Zyperns drohende Staatspleite: Die Sieben-Milliarden-Suche

REUTERSDie Banken bleiben bis Dienstag geschlossen, die Euro-Retter verschärfen den Druck auf Zypern. Das hochverschuldete Land muss sich mit sieben Milliarden Euro am Hilfspaket beteiligen. Woher könnte das Geld kommen? Vier mögliche Lösungen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-890048.html
  1. #1

    Laßt die Pleite kommen

    wir können alle nur lernen ! Und die Schäden für die EU sind gering - ein wenig Lehrgeld wird das sein. Auch der EU-Austritt könnte hier sehr preiswert geübt werden ! Schauen wir mal. Menschlich habe ich damit kein Problem, da die Zyprioten uns Deutsche eh hassen, wie an den Hitlerbärtchen auf ihren Protestschildern zu sehen ist. Solche EU-Bürger brauchen wir nicht - ab nach Russland mit ihnen !
  2. #2

    Zypern ist am Zug

    Zypern hat mit seinen Parlamentsentscheidungen seit 15 Jahre die Krise zu verantworten. Zypern betont, dass es ein unabhängiger Staat ist. Das ist zu begrüßen. Aber: wann fängt endlich Zypern an, sich wie ein unabhängiger Staat zu verhalten? Warum immer andere für die Entscheidungen des eigenen Parlaments verantwortlich machen wollen? Warum hat man einen Bankensektor mit 70Mrd Volumen zugelassen bei weniger als 20Mrd Wirtschaftsleistung? Es wird Zeit das Zypern aufwacht, sich von den Träumen verabschiedet und die Konsequenzen der Selbstverschuldeten Tragödie ins Auge sieht. Nach Mutti in Berlin rufen und eine Wutanfall bekommt, wenn sie nicht sofort hilft, ist kein zeichen von nationaler Unabhängigkeit, sondern das verhalten eines trotzigen Kindes, das sein Spielzeug zerstört hat, und jetzt will, dass andere die Reparatur bezahlt.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Banken bleiben bis Dienstag geschlossen, die Euro-Retter verschärfen den Druck auf Zypern. Das hochverschuldete Land muss sich mit sieben Milliarden Euro am Hilfspaket beteiligen. Woher könnte das Geld kommen? Vier mögliche Lösungen.

    Zypern sucht fieberhaft nach Weg aus der Krise - SPIEGEL ONLINE
    Wer bietet mehr?
    Jetzt bleiben die Banken schon fast eine Woche mehr dicht.
    Ich glaube trotzdem nicht, daß der Bankensturm damit verhindert werden kann.
    Und mit jedem Tag mehr, wo sie dichtbleiben, schwindet das Vertrauen mehr....
  4. #4

    Zypern muss sich mit garnichts beteiligen.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Banken bleiben bis Dienstag geschlossen, die Euro-Retter verschärfen den Druck auf Zypern. Das hochverschuldete Land muss sich mit sieben Milliarden Euro am Hilfspaket beteiligen. Woher könnte das Geld kommen? Vier mögliche Lösungen.

    Zypern sucht fieberhaft nach Weg aus der Krise - SPIEGEL ONLINE
    Das ist dummes Geschwätz.
    Die Schulden zypriotischer Banken sind Guthaben einiger wenigger europäischer Zockerbuden.
    Pleite gehen lassen und gut is.
    Niemandem wird es weh tun ausser den Eigentümern dieser Zockerbuden. Wenn man keinen Anfang macht mit Aufräumen wird es auch kein Ende geben.
  5. #5

    Das hochverschuldete Land

    2011 hatte Zypern einer Verschuldung von 11.177 Euro pro Person. Zum Vergleich: die durchschnittliche Pro-Kopf-Verschuldung innerhalb der EU lag im gleichen Jahr bei 20.686 Euro.

    http://www.laenderdaten.info/Asien/Zypern/Schulden.php
  6. #6

    Geschichte wird jetzt gemacht!

    Zypern wird die Euro-Zone verlassen. Ein Testfall. Danach proben Spanien und Griechenland ebenfalls den Aufstand, werden jedoch an der harten Haltung der Währungshüter ebenfalls scheitern und ebenso die Euro-Zone verlassen.

    Wir erleben gerade, wie Geschichte geschrieben wird.
  7. #7

    Vielleicht haben wir noch Glück,

    daß es mit Zypern einen wirtschaftlichen Zwerg in Europa zuerst dahin rafft.
    Mit Frankreich oder Spanien wird die Nummer dann schon heikel.
  8. #8

    Geimschaftswährung und Ehe ...

    ... bis das der Tot euch scheidet. Der Euro ist tot, weil es schon lange keine Gemeinschaftswährung mehr ist! Wenn ich mir die Euroscheine anschaue, so finde ich die ausserdem nichts sagend. Blöde Brücken und Tunnels. Geld braucht Gesichter auf den Geldscheinen von Menschen, mit denen sich eine Nation identifiziert.

    Der Euro entzweit Europa. Überall nur noch unsere Kanzlerin mit Bärtchen. Zum Kotzen!! Wir brauchen ein gemeinschaftliches Europa, mit Länder, die alle anders ticken dürfen und die die Möglichkeit haben Ihre Währung abzuwerten. Der Euro ist gescheitert und nicht Europa. Irgendwann ist der Moment da, den Mut zu haben, dieses Euroexperiment aufzugeben.
  9. #9

    Zitat von DorianH Beitrag anzeigen
    Wer bietet mehr?
    Jetzt bleiben die Banken schon fast eine Woche mehr dicht.
    Ich glaube trotzdem nicht, daß der Bankensturm damit verhindert werden kann.
    Und mit jedem Tag mehr, wo sie dichtbleiben, schwindet das Vertrauen mehr....
    arg viel länger wird nicht gehen ohne den sozialen Frieden zu riskieren. So ein Aufstand ist schnell angezettelt. Unglaublich was da abgeht - und das im 21. Jhd. - und nur, weil einige Wenige den Kanal nicht vollbekommen können.