Kombucha zum Selbermachen: Ein Pilz, bitte!

CorbisEr soll bei der Entgiftung helfen und das Immunsystem stärken: Kombucha ist hip. Was kaum einer weiß: Das Modegetränk kann man auch selbst brauen. Dafür muss man nur ein außerdisches Quallenwesen aufnehmen und es mit Tee und Zucker füttern. Jens Lubbadeh hat es ausprobiert.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ern...-a-889802.html
  1. #1

    alte Qualle

    Ich kenn Kombucha als WG-Mitbewohner schon aus den 80ern. Neu war mir dagegen, die Möglichkeit, Kombucha über ebay zu beziehen, was ja eigentlich völlig klar ist - was gibt es da nicht?
  2. #2

    Na ja

    so neu ist die Sache mit der "Qualle" auch nicht. Das ist schon eher wieder "retroretro".
    Und nein, ich habe es und werde es auch nie probieren.
    Lieber ein Glas Asse-Lauge, da weiss ich wenigstens was drin ist ;-)
  3. #3

    Selten so ein ekelhaftes ...

    Selten so ein ekelhaftes Gesöff getrunen die Kombucha Tee.

    Hab Ihn mal selbst angesetzt und bei zu kurzen lagern schmeckt er wie Zuckerwasser und bei zu langem wie ekelhafter Essig.
    Er soll sehr gesund sein .... Ok mag stimmen ...
    Aber er schmeckt für mich total widerlich !
  4. #4

    Kombucha

    Hat mein Vater jahrelang täglich getrunken. Von meiner Mutter angesetzt und er hat damit zwei Krebserkrankungen überlebt. Das war immer viel Arbeit , aber offensichtlich hat es sich gelohnt. Mittlerweile ist er 84
  5. #5

    Pilz

    Wenn es schon einen Artikel über so etwas nebensächliches gibt, sollte er wenigstens etwas detaillierter sein, vor allem wenn er von einem angeblichen Ex-Biologen geschrieben wurde.

    Komucha ist kein Pilz im herkömmlichen Sinn, sondern eine symbiotische Verbindung verschiedener Hefen (das sind einzellige Pilze) und einiger Bakterien (das sind keine Pilze). Es ist also weder ein richtiger Pilz, noch ein einzelner Organismus.

    Da hätte sogar eine Minute Wikipedia-"Recherche" gereicht...
  6. #6

    Sehr lecker....

    ... macht meine Mutti schon seit ich 5 Jahre alt bin... ;)
    Kein Wunder, dass ich ggü. Lebensmitteln allgemein deutlich aufgeschlossener bin als der deutsche und erst recht schwäbische Durchschnittsbürger..
  7. #7

    Ich bin leidenschaftlicher....

    Bogenschütze. Seit dem ich das Zeug trinke, erreiche ich deutlich bessere Ergebnisse. Aber diese Wirkung kann man ja eindeutig vom Label auf den Flaschen ableiten.
    Ich bin begeistert.
  8. #8

    Für eine "Entgiftung" braucht man nichts außer gesunde Nieren und eine gesunde Leber. Hoffentlich spricht sich das mal endlich herum, das "Entgiftungskuren" Quacksalberei und Geschäftemacherei sind.
  9. #9

    Aha

    Der sogenannte "Wissenschaftsjournalist" und ehemalige Biologiestudent hätte seinem Fach gerecht werden sollen und dem ganzen zumindest ein wenig Wissenschaftlichkeit verleihen können.
    Es handelt sich hier nicht um einen Pilz (wie schon korrekt angemerkt), das ach so gesunde Getränkt enthält Alkohol (Gärung, wen wunderts?) und Risiken bestehen bei der privaten Panscherei auch.
    Kombucha