xeniónscheinwerfern rumfährt.

    Der Großteil der Bilder ist ziemlich schnell als Schwindel zuerkennen...da sollte es keine 2 Meinungen geben.
  2. #2

    Klasse Sache

    Sehr gute Idee und fotografische Umsetzung! :-) Habe ich als Schüler einst so ähnlich auch mal mit Modellautos ausprobiert...
  3. #3

    Weltsensation !

    Wow - und ich fotografiere den Inhalt von Ü-Eiern in der Tradition alter Science-Fiction-Filme ;-)

    Komm ich damit auf SPON ?
    Auch wenn ich nicht in Hamburg wohne ?
  4. #4

    Wenn jemand dem Fotografen gesagt hätte, ...

    ... dass es Software gibt, mit der sich Schärfe auch im Nahbereich über die gesamte Bildtiefe ziehen lässt, wäre da vielleicht was Bemerkenstwertes bei herausgekommen. Aber so ...
  5. #5

    Er mag ja ein toller Fotograf sein und Plastik oder Kunstoffmodelle schön in Szene setzen können. Aber mit Photoshop sollte er sich nochmal auseinandersetzen. Auf sämtlichen Bildern immer wieder dieselben Standard Lens Flares zu benutzen passt hier einfach so garnicht!
  6. #6

    hä? Fotografische Umsetzung ?

    Zitat von hypermental Beitrag anzeigen
    Sehr gute Idee und fotografische Umsetzung! :-) Habe ich als Schüler einst so ähnlich auch mal mit Modellautos ausprobiert...
    O.k., wenn man unscharfe Motive (Autos) und gleichzeitig komplett unscharfe Hintergründe (Schlösser, etc.), kombiniert mit mittelmäßigen Fotoschopp-Änderungen als künstlerischen Ausdruck bezeichnet, dann sind die Bilder schon "genial".

    Naja, über Kunst kann man nicht streiten. Ich finde die Bilder ziemlich schlecht - etwa auf dem Niveau das mein 8-jähriger Sohn mit seiner Kamera hinbekommt, wenn er meine Modellautos fotografiert.
  7. #7

    saure Gurken Zeit ...

    fängt ja dieses Jahr schon sehr früh an. Was soll ein solcher Artikel auf SPON? So was findest sich dutzendfach in allen Modellauto Zeitschriften mit erheblich besseren Bildern. Ist ja ein toler Künstler der nicht mal die Dicken Fenster, Antennen und Scheibenwischer ersetzt. Echt laienhafte Stümperarbeit.
  8. #8

    Hmmm...

    ...ein Ferrari Aventador, ja?! Wundert mich nicht, dass es den nicht zu sehen gibt...:-)
    Aber der Rest der Geschichte ist irgendwie charmant.
  9. #9

    muss dem ersten kommentator recht geben, die lens flares sind absolut grotte aus!!! weder farblich noch stilistisch passen sie...