Geplatztes Metal-Konzert: Zerstörung ja, aber bitte nichts kaputt machen

Getty ImagesKlang kann eine Waffe sein - den Beweis dafür wollte die Metal-Band Napalm Death in einem Londoner Museum antreten und per Lautstärke-Performance eine Skulptur zerstören. Doch aus Angst vor weiteren Beschädigungen wurde das Konzert nun abgesagt.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/n...-a-890028.html
  1. #1

    .

    schade, wäre sicher interessant geworden. wobei: man braucht napalm death für so eine aktion nicht. witziger wäre eine grundschul-flötengruppe mit einer gescheiten PA. und ich habe ja auch gehofft, dass die person, die für die bilderstrecke verantwortlich ist, die chance nutzen würde, allen lesern ein schmunzeln hevorzulocken, indem ein "gutes" bild von napalm death bassist shame embury gezeigt wird. naja.
  2. #2

    Schade

    das ND nicht mit Klangperlen wie "Suffer the children" oder "World keeps turning" glänzen können um die Skulptur zu zerbroeseln...
  3. #3

    bitte spielt mal im Bundestag

    vor vollem Hause. Unsere Politiker brauchen mal eine Abwechslung.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Klang kann eine Waffe sein - den Beweis dafür wollte die Metal-Band Napalm Death in einem Londoner Museum antreten und per Lautstärke-Performance eine Skulptur zerstören. Doch aus Angst vor weiteren Beschädigungen wurde das Konzert nun abgesagt.

    Napalm-Death-Konzert im Londoner Victoria and Albert Museum abgesagt - SPIEGEL ONLINE
    SPON und Metal....

    Napalm Death spielt heute überwiegend Death Metal. Zu Anfangszeiten spielten sie Grindcore. "Extrem Metal" gibt es nicht.
    Ein kurzer Blick in Wikipedia hätte genügt.
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Klang kann eine Waffe sein - den Beweis dafür wollte die Metal-Band Napalm Death in einem Londoner Museum antreten und per Lautstärke-Performance eine Skulptur zerstören. Doch aus Angst vor weiteren Beschädigungen wurde das Konzert nun abgesagt.

    Napalm-Death-Konzert im Londoner Victoria and Albert Museum abgesagt - SPIEGEL ONLINE
    Wow, das Grindcore-Urgestein Napalm Death zählen heutzutage als Ernste Kunst?
    Kann ich mich dann schon mal auf einen Auftritt von Cannibal Corpse im Guggenheim freuen? Eine Live-Performance zu Ehren ihrer gesellschaftskritischen Plattencovers?
  6. #6

    Zitat von deus-Lo-vult Beitrag anzeigen
    SPON und Metal....

    Napalm Death spielt heute überwiegend Death Metal. Zu Anfangszeiten spielten sie Grindcore. "Extrem Metal" gibt es nicht.
    Ein kurzer Blick in Wikipedia hätte genügt.
    Wahrscheinlich hat SPON das daher, dass sich eine Zeitlang viele Grindcore-Bands mit Namen, die mit "Extreme" anfingen, bezeichnet haben.

    z.B. Extreme Noise Terror. auch ganz große kunst.
  7. #7

    Zitat von deus-Lo-vult Beitrag anzeigen
    SPON und Metal....

    Napalm Death spielt heute überwiegend Death Metal. Zu Anfangszeiten spielten sie Grindcore. "Extrem Metal" gibt es nicht.
    Ein kurzer Blick in Wikipedia hätte genügt.
    Ein Blick in Wikipedia, mein lieber Gottesfreund, bringt folgendes zu Tage: Extreme Metal