Weltweite Rüstungsexporte: China rückt zu den Top-Waffenhändlern auf

CorbisAsien rüstet weiter mächtig auf. China wird dabei immer mehr zur Waffenschmiede des Kontinents. Ein neues Ranking sieht das Land unter den Top Fünf der weltweiten Rüstungsexporteure - zum ersten Mal seit dem Ende des Kalten Krieges. Dafür flogen die Briten aus der Liste.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-888903.html
  1. #1

    logo

    ad 1: das SIPRI-institut ist kein think-tank.
    ad 2: der alte schrott muss weg:
    China "modernisiert" gerade seine streitkräfte ... allerdings man darf beruhigt sein: bis auf ein paar forführ-prestige-projekte von faktisch redundanter bedeutung sind die von "modern" noch lichtjahre weit weg.

    wohin mit dem alten schrott? – Gut vermengt mit ein bißchen was neuerem wird das auch gezielt denjenigen auf's auge gedrückt, die eh schon in quasi-bürgerkrieg- oder kriegsähnlichen situationen sind.

    Der bedarf ist da, CIA, die Bilderberger und Transatlantiker schlafen schließlich auch nicht. Und wer im globalen Rothschild–spiel mitmischen will (– oder muss, damit die wirtschaftliche prosperität vergleichbar bleibt und einem das eigene volk beim ausbleiben derselben nicht auf's dach steigt) ...
    muss sich an gewisse spielregeln halten.
    Da ist der Waffenhandel inclusive stellvertreter-kriege, konfliktherdemit aufrüst-bearf, und die neue kriegsform "terrorismus" nur ein puzzle-teil unter vielen.

    Das land, dessen bevölkerung rund ein fünftel der menschheit ausmacht spielt bei den großen fünf nun mit? – Wunder-oh-wunder! Intelligenter wäre die frage gewesen, warum sich China bis dato so sehr zurückhielt. Was passiert da gerade, dass "die" Chinesen diesen globalen rüstungs-, waffenexport-, oder konsumterror-unsinn seit rd. 10 jahren so lammfromm-blöde mitmachen (mit allen bekannten folgen, sowohl für's eigene land, als auch für die sog. 3. welt als globale müllhalde) ???
  2. #2

    Kein Problem

    sofern die chinesischen Waffensysteme so zuverlässig ihren Geist aufgeben wie die feine chinesische Unterhaltungselektronik und die schönen Haushaltshelfer, die aus dem Reich der Mitte zu uns kommen. Nur die Entsorgung der dürfte etwas schwieriger werden. Wir werfen den Mist einfach auf den Müll, die müssen erst einen verlassenen Fluss finden oder sie entsorgen das der Wüste Gobi.
  3. #3

    Exporte selber bezahlt!

    Und Griechenland unser bester Kunde!
  4. #4

    Griechenland

    Gut für Deutschland, dass Griechenland so reich ist damit es soviele Waffen bei uns kaufen kann. Dank an Griechenland als Unterstützer unseres Exportes.
  5. #5

    optional

    Entscheidend dürfte jedoch sein, welche Waffen verkauft werden. sind es potentiell kriegsentscheidende Waffen, etwa etwa aktuelle milsat-, Drohnen- oder sonstiges-Technologie, oder aber Ak74 für alle?
  6. #6

    das geht doch nicht!!!

    Angie & Mannen(Innen), gleich loss und Deutsche Waffen in die Welt schleudern!!
  7. #7

    europa ist geliefert

    chinas aufstieg wird die gesamte region in fernost antreiben und mitziehen. deutschland wir dnur noch zulieferer und zaungast sein.
    schade, denn wir hatten viel potential, aber die mentale und psychologische unterdrückung und volksverdummung unseres staatsapparates verhindert eine frei entfaltung der stärken deutschland. ich werde diese land verlassen weil es mir schlicht zu schäbig und traurig ist.
  8. #8

    gleiches Unrecht

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    ... Ein neues Ranking sieht das Land unter den Top Fünf der weltweiten Rüstungsexporteure....
    Gleiches Unrecht für alle.
    Für den China-Giganten erst recht
    - möchte man zynisch meinen.
  9. #9

    Wo sind die Grünen,

    die mit China ein ernstes Wort reden wollen. Wo ist die Empörungsbeauftragte Frau Roth ?