Taufe der "Aida Stella": Birke an Bord

Sternenregen über der "Stella": Im Hafen von Warnemünde tauft Aida Cruises ihr zehntes Schiff. Der Neuzugang bei der Rostocker Reederei ist baugleich mit seinen drei Schwestern - der Unterschied liegt im Detail.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...-a-888876.html
  1. #1

    Passt

    "So wurden in den Wellness-Bereich kurzerhand sogenannte mumifizierte Birken eingepflanzt" Das passt zum Publikum... ;-)
  2. #2

    Dreckschleuder

    Auch das neue AIDA Schiff fährt mit giftigem Schweröl. Von moderner Abgastechnik keine Spur. Ist doch absurd, dass sich die Reederei als Umweltvorreiter sieht, aber nur Alibi-Maßnahmen ergreift. Die Aida Stella ist eine Dreckschleuder und eine Gefahr für Gesundheit und Umwelt!
  3. #3

    nörgler

    hier gibt´s nur nörgler - warum alles nur immer schlecht schreiben??
  4. #4

    Zitat von nocomment01 Beitrag anzeigen
    Auch das neue AIDA Schiff fährt mit giftigem Schweröl. Von moderner Abgastechnik keine Spur. Ist doch absurd, dass sich die Reederei als Umweltvorreiter sieht, aber nur Alibi-Maßnahmen ergreift. Die Aida Stella ist eine Dreckschleuder und eine Gefahr für Gesundheit und Umwelt!
    Kapier ich och net.
    Es gibt zig Firmen, die haben entsprechende Abgastechnik auf Lager, könnten diese sofort einbauen. Aber es scheint eben immer noch kostengünstiger zu sein, Sondermüll (nichts anderes ist Schweröl nämlich und müsste von den Mineralölkonzernen eigentlich teuer entsorgt werden) zu verbrennen und damit die Umwelt zu vernichten als den kleinen Schritt in eine wirkliche Umweltvorreiterrolle zu tätigen.

    Zur Not wird eben noch ein neues, teures Hochglanzprospekt aufgelegt, wie ach so toll die AIDA-Linie mit der Umwelt umgeht.

    Der Treppenwitz ist noch der, dass durch moderne Abgastechnik sogar immens viel Kraftstoff gespart werden kann - bis zu 30 % vs. heute mit Schweröl.
    Aber das bedeutet ja, dass man nachdenken muss, was denen wahrlich schwer fällt.

    Ist ja auch viel billiger, wie die Muttergesellschaft der AIDA-Linie belegt hat, einen solchen Touristentanker im Wert von 500 Mio. mal kurz zu versenken. "Costa Concordia" läßt grüßen.
  5. #5

    Zitat von tangobert Beitrag anzeigen
    hier gibt´s nur nörgler - warum alles nur immer schlecht schreiben??
    Das hat rein gar nix mit Nörgeln zu tun, sondern mit (harter) Kritik unbeschreiblich dummer Entscheidungen der Verantwortlichen.

    Wenn sich Gäste auf der AIDA beschweren, weil
    a) man auf dem Oberdeck nicht Tennis spielen kann, weil einem die Rußwolken die Sicht nehmen oder
    b) man Morgens auf den Tischen im Freien überall ganz appetitliche Rußbrocken rumliegen, dann schadet das m.E. sogar dem Geschäft.

    Von der Umweltschädigung will ich noch gar nicht mal reden, aber es kann nicht sein, dass PKW und LKW mit modernsten Abgassystem rumfahren und in den meisten Städten Umweltzonen eingerichtet werden, während AIDA & Co ihre dreckigsten Abgase völlig ungereinigt in die Häfen pusten dürfen.

    Und schaun sie mal nach, was Schweröl ist. Das ist der reinste Giftcocktail.

    Wollen Sie selber, ihre engste Familie, ihre Kinder diesen Dreck einatmen?
  6. #6

    Aida

    wir waren jetzt insgesamt 3 x mit der Aida unterwegs. Lassen Sie sich nicht bange machen. Klar kommt oben aus dem Kamin Qualm aber Rückstände habe ich noch nie gesehen. Wir werden auch weiterhin mit AIDA fahren. Das einzige, was mich stört ist, dass jetzt welche im chinesischen Meer gebaut werden, da werde ich mit Sicherheit nicht mitfahren. Da ist Patriotismus gefragt.
  7. #7

    Nörgler

    Diese mitunter unqualifizierte Nörgelei geht mir mitunter auch gegen den Strich, manchmal meint man Kommentare von Kindern zu lesen.
    Das bezieht sich nicht auf den letzten Kommentar.